Suchen

Borussia News

NEWS: 16.02.2013

Fakten zum Spiel in Hamburg

Fakten zum Spiel in Hamburg

Alle wichtigen Fakten und wissenswerten Informationen rund um das Bundesligaspiel am heutigen Samstagnachmittag (15.30 Uhr) beim Hamburger SV.

Zuschauer: Das Gastspiel Borussias in der Hansestadt ist noch nicht ausverkauft. Rund 53.000 Karten sind bislang für das Spiel verkauft worden. Die Tageskassen öffnen zwei Stunden vor Spielbeginn. Borussia rechnet mit rund 4.000 VfL-Anhängern in Hamburg.

Bilanz zwischen Hamburg und Borussia: Das Spiel am Samstag ist das 90. Aufeinandertreffen beider Mannschaften in der Bundesliga. Der HSV gewann 35 Partien, der VfL 30, 24-mal endeten die Duelle unentschieden. Im heimischen Stadion behielten die Hanseaten 24-mal die Oberhand, es gab zehn Unentschieden. Zehnmal nahm die Fohlenelf zwei bzw. drei Punkte mit nach Hause. Die Hanseaten gewannen nur eines der vergangenen acht Bundesligaspiele gegen die Fohlenelf. Seit drei Gastspielen ist der VfL beim HSV ohne Niederlage. In dieser Zeit gab es zwei Siege und ein Remis.

Statistik: Borussia verlor nur eines der zurückliegenden neun Ligaspiele und holte bislang von allen Mannschaften in der Bundesliga die meisten Unentschieden. Neun Remis sind bereits genauso viele wie in der gesamten Vorsaison. Auswärts ist der VfL seit fünf Partien sieglos (vier Unentschieden, eine Niederlage). Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre hat die torgefährlichsten Abwehrspieler der Liga. Die Defensivakteure der Fohlenelf erzielten bereits neun Treffer. Die Hamburger wiederum stellen in Artjoms Rudnevs (zehn Tore) und Heung Min Son (neun Tore) das erfolgreichste Angriffsduo der Liga. Auch dank der beiden haben die Hanseaten in Dortmund bereits ihren neunten Saisonsieg gefeiert. Das ist nach 21 Spieltagen bereits ein Sieg mehr als in der gesamten vergangenen Spielzeit. In der Rückrundentabelle liegt der HSV mit sieben Punkten auf Platz drei.

Schiedsrichter: Die Begegnung wird geleitet von Robert Hartmann. Der 33-Jährige pfeift seit der Winterpause 2010/2011 in der Bundesliga. Der Diplom-Betriebswirt aus Wangen im Allgäu hat in dieser Saison bislang sieben Spiele in der höchsten deutschen Spielklasse geleitet, darunter Borussias 2:0 gegen den VfL Wolfsburg Ende November vergangenen Jahres im BORUSSIA-PARK. Borusse Tolga Cigerci hat gute Erinnerungen an den Unparteiischen. Hartmann pfiff das Endspiel um die A-Jugend-Meisterschaft 2011, das Cigerci mit dem VfL Wolfsburg gegen den 1. FC Kaiserslautern 4:2 gewann. Als Assistenten von Hartmann kommen heute Benjamin Cortus und Thomas Färber zum Einsatz. Vierter Offizieller ist Thomas Gorniak.

Wetter: Bei bewölktem Himmel liegen die Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt. Es soll aber trocken bleiben Dazu weht ein mäßiger Wind aus südöstlicher Richtung.

Anfahrt: Das Stadion öffnet um 13.30 Uhr. Empfohlen wird die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Ticketinhaber können den Hamburger Verkehrs Verbund (HVV) kostenlos nutzen. Die S3 (Richtung Pinneberg) und die S21 (Richtung Elbgaustraße) fahren Richtung Stadion. Ab den S-Bahn-Haltestellen Stellingen (ab 13 Uhr) und Othmarschen (13.30 Uhr) fahren Shuttlebusse direkt zur Imtech Arena und nach dem Spiel zurück zum Bahnhof. Die Züge werden zwischen Hauptbahnhof und Sternschanze durch Busse ersetzt. Alle Infos dazu hier.

Mit dem Pkw erreicht man das Stadion über die Autobahnen 7 (Anschlussstelle Volkspark, Stellingen oder Bahrenfeld) oder 24 (Richtung Hamburg bis zur Mündung in einen Kreisverkehr). Danach einfach dem Parkleitsystem folgen. Die Parkplätze sind ebenfalls ab 13.30 Uhr geöffnet.

Alle Anfahrtsinformationen auf einen Blick gibt es hier.

Übertragung: Der Bezahlsender Sky überträgt das Spiel live. Kommentator ist Torsten Kunde. Das Spiel wird auch im BORUSSIA-PARK im „Raum Büchsenwurf" auf großer Leinwand gezeigt. Bei der von Frank Schiffers moderierten Veranstaltung gibt es die Aufstellungen aus erster Hand, Zuschauer-Interviews, einen Halbzeittalk und dazu Stadionfeeling-Speisen. Kurz nach dem Schlusspfiff kann die Partie Re-Live auf Fohlen.TV verfolgt werden. Etwas später gibt es dort auch die Höhepunkte der Partie zu sehen.

Liveticker: Wie gewohnt kann das Spiel bequem am Samstag ab etwa 15.20 Uhr im Borussia-Liveticker verfolgt werden. Wer mit dem Smartphone auf den Liveticker zugreift, sollte zunächst die mobile Website (http://mobil.borussia.de) besuchen. Über unsere Seiten auf Facebook, Google+ und Twitter werdet ihr während der 90 Minuten ebenfalls über die wichtigsten Ereignisse informiert.

DFB-Gewinnspiel

Jetzt anmelden

Böklunder