NEWS: 17.10.2014

„Wir wollen weiter punkten"

„Wir wollen weiter punkten"
„Wir wissen, dass die Hannoveraner extrem heimstark sind und es nicht einfach ist, dort zu gewinnen“, so Trainer Lucien Favre. Foto: Kruck

Ohne den erkrankten Christoph Kramer und den verletzten Filip Daems tritt die Fohlenelf am Samstag (15.30 Uhr) zum Bundesliga-Auswärtsspiel bei Hannover 96 an.

Borussias Kapitän hat seine Rückenbeschwerden weitgehend auskuriert und stieg am heutigen Donnerstagvormittag wieder ins individuelle Training ein. Ein Einsatz kommt für Daems aber ebenso zu früh wie für Christoph Kramer, den nach wie vor eine Magen-Darm-Grippe außer Gefecht setzt. „Christoph kommt für das Spiel in Hannover definitiv nicht in Frage. Er wird bis Sonntag pausieren und erst nächste Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen“, kündigte Trainer Lucien Favre in der heutigen Pressekonferenz an. Ob er noch auf einen der weiteren Nationalspieler, die zum Teil erst im Laufe des heutigen Tages nach Deutschland zurückkehren, verzichten muss, ist noch offen. „Ich sehe einige von ihnen erst morgen beim Abschlusstraining wieder. Ich werde mit ihnen sprechen und dann meine Entscheidung treffen, wen ich mit nach Hannover mitnehme“, sagte Favre.

„Extrem heimstark“

Die Niedersachsen haben einen guten Start in die Saison erwischt und stehen nach sieben Spieltagen auf dem achten Tabellenplatz. Während sie auswärts bislang erst einen Punkt sammeln konnten, ist die Heimbilanz der Mannschaft von Trainer Tayfun Korkut mit drei Siegen aus drei Spielen makellos. „Wir wissen, dass die Hannoveraner extrem heimstark sind und es nicht einfach ist, dort zu gewinnen“, sagte Favre. „Sie haben eine Mannschaft mit viel Qualität, gerade offensiv sind sie mit Leonardo Bittencourt, Hiroshi Kiyotake oder Joselu sehr gefährlich.“ Das Lob an den Gegner gab 96-Trainer Korkut in seiner Pressekonferenz in Hannover gleich zurück: „Unter Lucien Favre hat Borussia eine klare Spielstrategie, die in den letzten Jahren sehr konstant war.“

HDI-Arena ausverkauft

Sehr konstant sind auch in der laufenden Saison die Ergebnisse Borussias. Die Fohlenelf gehört zu den vier Teams, die in dieser Bundesliga-Saison noch ungeschlagen sind. Diese Serie soll möglichst auch noch am Samstagabend nach dem Spiel in der mit 49.000 Besuchern ausverkauften HDI-Arena Bestand haben. „Wir wollen weiter punkten, dafür müssen wir aber eine sehr gute Leistung bringen“, betonte Favre. Dass die Borussen auf Grund ihrer aktuellen Tabellenposition als Favorit in das Spiel gehen, dem widersprach Sportdirektor Max Eberl: „Wir sind sicherlich momentan schwer zu bespielen und ein sehr unangenehmer Gegner. Allerdings gilt das andersherum für Hannover vor eigenem Publikum genauso. Deshalb sehe ich keines der beiden Teams in einer Favoritenrolle.“

Weitere News

Fakten zum Spiel gegen Hannover 96

Fakten zum Spiel gegen Hannover 96 30.09.2017

Alle wichtigen Fakten und wissenswerten Informationen rund um das Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen Hannover 96.