Suchen

Borussia News

NEWS: 20.01.2016

Andere Vorzeichen

Andere Vorzeichen
Jonas Hofmann freut sich auf das Duell gegen seinen Ex-Klub.

Mit einer rund 90-minütigen Einheit setzte die Fohlenelf am heutigen Mittwoch ihre Vorbereitung auf den Rückrundenstart am Samstag (18.30 Uhr) gegen Borussia Dortmund fort.

Der leicht erkrankte Roel Brouwers absolvierte eine Laufeinheit, die Rekonvaleszenten schufteten in der Reha an ihren Comeback, alle übrigen Borussen arbeiteten konzentriert auf dem Platz – schließlich sind es nur noch drei Tage bis zum ersten Pflichtspiel des neuen Jahres. „Momentan fühlt es sich noch ein wenig wie die Vorbereitungsphase an, aber ich denke ein, zwei Tage vor dem Spiel fängt es dann richtig an, zu kribbeln“, ist Neuzugang Jonas Hofmann überzeugt.

Für den Ex-Dortmunder, der erst in der Winterpause vom BVB nach Mönchengladbach wechselte, ist das Spiel gegen seinen Ex-Klub natürlich gleich zu Beginn ein Höhepunkt. "Ich denke, es wird ein heißes und sehr interessantes Duell, da beide Mannschaften viel Wert aufs Gegenpressing legen“, ist Hofmann überzeugt. „Wir müssen die Bälle, die die Dortmunder in die Tiefe spielen gehen, gut verteidigen, und müssen versuchen, ihr Gegenpressing gut zu überspielen.“

„Haben genug Qualität“

Zum Saisonauftakt im August war der Fohlenelf genau das nicht gelungen, sie kam in Dortmund mit 0:4 unter die Räder. „Das war damals kein guter Auftritt von uns, aber jetzt sind die Vorzeichen ganz anders“, stellt Lars Stindl klar. „Natürlich ist der BVB ein absolutes Top-Team, doch wir brauchen uns nicht zu verstecken. Unser Anspruch ist, uns mit solchen Gegner zu messen, und wir haben genug Qualität, um Dortmund zu schlagen.“ Da das Nachmittagstraining gestrichen wurde, stehen den Borussen noch zwei weitere Einheiten vor dem Rückrundenstart bevor: am Donnerstag um 10 Uhr, und am Freitag steigt das nicht-öffentliche Abschlusstraining.

Mitglied werden

Jetzt anmelden

Böklunder