NEWS: 03.02.2015

Fakten zum Spiel gegen Freiburg

Fakten zum Spiel gegen Freiburg

Alle wichtigen Fakten und wissenswerten Informationen rund um das Bundesliga-Spiel am Dienstag (20 Uhr) gegen den SC Freiburg.

Zuschauer: Für das Spiel gegen Freiburg sind bislang knapp 36.000 Karten verkauft worden. Mit Ausnahme der Stehplätze in der Nordkurve gibt es noch Tickets in allen Bereichen – im Onlineshop (bis zwei Stunden vor Anpfiff per Print-at-Home), in den Fohlenshops oder an den Tageskassen, die am Spieltag um 17.30 Uhr öffnen. Besonders attraktiv ist die Südtribüne, denn hier gibt es die Karten zum vergünstigten Preis von 19,90 Euro.

Bilanz zwischen Borussia und Freiburg: Borussia hat nur zwei der vergangenen elf Duelle gegen Freiburg gewonnen. Ansonsten gab es vier Unentschieden und fünf Niederlagen. Insgesamt treffen beide Teams am Dienstagabend zum 28. Mal in der Bundesliga aufeinander. Die Bilanz aus Sicht des VfL ist negativ. Sieben Siegen stehen neun Niederlagen und elf Unentschieden gegenüber. Von 13 Bundesliga-Heimspielen gegen den SC Freiburg hat Borussia bislang aber nur eins verloren - 1:2 im April 1995. Im BORUSSIA-PARK haben die Breisgauer demnach noch keine Partie gewonnen.

Statistik: Borussia hat nur eines der zurückliegenden 13 Heimspiele in der Bundesliga verloren (8 Siege, 4 Remis). Das war das 1:3 in dieser Saison gegen Eintracht Frankfurt. Der SC Freiburg hingegen hat nur eines der vergangenen 13 Auswärtsspiele gewonnen. Beim 1. FC Köln gab es ein 1:0. Dennoch hat der SCF (9) auswärts bislang mehr Tore erzielt als die Fohlenelf (8). Nur eines der zurückliegenden vier Gastspiele ging verloren, und das beim Tabellenführer aus München (0:2).

Schiedsrichter: Das Spiel wird geleitet von Markus Schmidt. Der 41-Jährige pfeift seit 2003 Spiele in der Bundesliga. In dieser Saison kam der Referent für Personalentwicklung bislang in sechs Begegnungen zum Einsatz, darunter war keine Partie der Fohlenelf oder des SC Freiburg. In der vergangenen Spielzeit leitete der Stuttgarter zwei Partien des VfL: das 2:0 in Hamburg und das 0:0 in Mainz. In 15 Bundesligaspielen unter seiner Leitung hat Borussia viermal gewonnen, viermal unentschieden gespielt und siebenmal verloren. Heimspiele hat Borussia unter Schmidts Leitung noch nie verloren. Seine Schiedsrichter-Assistenten sind Robert Walz und Markus Sinn. Vierter Offizieller ist Sascha Stegemann.

Anfahrt: Der NEW Stadionshuttle ist wie gewohnt drei Stunden vor Spielbeginn im Einsatz. Alle Infos dazu hier. Die Deutsche Bahn setzt vor und nach dem Spiel zusätzliche Züge aus beziehungsweise in Richtung Düsseldorf und Duisburg ein. Alle Infos dazu hier.

Wetter: Die Meteorologen erwarten bei bewölktem Himmel Temperaturen um den Gefrierpunkt. Das Niederschlagsrisiko beträgt 20 Prozent.

Übertragung: Der Bezahlsender Sky überträgt das Spiel live. Kommentieren werden Sven Haist (Einzelspiel) und Martin Groß (Konferenz). Kurz nach dem Schlusspfiff kann die Partie im Re-Live auf Fohlen.TV verfolgt werden. Etwas später gibt es dort auch die Höhepunkte der Begegnung zu sehen.

Liveticker: Auf unserem Twitter-Kanal „@borussiaLIVE“ verpasst ihr kein Highlight der Spiele der Fohlenelf. Dort halten wir euch am Dienstag mit allen Neuigkeiten rund um das Spiel auf dem Laufenden. Mit dem Hashtag #BMGSCF könnt ihr zudem live mitdiskutieren. Die Aktivitäten auf dem Kanal kann man auch ohne Twitter-Account auf unserer Homepage verfolgen. Auch über unsere Seiten auf Facebook und Google+ werdet ihr während des Spiels über die wichtigsten Ereignisse informiert.

Weitere News

Zu unsauber im letzten Pass nach vorne

Zu unsauber im letzten Pass nach vorne 16.03.2019

Der Tag danach: Im vierten Heimspiel in Serie ohne Sieg, ein Ende der Durststrecke für Alassane Plea und ein Jubiläum für Fabian Johnson – alles Wichtige zum 1:1 (1:1) der FohlenElf gegen den SC Freiburg.