Suchen

Rehabilitation

Erweiterte ambulante Physiotherapie (EAP) / Integrierte Versorgung / Ambulante Rehabilitation

Erweiterte ambulante Physiotherapie (EAP)

Die EAP wird vom Arzt auf einem Rezept verordnet. Kostenträger sind die Privaten Krankenversicherungen, bei Arbeitsunfällen und Berufserkrankungen die Berufsgenossenschaften. Die Behandlung umfasst folgende Leistungen:

  • Physiotherapie / Krankengymnastik
  • Physikalische Therapie
  • Medizinisches Aufbautraining

Die EAP findet an 2-5 Tagen in der Woche mit einer täglichen Therapiezeit von 2-3 Stunden statt. Die Therapie kann auch vor oder nach der Arbeit erfolgen.

Die Behandlung und das Training basieren auf ärztlichen und physiotherapeutischen Befunden. Zusammen mit einer ausführlichen Leistungsdiagnostik der motorischen Grundeigenschaften werden so Umfang und Dauer der einzelnen Therapiemodule bestimmt. Ziel der EAP ist es, den Patienten möglichst schnell wieder gesund und leistungsfähig für Beruf, Alltag und Sport zu machen.

Integrierte Versorgung

Die Integrierte Versorgung (IV) Rücken ist ein für Versicherte Modell der BARMER GEK mit dem Ziel, die Versorgung beim Arzt, im Krankenhaus und in der Rehabilitation besser zu vernetzen. Profitieren können von diesem Programm Patienten mit chronischen und akuten Rückenschmerzen.

Die wichtigsten Elemente der Therapie in der Integrierten Versorgung sind:

  • ausführliche Diagnostik
  • Aufklärung über die Schmerzerkrankung
  • medizinische Schmerzbehandlung
  • Verhaltenstraining zur Schmerzbewältigung
  • Physiotherapie
  • Physikalische Therapie
  • Physiotherapeutisches Aufbautraining
  • Entspannungsverfahren

Ablauf der Integrierten Versorgung

Nach erfolgter Diagnostik und Erklärung der Teilnahme an der Integrierten Versorgung wird innerhalb weniger Tage mit der Therapie begonnen, die anzwei bis drei Tagen in der Woche stattfindet. Die gesamte Behandlung ist nach sechs Monaten abgeschlossen. Während dieser Zeit erfolgen regelmäßig Kontrollen beim patientenführenden Arzt, ein Jahr nach Beginn der Behandlung wird eine Nachuntersuchung durchgeführt.

Sie haben Fragen zur Integrierten Versorgung? Die zentrale Patientenservice-Stelle der medicoreha hilft: 02131 – 890 450.

Ambulante Rehabilitation Traumatologie (ART)

Die medicoreha bietet mit der Ambulanten Rehabilitation Traumatologie (ART) medizinisch und therapeutisch alles, was aus einer guten stationären Einrichtung bekannt ist. Der Aufenthalt bei uns beträgt drei bissechs Wochen für mehrere Stunden pro Tag.

Versorgt werden Patienten mit folgenden Erkrankungen:

  • Frakturen im Bereich von Extremitäten, Wirbelsäule und Becken
  • Gelenkluxationen (Schulterluxation und -instabilität)
  • Sehnen- und Bandrupturen (z. B. Kniebandrupturen, Sprunggelenkverletzungen)
  • Muskelverletzungen (z. B. Impingement und Verletzungen der Rotatorenmanschette)
  • Posttraumatische Nervenläsionen
  • Prothetischer Gelenkersatz (Schulterprothesen, Knie- oderHüftendoprothesen)
  • Zustand nach frischer Operation verletzter Bewegungsorgane (z.B. posttraumatische Osteosynthesen,Bandscheiben-OP, OP nach Knorpelschäden)
  • Zustand nach frischer Operation wegen degenerativer muskuloskeletaler Krankheiten
  • Akute Radikuläre Rückenschmerzen und bandscheibenbedingte Erkrankungen mit radikulärer, muskulärer und statischer Symptomatik

Bitte beachten Sie: Dieses Versorgungsmodell ist ein exklusives Angebot für Versicherte der AOK und Barmer GEK. Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrer Krankenkasse.

Mitglied werden

Stadionführung

Böklunder

Borussia MitgliedschaftBitburger