NEWS: 01.07.2014

Kramer: WM-Debüt bei Viertelfinaleinzug

Kramer: WM-Debüt bei Viertelfinaleinzug
Christoph Kramer hätte bei seinem ersten WM-Einsatz beinahe ein Tor erzielt. Foto: imago.

Christoph Kramer hat beim gestrigen Achtelfinale gegen Algerien sein WM-Debüt gefeiert. Die deutsche Elf siegte denkbar knapp mit 2:1 nach Verlängerung und trifft am Freitag (18 Uhr) im Viertelfinale auf Frankreich.

Bundestrainer Joachim Löw musste erst einmal tief durchatmen, als Schiedsrichter Sandro Ricci den Achtelfinal-Krimi gegen Algerien nach 120 Minuten abpfiff. 2:1 hieß es am Ende einer kräftezehrenden Partie, in der sich die deutsche Elf überraschend schwer tat. „Das war ein Sieg des Willens und der Willenskraft. Wir haben viele Bälle verloren, viele Abspielfehler gemacht und sind dadurch in Konter gelaufen. Wir waren anfällig bei langen Bällen, es war gut, dass Manuel Neuer immer wieder rausgekommen ist“, sagt der Bundestrainer.

Kramer kommt in der Verlängerung

Für Christoph Kramer dürfte es trotz der nicht vollends überzeugenden Vorstellung des DFB-Teams ein rundum perfekter Fußballabend gewesen sein. Als der von Krämpfen geplagte Bastian Schweinsteiger in der Verlängerung ausgewechselt werden musste, schlug die Stunde von Kramer. In der 109. Minute feierte der 23-Jährige sein WM-Debüt. Der Borusse fügte sich gleich gut ein und hatte kurz vor Schluss eine Riesenchance zum 2:0, als er aus spitzem Winkel am algerischen Keeper Rais M’Bohli scheiterte.

Der ebenfalls eingewechselte André Schürrle hatte die DFB-Elf zuvor in der 92. Minute per Hacke sehenswert in Führung gebracht, in der Folge drängte die feldüberlegene deutsche Mannschaft auf die Entscheidung. Die Algerier blieben über 120 Minuten gefährlich und setzten mit langen Bällen hinter die deutsche Viererkette immer wieder Nadelstiche. In den Schlusssekunden erhöhte zunächst Mesut Özil (119.), dann traf auf der Gegenseite noch Abdelmoumene Djabou (120.). Am Freitag (18 Uhr, live in der ARD) trifft Deutschland in Rio de Janeiro auf Frankreich, das sein Achtelfinale gegen Nigeria mit 2:0 gewann.

Weitere News

Kramer:

Kramer: "Mutig spielen und Ballbesitz erlangen" 03.10.2018

Vor dem Auswärtsspiel am Samstag (18.30 Uhr) beim FC Bayern Münchnern spricht Christoph Kramer über den gelungenen Saisonstart der Fohlen, seine Rolle im neuen Spielsystem und die bevorstehende Aufgabe beim Rekordmeister.