Suchen

Borussia News

NEWS: 14.04.2013

Fakten zum Spiel in Stuttgart

Fakten zum Spiel in Stuttgart

Alle wichtigen Fakten und wissenswerten Informationen rund um das Bundesligaspiel am heutigen Sonntag (15.30 Uhr) beim VfB Stuttgart.

Zuschauer: Die Mercedes-Benz Arena (Fassungsvermögen: 60.449 Zuschauer) ist nicht ausverkauft. Der VfB Stuttgart erwartet rund 53.000 Zuschauer. Borussia rechnet mit etwa 4.500 VfL-Anhängern in der schwäbischen Metropole.

Bilanz zwischen Stuttgart und Borussia: Borussia hat in der vergangenen Saison erstmals seit mehr als 17 Jahren wieder beim VfB Stuttgart gewonnen (3:0). Zuvor gab es für die Schwaben in den vergangenen 13 Heimspielen gegen den VfL acht Siege und vier Unentschieden. Die Gesamtbilanz aus Sicht Borussias sieht nicht viel besser aus. In den vergangenen 29 Bundesliga-Duellen kam der VfL nur zu zwei Siegen gegen die Schwaben. Nur gegen Bayern München kassierte die Fohlenelf mehr Gegentreffer (170) als gegen den VfB (148). Im Hinspiel gewann Stuttgart erstmals in dieser Saison nach einem Rückstand. VfB-Mittelfeldspieler Christian Gentner hat in seiner Bundesliga-Karriere noch nie gegen Borussia verloren. In zehn Spielen gegen die Fohlenelf gab es für den Mittelfeldspieler sieben Siege und drei Unentschieden.

Statistik: Borussia hat zuletzt vor mehr als einem Jahr zwei Bundesliga-Spiele in Folge gewonnen (11. und 18. Februar 2012: 3:0 gegen Schalke, 2:1 in Kaiserslautern). In den zurückliegenden acht Auswärtsspielen gab es einen Sieg, vier Unentschieden und drei Niederlagen. In keinem dieser Spiele erzielte die Mannschaft von Trainer Lucien Favre mehr als einen Treffer. Borussia stellt allerdings die beste Defensive der vergangenen sieben Bundesligaspiele (fünf Gegentore). Nur Bayern München (sechs) hat in der Rückrunde weniger Gegentreffer kassiert als Borussia (elf). Die zurückliegenden drei Siege der Favre-Elf fielen alle mit 1:0 aus, Torschütze war jeweils Luuk de Jong. Stuttgart hat in diesem Jahr keines seiner fünf Heimspiele gewonnen. Es gab ein Unentschieden und vier Niederlagen. Acht Punkte aus elf Spielen sind zu diesem Zeitpunkt sogar die schlechteste Rückrundenbilanz der Stuttgarter Bundesliga-Historie. Die Schwaben sind die einzige Mannschaft in der Bundesliga, die noch kein Tor nach einer Ecke hinnehmen musste.

Schiedsrichter: Die Begegnung wird geleitet von Wolfgang Stark. Der Bankkaufmann aus dem bayerischen Ergolding ist seit 1994 DFB-Schiedsrichter und pfeift seit 1997 in der Bundesliga. In dieser Saison hat der 43-Jährige bislang 14 Partien in der höchsten deutschen Spielklasse gepfiffen, darunter drei Begegnungen mit Beteiligung der Fohlenelf: das 0:5 in Dortmund, das 1:1 gegen Freiburg sowie das 1:1 gegen Werder Bremen vor rund einem Monat. Auch der VfB Stuttgart hat unter Starks Leitung in dieser Saison bereits gespielt. Die Schwaben verloren dabei 1:2 in Leverkusen. An den Seitenlinien kommen heute die Schiedsrichter-Assistenten Matthias Anklam und Sascha Thielert zum Einsatz. Vierter Offizieller ist Tobias Christ.

Wetter: Bei leichter Bewölkung werden zum Spielbeginn milde Temperaturen von 17 Grad erwartet. Die Niederschlagswahrscheinlichkeit liegt bei zehn Prozent. Der Wind weht mäßig aus östlicher Richtung.

Anfahrt: Das Stadion ist mit dem Auto über die Autobahn 8 aus Richtung Karlsruhe zu erreichen. Am Autobahnkreuz Stuttgart Richtung Stuttgart-Zentrum fahren, danach auf die B14 in Richtung Bad Cannstatt. Von dort aus der Beschilderung mit dem Stadion-Symbol folgen. Im Bereich des NeckarParks stehen ca. 12.000 öffentliche Parkplätze zur Verfügung.

ACHTUNG: Die Mercedes-Benz Arena liegt in der Umweltzone der Stadt Stuttgart. Damit dürfen nur Kraftfahrzeuge bestimmter Schadstoffgruppen (grüne Plakette) ins Stadtgebiet fahren.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Stadion ebenfalls gut zu erreichen. Vom Hauptbahnhof geht es mit den S-Bahn Linien 1 (bis Neckarpark Mercedes-Benz), 2 oder 3 (bis Bahnhof Bad Cannstatt) sowie mit der Stadtbahnlinie U11 (bis Neckar Park Stadion) zur Arena. Alle Infos zur Anfahrt gibt es hier.

Borussias Fanbeauftragte haben zudem einige nützliche Hinweise zum Auswärtsspiel zusammengetragen. Alle Infos hier.

Übertragung: Der Bezahlsender Sky überträgt das Spiel live. Kommentator ist Fritz von Thurn und Taxis. Auch Liga Total! zeigt die Begegnung live, Kommentator ist Hansi Küpper. Das Spiel wird zudem im BORUSSIA-PARK im „Raum Büchsenwurf" auf großer Leinwand ausgestrahlt. Bei der von Frank Schiffers moderierten Veranstaltung gibt es die Aufstellungen aus erster Hand, Zuschauer-Interviews, einen Halbzeittalk und dazu Stadionfeeling-Speisen. Kurz nach dem Schlusspfiff kann die Partie Re-Live auf Fohlen.TV verfolgt werden. Etwas später gibt es dort auch die Höhepunkte der Partie zu sehen.

Liveticker: Wie gewohnt kann das Spiel bequem am heutigen Sonntag ab etwa 15.20 Uhr im Borussia-Liveticker verfolgt werden. Wer mit dem Smartphone auf den Liveticker zugreift, sollte zunächst die mobile Website (http://mobil.borussia.de) besuchen. Über unsere Seiten auf Facebook und Google+ werdet ihr während des Spiels ebenfalls über die wichtigsten Ereignisse informiert. Wer bei Twitter mitdiskutieren möchte, nutzt den Hashtag #VFBBMG.

Weitere News

Einen kühlen Kopf bewahrt

Einen kühlen Kopf bewahrt 01.02.2015

Mit dem gestrigen 1:0-Sieg beim VfB Stuttgart ist die Fohlenelf erfolgreich in die Rückrunde gestartet. Die nächste Aufgabe wartet allerdings schon am Dienstagabend auf sie.

Familienfreundlich

Gänsehaut gibt’s gratis.

Gänsehaut gibt's gratis.

Böklunder

TelekomBitburger