Suchen

Borussia News

NEWS: 14.03.2016

Frauen bleiben oben dran

Frauen bleiben oben dran
VfL-Torhüterin Jasmin Hamann rettete durch eine starke Parade in der Nachspielzeit den 1:0-Sieg.

Durch einen 1:0-Sieg gegen den SV Weinberg am 15. Spieltag der 2. Frauen-Bundesliga zieht Borussia mit dem Tabellenzweiten FC Bayern München II punktemäßig gleich. Die 2. Frauen untermauerten ihre Tabellenführung in der Niederrheinliga.

Durch einen 1:0-Sieg gegen den SV Weinberg zog die 1. Frauenmannschaft mit dem zweitplatzierten FC Bayern München II in der Tabelle gleich und bestätigte zugleich den positiven Trend aus den zurückliegenden Spielen. Im Heimspiel gegen Weinberg vertraute Trainer Maik Schmalenberg der gleichen Anfangself wie beim 3:0-Erfolg gegen den 1. FFC Frankfurt II vor einer Woche. Die Anfangsphase des Spiels gehörte auch den Borussen, die sich zahlreiche Möglichkeiten herausspielten, es aber zunächst verpassten, den Führungstreffer zu erzielen. Nach einer Ecke für die Gäste konterten die VfL-Frauen aber mit Tempo über die rechte Seite. Eine Flanke von Kelly Simons senkte sich über Weinbergs Torhüterin hinweg ins lange Eck und markierte den umjubelten Führungstreffer (25. Minute). In der Folge ließen die Borussen nicht locker und drängten auf den zweiten Treffer. Kurz vor der Halbzeitpause kam Ana Oliveira Leite nach einer Flanke zum Torschuss, verpasste es aber die Führung auszubauen. „Unser Flügelspiel war gut, aber wir haben es verpasst schon frühzeitig den Deckel drauf zu machen. Damit haben wir Weinberg die Hoffnung gelassen, dass es noch etwas bei uns holen kann“, sagte Schmalenberg.

In der zweiten Halbzeit tat sich die Fohlenelf dann schwer, weitere gute Möglichkeiten herauszuspielen und machte es bis zum Schluss spannend. Ein Freistoß von Simons in der 57. Minute landete auf dem Tornetz und war eine der wenigen Torchancen im zweiten Durchgang. Bis zum Schluss verteidigten die VfL-Frauen ihre knappe Führung. In der Nachspielzeit wurde es noch einmal hektisch. Einen Weinberger Freistoß konnte Jasmin Hamann so gerade über die Latte lenken und sicherte Borussia damit den Sieg. „Da müssen wir uns bei Jasmin bedanken, dass sie zur Stelle war, als wir sie brauchten. Wir haben das Spiel aber verdient gewonnen und nehmen die drei Punkte gerne mit", sagte Schmalenberg. Am kommenden Sonntag geht es dann zum FSV Hessen Wetzlar bevor das Schmalenberg-Team am Ostermontag zum Spitzenspiel der 2. Bundesliga Bayern München II empfängt. "Die nächsten zwei Spiele werden für uns richtungsweisend sein", so der Coach.

2. Frauen untermauern Tabellenführung

Erfolgreich lief es auch für Borussias 2. Frauenmannschaft. Gegen den SV Heißen Mülheim fuhr die Mannschaft von Trainer Max Möller einen 5:3-Sieg ein und war dabei die klar bessere Mannschaft. Nachdem Jessica Hackenberger gleich doppelt getroffen hatte und die VfL-Frauen damit 2:0 in Führung gebracht hatten, erhöhte Yoshina Taniguchi auf 3:0. Zwar kam Mülheim noch vor der Pause zum 1:3-Anschlusstreffer, doch Taniguchi sorgte mit ihren beiden weiteren Treffern nach dem Seitenwechsel für die Vorentscheidung. Mülheim verkürzte lediglich noch auf 3:5. „Es war ein verdienter Erfolg für uns, wir haben es nur verpasst, das Ergebnis deutlicher zu gestalten. Wir haben unsere Hausaufgaben erfüllt, das ist das Wichtigste“, sagte Möller, dessen Team durch den Sieg seine Tabellenführung in der Niederrheinliga untermauerte.

Weitere News

U17-Mädchen feiern 1:0-Erfolg bei Bayer Leverkusen

U17-Mädchen feiern 1:0-Erfolg bei Bayer Leverkusen 26.09.2016

Die 2. Frauenmannschaft sowie die Mädchenmannschaften Borussias absolvierten am vergangenen Wochenende weitere Pflichtspiele. Die U17-Juniorinnen gewannen mit 1:0 bei Bayer 04 Leverkusen.

Frauen verlieren 1:3 gegen Turbine Potsdam

Frauen verlieren 1:3 gegen Turbine Potsdam 25.09.2016

Am 3. Spieltag der Frauen-Bundesliga mussten Borussias Frauen eine 1:3-Niederlage gegen Turbine Potsdam hinnehmen. Kelly Simons (15.) erzielte das erste Saisontor für den VfL.

Frauen müssen gegen Turbine Potsdam ran

Frauen müssen gegen Turbine Potsdam ran 23.09.2016

Nach der Länderspielpause steht für Borussias Frauenmannschaft die nächste Bundesligapartie auf dem Programm. Am Sonntag (11 Uhr) empfängt sie den sechsmaligen Deutschen Meister Turbine Potsdam im Grenzlandstadion.

Mitglied werden

Stadionführung

Böklunder

Borussia MitgliedschaftBitburger