Suchen

Borussia News

NEWS: 26.04.2013

Rasen AG besucht Borussia

Rasen AG besucht Borussia
Die Rasen AG und die AG Sportstättenbau und Erhaltung auf dem neuen Trainingsplatz im BORUSSIA-PARK.

Die Rasen AG und die AG Sportstättenbau und Erhaltung, bestehend aus Verantwortlichen des Sports und der Politik, trafen sich jetzt im BORUSSIA-PARK, um innovative Rasenflächen zu begutachten.

„Tiki-Taka ist nur auf ebenen und perfekten Flächen möglich“, sagt Willi Hink, Direktor des DFB für Amateurfußball, Schiedsrichterqualifizierung und gesellschaftliche Verantwortung. „Wir wollten uns deshalb innovative Rasenflächen ansehen, um weiter auf dem neuesten Stand zu sein. Deshalb waren wir mit den drei Arbeitsgruppen in Mönchengladbach“, so Hink. Borussia hat zurzeit auf mehreren Trainingsfeldern verschiedene Rasenarten eingearbeitet, um die Belastung der Flächen zu testen. Unter anderem auf dem neuen Trainingsfeld „Platz 10“. „Diese neuen Hybridrasen, die mit künstlichen Komponenten angereichert werden, sind eine innovative Methode, Flächen robuster gegen mögliche Schäden und Verwitterung zu machen“, sagt Hink.

Bernhard Nießen, Leiter des Stadionbetriebs im BORUSSIA-PARK, begleitete die Gruppe und stellte gemeinsam mit den Produzenten der jeweiligen Flächen die neuen Methoden vor. „Das Greenkeeping-Team bei Borussia hat die schwere Aufgabe unsere Naturrasenflächen ganzjährig auf hohem Niveau und für die Fußballer spielfähig zu halten – gerade auch in einem so langen Winter wie dem letzten. Um das zu erreichen, gehen wir gerne auch innovative Wege oder informieren uns im Ausland über funktionierende Systemaufbauten“, so Nießen. Unter anderem nutzen mehrere Vereine der Premier League, sowie die TSG 1899 Hoffenheim und der FC Ingolstadt diese Rasenart.

Mitglied werden

Stadionführung

Böklunder

Borussia MitgliedschaftBitburger