Suchen

Borussia News

NEWS: 05.03.2016

Knappe Niederlage in Wolfsburg

Knappe Niederlage in Wolfsburg
Raffael traf in Wolfsburg zum zwischenzeitlichen 1:2.

Die Fohlenelf hat am 25. Spieltag eine knappe 1:2-Niederlage beim VfL Wolfsburg hinnehmen müssen. Raffael verkürzte zwar fünf Minuten nach einem Doppelschlag der Wölfe, anschließend schafften es die Borussen aber nicht, sich für ihren hohen Aufwand zu belohnen.

Die etwas mehr als 29.000 Zuschauer in der Wolfsburger Volkswagen-Arena bekamen von Beginn an eine äußerst unterhaltsame Partie geboten. Beide Mannschaften gingen ein sehr hohes Tempo und spielten dabei munter nach vorn. Ein Doppelschlag von Julian Draxler (15.) und Max Kruse (17.) brachte die Wölfe in Front, Borussia antwortete aber prompt. Raffael (23.) verkürzte mit einem satten Schuss aus spitzem Winkel. Im Anschluss waren die hoch pressenden Borussen die bessere Mannschaft, bis zum Halbzeitpfiff blieb es aber beim knappen 1:2-Rückstand. Auch nach dem Seitenwechsel kontrollierte die Mannschaft von Trainer André Schubert das Geschehen, im Laufe des zweiten Abschnitts stellten sich die Gastgeber aber immer besser auf die Angriffsbemühungen der Fohlenelf ein. Weil Borussia ihre wenigen richtig guten Gelegenheiten außerdem nicht zu nutzen wusste, mussten sie sich am Ende knapp geschlagen geben.

AUFSTELLUNG UND PERSONAL

Im Vergleich zum deutlichen 4:0-Erfolg gegen den VfB Stuttgart unter der Woche musste Trainer André Schubert eine Veränderung vornehmen: Für den verletzten Oscar Wendt (Muskelfaserriss) rückte Martin Hinteregger in die Startelf. Der Österreicher (links) bildete gemeinsam mit Fabian Johnson (rechts) die Flügelzange, die Dreier-Abwehrkette vor Torhüter Yann Sommer bestand erneut aus Nico Elvedi, Andreas Christensen und Havard Nordtveit. Davor agierten Granit Xhaka und Mahmoud Dahoud im zentralen Mittelfeld. Thorgan Hazard, Lars Stindl und Raffael besetzten die drei Positionen im Angriff. Verletzungsbedingt verzichten musste Schubert weiterhin auf Alvaro Dominguez, Martin Stranzl, Tony Jantschke und Nico Schulz. Der wiedergenesene André Hahn stand noch nicht im Kader.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

15.: Mit der ersten echten Torchance des Spiels geht der VfL Wolfsburg in Führung. Über die rechte Seite gelangt der Ball in die Mitte zu Julian Draxler, der clever verzögert und die Kugel dann unten rechts im Tor unterbringt.

17.: Keine zwei Minuten später legt Wolfsburg nach. Nach einem schön vorgetragenen Konter bekommt Max Kruse die Kugel am linken Strafraumeck, lässt Elvedi aussteigen und trifft dann ins lange Eck – 2:0.

23.: Johnson spielt einen starken Pass in die Tiefe auf Raffael. Der Brasilianer zögert nicht lange und haut den Ball aus spitzem Winkel in die Maschen. Was für ein Ding!

25.: Die nächste Chance für Raffael. Erneut taucht der Angreifer auf der linken Seite auf, dieses Mal versucht er es mit einem Flachschuss. Koen Casteels pariert sicher.

27.: Was für eine Chance für die Fohlenelf! Nach feinem Zuspiel von Stindl taucht Johnson frei vor Casteels auf. Der Torhüter der Wölfe macht sich breit und verhindert mit einer tollen Parade den Ausgleich.

27.: Dahoud versucht es mal aus der Distanz, sein Schuss ist aber etwas zu unplatziert.

45.: Kurz vor dem Pausenpfiff noch mal eine Chance für Borussia. Nach einem tollen Seitenwechsel von Dahoud kommt erneut Raffael an den Ball, der es mit einem Schuss aus 18 Metern versucht. Dieser geht aber knapp am Tor vorbei.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

49.: Borussia gehört die erste Chance des zweiten Abschnittes. Nach einer guten Kombination kommt der Ball über mehrere Stationen zu Stindl, der von der Strafraumkante abzieht. Casteels kriegt gerade noch die Fäuste hoch.

51.: Guilavogui probierts mal aus der Entfernung – kein Problem für Sommer.

53.: Erneut hat der stark aufspielende Raffael eine Möglichkeit. Der 30-Jährige wird aber von zwei Gegenspielern bedrängt und bekommt so aus zwölf Metern nicht genug Druck hinter den Ball.

60.: Wolfsburg hat Probleme, zwingend vor Borussias Tor zu kommen. Stattdessen versuchen sie es mit Distanzschüssen. Der Versuch von André Schürrle aus gut 20 Metern geht knapp vorbei.

68.: Nächster Wolfsburger Versuch aus der Distanz, erneut knapp neben das Tor. Ricardo Rodriguez Schuss aus 25 Metern rauscht knapp am rechten Pfosten vorbei.

71.: Dicke Gelegenheit für die Fohlenelf! Nach einem Freistoß stört der eingewechselte Patrick Herrmann Casteels geschickt, sodass dieser den hohen Ball von Raffael aus der Hand fallen lässt. Hazard kommt in eine aussichtsreiche Position, kann den Nachschuss aber nicht im Tor unterbringen.

77.: Borussia macht sich einen Ballverlust der Wolfsburger zunutze und spielt schnell nach vorne. Herrmann kann den Ball aber nicht ganz kontrollieren, sodass sein Schussversuch zur Ecke geblockt wird.

87.: Branimir Hrgota kommt nach Vorlage von Jonas Hofmann aus elf Metern in Schussposition, setzt den Ball aber einen Meter links neben den Kasten.

Mitglied werden

Jetzt anmelden

Böklunder