Suchen

Borussia News

NEWS: 28.05.2013

Borussia verpflichtet Christoph Kramer

Borussia verpflichtet Christoph Kramer
Christoph Kramer wechselt zu Borussia.

Der 22-jährige defensive Mittelfeldspieler, der zuletzt von Bayer Leverkusen an den VfL Bochum ausgeliehen war, wechselt auf Leihbasis an den Niederrhein.

Zuletzt spielte Kramer für den VfL Bochum, für den er in den vergangenen zwei Jahren in 61 Zweitligaspielen (4 Tore) zum Einsatz kam. „In Christoph Kramer bekommen wir einen sehr talentierten defensiven Mittelfeldspieler, der in Bochum schon auf hohem Niveau Erfahrungen gesammelt hat und der mit seiner Spielweise gut in unsere Mannschaft passt“, so Borussias Sportdirektor Max Eberl.

Christoph Kramer, der bei Borussia die Rückennummer 23 erhält, wurde am 19. Februar 1991 in Solingen geboren und ging mit acht Jahren in die Jugendabteilung von Bayer Leverkusen. Nach einer zweijährigen Zwischenstation in der Jugend von Fortuna Düsseldorf kehrte Kramer 2008 zum Werksclub zurück. Bei Bayer eroberte sich der 1,90 Meter große Mittelfeldspieler in der Saison 2010/2011 einen Stammplatz in der U23. In der Regionalliga absolvierte er 26 Spiele und blieb dabei torlos. Zur Spielzeit 2011/2012 wechselte er dann auf Leihbasis zum VfL Bochum. Bei Bayer Leverkusen steht Kramer noch bis 2017 unter Vertrag. Für die deutsche U19 bestritt der beidfüßige defensive Mittelfeldspieler fünf Länderspiele, für die U20 kam er viermal zum Einsatz und schoss dabei ein Tor.

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Christoph, was hat für dich den Ausschlag gegeben, zu Borussia zu wechseln?

Kramer: Wenn das Angebot von so einem Verein wie Borussia kommt, muss man nicht lange überlegen. Es ist ein Traditionsclub. Mir gefällt das Konzept sehr gut und mir gefällt der gesamte Verein sehr gut. Ich bin ein junger Fußballer und möchte natürlich spielen. Dafür ist Borussia ein gutes Pflaster und der sinnvolle, nächste Schritt für mich.

Es heißt, du hattest eine ganze Reihe interessanter Angebote, auch aus dem Ausland.

Kramer: Ja, das stimmt. Und eine internationale Anfrage von Benfica Lissabon hätte mich auch sehr gereizt. Es ist aber immer mit einem hohen Risiko verbunden, in so jungen Jahren schon ins Ausland zu gehen. Deshalb war ich umso glücklicher, dass die Anfrage aus Gladbach kam. Da musste ich, wie gesagt, nicht lange überlegen.

Hattest du schon Kontakt zu Trainer Lucien Favre?

Kramer: Ich habe mit Lucien Favre telefoniert. Er hat mir das Konzept, wie er spielen möchte, näher gebracht. Das stimmt in vielen Punkten mit meiner Philosophie von Fußball überein. Er ist ein Trainer, der auf junge Spieler setzt und diese auch auf den Platz schickt. Es ist gut, in jungen Jahren unter so einem Trainer zu spielen. Da entwickelt man sich gut und macht noch einmal einen Schritt nach vorne.

Am 24. Juni ist Trainingsauftakt. Machst du jetzt noch Urlaub?

Kramer: Ich wollte nicht in Urlaub fahren, bevor meine Zukunft nicht geklärt ist. Jetzt ist alles geklärt und ich kann mit einem guten Gefühl in den Urlaub gehen. Ich werde mit meiner Freundin eine Norwegen-Kreuzfahrt machen. Danach freue ich mich auf den Trainingsstart bei Borussia.

Einen Bericht vom Borussen-Neuzugang beim medizinischen Check und die ersten Bilder aus dem BORUSSIA-PARK seht ihr auf Fohlen.TV.

Familienfreundlich

Jetzt anmelden

Böklunder

Borussia MitgliedschaftBitburger