NEWS: 27.04.2014

Borussia siegt 1:0 auf Schalke

Borussia siegt 1:0 auf Schalke
In dieser Szene erzielt Patrick Herrmann das 1:0. Foto: Verheyen.

Borussia hat am Sonntagabend 1:0 beim FC Schalke 04 gewonnen. Für den Siegtreffer war Patrick Herrmann verantwortlich.

Zunächst waren beide Teams vorrangig darauf bedacht, die eigene Defensive zu stärken, sodass klare Chancen in der Anfangsphase der Begegnung am 32. Spieltag Mangelware blieben. VfL-Keeper Marc-André ter Stegen zeigte sich bei Distanzschüssen von Kevin-Prince Boateng und Tim Hoogland jeweils auf seinem Posten. Nach einer Viertelstunde zeigte sich die Fohlenelf, bei der Julian Korb und Christoph Kramer für den erkrankten Filip Daems sowie den gesperrten Granit Xhaka neu in die Startelf gerückt waren, erstmals gefährlich vor dem Schalker Kasten. Nach einer Hereingabe von Korb scheiterte Patrick Herrmann aus kurzer Distanz an S04-Keeper Ralf Fährmann. Auf der Gegenseite lenkte ter Stegen einen Volley-Aufsetzer von Boateng mit den Fingerspitzen über die Latte.

In der Folge standen die beiden Defensivreihen wieder kompakter. Die Hausherren probierten es deshalb weiter aus der Ferne, Draxler und Boateng konnten ter Stegen aber mit ihren Versuchen nicht ernsthaft in Gefahr bringen. Die Fohlenelf zeigte sich ab der 30. Minute wesentlich zielstrebiger. Kramer zwang Fährmann mit einem satten Schuss vom Strafraumeck zu einer Faustabwehr. Bei der nachfolgenden Ecke bekamen die Gastgeber die Kugel nicht aus ihrem Strafraum. Raffael behielt die Übersicht und legte quer auf Herrmann, der Schalkes Schlussmann mit einer wuchtigen Direktabnahme mit dem linken Fuß ins linke Eck keine Abwehrchance ließ (35.). Beinahe hätte der Torschütze noch vor der Pause nachgelegt, Joel Matip fälschte seinen Schuss aus sieben Metern jedoch zur Ecke ab.

Herrmann verpasst zweites Tor

Borussias Nummer sieben hatte auch nach dem Seitenwechsel die erste Gelegenheit, sein Schussversuch blieb jedoch in der Schalker Abwehr hängen. Kurz darauf ließ der Flügelflitzer einen Diagonalpass von Max Kruse etwas zu weit vom Fuß springen, sodass Matip den Ball im letzten Moment noch weggrätschen konnte. Borussia war nun drauf und dran, den zweiten Treffer zu erzielen. Nach Steilpass von Alvaro Dominguez war Kruse schon an Fährmann vorbei, brachte das Kunstleder aus spitzem Winkel jedoch nicht mehr im Tor unter. Kurz darauf zog Arango von der Strafraumgrenze ab, Fährmann parierte jedoch ebenso sicher wie später einen Flachschuss von Kruse.

Hinten stand die Mannschaft von Trainer Lucien Favre nach wie vor sicher. Mit Ausnahme eines Linksschusses von Sead Kolasinac, den ter Stegen mit seinen Fäusten um den Pfosten lenkte, ließ sie bis zur Schlussphase keine Gelegenheit der Königsblauen zu. Erst mit der Einwechslung ihres Torjägers Klaas-Jan Huntelaar in der 72. Minute wurden sie gefährlicher. Ein Zuspiel des Niederländers setzte Adam Szalai kurz darauf an den linken Außenpfosten. Boateng setzte sich noch einmal halblinks am Sechzehner durch, schoss dann aber deutlich links vorbei. In der fünften Minute der Nachspielzeit probierte es Draxler ein letztes Mal, auch er verfehlte das Gehäuse – damit war Borussias erster Sieg auf Schalke nach mehr als 22 Jahren unter Dach und Fach.

Weitere News

Voller Trainingsplatz beim Start in die neue Woche

Voller Trainingsplatz beim Start in die neue Woche 18.09.2018

Die Fohlen haben am heutigen Dienstagvormittag die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel am Samstag (15.30 Uhr) bei Hertha BSC aufgenommen.

"FohlenPodcast - Die Nachspielzeit" nach Schalke 18.09.2018

In der 23. Ausgabe des „MediaMarkt FohlenPodcast – Die Nachspielzeit“ sprechen FohlenRadio-Kommentator Christian Straßburger und Stadionsprecher Torsten Knippertz über den Sieg gegen Schalke.