NEWS: 19.03.2014

Borussia trauert um Bernd Schmider

Borussia trauert um Bernd Schmider
Bernd Schmider ist im Alter von 58 Jahren gestorben. Foto: Wiechmann

Borussia Mönchengladbach trauert um Bernd Schmider. Der frühere Mittelfeldspieler starb am Montag unerwartet im Alter von 58 Jahren.

Bernd Schmider kam im Laufe der Saison 1980/1981 auf Leihbasis vom VfB Stuttgart zu Borussia und half mit, dass sich die zum Ende der Hinrunde schwächelnde Fohlenelf im Laufe der Saison steigerte und am Ende noch in den UEFA-Cup einzog. Schmider blieb bis 1983 am Bökelberg und absolvierte in dieser Zeit 45 Bundesligaspiele sowie sechs Partien im DFB-Pokal für den VfL. In seiner letzten Saison bei Borussia gelang ihm im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen (3:1) sein einziges Bundesligator im Dress der Fohlenelf. Insgesamt absolvierte Schmider neben Borussia noch für den VfB Stuttgart sowie den 1. FC Nürnberg insgesamt 121 Bundesligaspiele (sieben Tore). Nach seiner Zeit am Niederrhein zog es den Mittelfeldspieler zurück zu seinem Heimatverein Offenburger FV, für den er bis 1987 in der Oberliga Baden-Württemberg auflief. 1984 gewann er mit den Badenern die Deutsche Amateurmeisterschaft. Später engagierte sich Schmider, der zudem für einen Sportartikelhersteller tätig war, beim OFV als Trainer, Vorstandsmitglied und bis vor zwei Jahren im Aufsichtsrat.

Borussia Mönchengladbach wird Bernd Schmider immer in dankbarer Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.