Suchen

Borussia News

NEWS: 17.01.2015

Borussia siegt gegen Rot-Weiss Essen

Borussia siegt gegen Rot-Weiss Essen
Fabian Johnson erzielte das 1:0 gegen Rot-Weiss Essen.

Die Fohlenelf hat ihr Testspiel beim Tabellenführer der Regionalliga West mit 1:0 gewonnen.

Borussia hat ihr Testspiel gegen Rot-Weiss Essen am heutigen Samstag mit 1:0 gewonnen. Das Tor des Tages erzielte Fabian Johnson nach einer knappen halben Stunde. Vor etwa 5.000 Zuschauern im schmucken Stadion an der Essener Hafenstraße begannen die Hausherren forsch, erarbeiteten sich schon in den ersten vier Minuten einen Eckball und einen Schussversuch, doch dann übernahm die Fohlenelf das Kommando auf dem tiefen Rasen und vor allem auch den Ball. Es dauerte allerdings eine ganze Weile, bis gegen die tief stehenden Rot-Weissen etwas Zählbares heraussprang.

Trainer Lucien Favre musste auf André Hahn (Achillessehnenprobleme), Thorgan Hazard (Sehnenprobleme am Außenknöchel) und Filip Daems (Rückenprobleme) verzichten. Von den Türkei-Fahrern fehlten außerdem Geburtstagskind Nico Brandenburger (Sehnenreizung), Bilal Sezer und Marlon Ritter (mit der U23 im Trainingslager) sowie Steffen Nkansah (zurück zur U19) und Torwart Janis Blaswich im Aufgebot. Die zuletzt angeschlagenen Granit Xhaka (Probleme an der Patellasehne) und Thorben Marx (Schlag auf die Achillessehne) waren an der Essener Hafenstraße dabei. Dass Favre diesen Test sehr ernst nahm, wurde bei der Aufstellung deutlich: Im Gegensatz zu den Spielen in Belek, in denen auch der Nachwuchs eine Chance bekam, hatte die erste Elf in Essen durchaus Bundesliga-Startelfcharakter. Besonders erfreulich aus Borussia-Sicht: Raffael machte nach seinem Muskelfaserriss und fünf Wochen Pause sein erstes Spiel.

Borussia war optisch drückend überlegen, hatte fast immer den Ball und drängte Essen in die eigene Hälfte, verbuchte aber 29 Minuten lang keine echte Torchance. Dann fasste sich Patrick Herrmann ein Herz und sprintete über 50 Meter seinem Gegenspieler mit Ball davon, passte auf Max Kruse in der Mitte, von dem der Ball weiter zu Fabian Johnson gelangte. Der Linksaußen schoss schließlich völlig unbedrängt zur längst verdienten Führung ein. Danach flachte das Spiel allerdings auch schnell wieder ab, so dass es bis zur Pause kaum nennenswerte Torraumszenen gab.

Fünf Wechsel zur Pause

In der Pause brachte Trainer Favre Roel Brouwers, Julian Korb, Mahmoud Dahoud, Havard Nordtveit und Branimir Hrgota für Alvaro Dominguez, Tony Jantschke, Christoph Kramer, Granit Xhaka und Raffael. Die Essener wechselten ihre komplette Elf aus und kamen dennoch besser in die zweite Halbzeit hinein. Borussia Keeper Yann Sommer musste gleich dreimal in der 52. und bei einer Doppelchance in der 54. Minute gegen RWE-Angreifer Sven Kreyer retten. Die Essener Chancen schienen die Fohlenelf aber aufgeweckt zu haben. Nur eine Minute später tauchte Branimir Hrgota völlig frei vor dem RWE-Tor auf, scheiterte aber an Torhüter Daniel Schwabke. Kurz danach verbuchte Dahoud zwei Schussmöglichkeiten, die aber nicht von Erfolg gekrönt waren (56. und 62.).

Nach 70 Minuten brachte Trainer Favre noch Thorben Marx und Marvin Schulz für Herrmann und Kruse. Dadurch ergaben sich einige Umstellungen: Dahoud ging auf die rechte Seite, Marx bildete mit Nordtveit die „Doppel-Sechs“ und Verteidiger Marvin Schulz, in der Jugend einst Mittelstürmer, spielte auf der zentralen Offensiv-Position. In der 76. Minute hatte erneut Branimir Hrgota das 2:0 auf dem Fuß, doch zwei Essener Spieler warfen sich im letzten Moment in seinen Schuss. Auch Thorben Marx' Schuss aus 25 Metern (88.) fand nicht ins Ziel. Am Ende stand so ein Testspielsieg gegen den Regionalliga-Spitzenreiter und eine gelungene Generalprobe für das DFB-Pokal-Achtelfinale gegen einen ähnlich starken Gegner: Kickers Offenbach, den aktuellen Tabellenführer der Regionalliga Südwest.

Am morgigen Sonntag hat die Fohlenelf frei. Lediglich die angeschlagenen André Hahn, Thorgan Hazard und Filip Daems werden mit Physiotherapeut Andreas Bluhm ein individuelles Training absolvieren.

Borussia: Sommer – Jantschke (46. Korb), Stranzl, Dominguez (46. Brouwers), Wendt – Kramer (46. Nordtveit), Xhaka (46. Dahoud) – Herrmann (70. Schulz), Johnson – Raffael (46. Hrgota), Kruse (70. Marx)

Tore: 0:1 Johnson (29.)

Gelbe Karten: - /Xhaka

Schiedsrichter: Guido Winkmann

Zuschauer: 5.000

Familienfreundlich

Jetzt anmelden

Böklunder

Borussia MitgliedschaftBitburger