NEWS: 06.02.2015

Fakten zum Spiel auf Schalke

Fakten zum Spiel auf Schalke

Alle wichtigen Fakten und wissenswerten Informationen rund um das Bundesligaspiel am Freitagabend (20.30 Uhr) beim FC Schalke 04.

Zuschauer: Das Spiel in der Veltins-Arena (61.973 Plätze) ist ausverkauft. Borussia rechnet mit rund 6.000 VfL-Anhängern in Gelsenkirchen.

Bilanz zwischen Schalke und Borussia: Mit dem 1:0-Sieg in der vergangenen Saison stoppte Borussia eine 22 Jahre lange Negativserie – so lange hatte sie zuvor nicht auf Schalke gewonnen. In den voran gegangenen 17 Auswärtspartien hatte es aus Sicht des VfL elf Niederlagen und sechs Unentschieden gegeben. Die letzten drei Bundesliga-Duelle gegen Mönchengladbach verloren die „Knappen“ – gegen keinen anderen Bundesligisten haben sie eine so lange aktuelle Niederlagenserie. Die Gesamtbilanz der Fohlenelf ist ebenfalls positiv. In 83 Bundesligaspielen gegen Schalke gab es 34 Siege, 25 Unentschieden und 24 Niederlagen. Neun dieser 83 Spiele endeten torlos. Keine andere Partie in der Historie der höchsten deutschen Spielklasse endete häufiger ohne Treffer.

Statistik: Erstmals in dieser Saison und damit auch erstmals unter Roberto Di Matteo blieb Schalke zuletzt vier Spiele in Folge ungeschlagen – acht der zwölf möglichen Punkte wurden geholt. S04 erzielte sechs seiner letzten acht Bundesligatore per Kopf, zuletzt in München durch Benedikt Höwedes. Für die Königsblauen war es das zehnte Saisontor per Kopf, das sind schon jetzt ebenso viele wie in der kompletten Vorsaison Für Borussia ging nur eine der letzten sechs Partien verloren, vier davon wurden sogar gewonnen. Insgesamt holte Borussia 13 Punkte aus den letzten sechs Spielen. Zwei Siege zum Rückrundenstart hatte es zuletzt 2012 gegeben, drei waren es zuletzt 1993/94. Der VfL ist 2015 noch ohne Gegentor und kassierte in 19 Saisonspielen nur 16 Gegentore. Weniger waren es nur 2011/12 (12) und in der Meister-Saison 1975/76 (15). Die letzten fünf Bundesligaspiele, in denen Patrick Herrmann traf, gewann der VfL allesamt – diese Serie begann am 32. Spieltag der Vorsaison auf Schalke, als der Flügelflitzer das 1:0 erzielte.

Schiedsrichter: Das Spiel wird geleitet von Wolfgang Stark. Der 45-Jährige pfeift seit 1997 in der Bundesliga und ist damit einer der erfahrensten Unparteiischen in Deutschland. In dieser Saison kam der Bankkaufmann aus Ergolding bislang bei zehn Partien zum Einsatz, darunter bei Borussias 0:1 in Wolfsburg. Insgesamt leitete Stark bislang 23 Bundesligaspiele der Fohlenelf. Die Bilanz aus VfL-Sicht: drei Siege, sechs Remis und 14 Niederlagen. Am häufigsten pfiff der Referee Spiele mit Schalker Beteiligung. Davon gewannen die Königsblauen elf, spielten neunmal unentschieden und verloren 15-mal. Starks Assistenten sind am Freitagabend Mike Pickel und Martin Petersen. Vierter Offizieller ist Rafael Foltyn.

Wetter: Am Freitagabend erwarten die Meteorologen keine Niederschläge. Die Außentemperaturen liegen bei -1 Grad. Der Wind weht schwach aus nördlicher Richtung.

Anfahrt: Borussias Fanbeauftragte empfehlen eine frühzeitige Anreise zur Arena. Am Gästeeingang sei erfahrungsgemäß mit längeren Wartezeiten zu rechnen. Wer mit dem Auto anreist, sollte die Parkplätze E1, E2 oder den Parkplatz Gelsenwasser ansteuern. Vom Gästeparkplatz gelangt man über den Berni-Klodt-Weg zum Stadion. Dieser gabelt sich zu den Eingängen „Süd“ und „Ost2“. Borussia-Fans mit Karten für die Stehplatzblöcke „V“ und „W“ nutzen den Eingang „Süd“. Wer eine Karte für den Sitzplatzbereich hat, nutzt den Eingang „Ost 2“.

Zum Spiel setzt die Deutsche Bahn einen Entlastungszug ein. Hier die Fahrzeiten:

Hinfahrt: MG Hbf 17.35 Uhr (Gleis 5), Ankunft GE Hbf 18.34 Uhr

Rückfahrt: GE Hbf 23.25 Uhr (Gleis 5), Ankunft MG Hbf 0.27 Uhr

Die Eintrittskarten berechtigen zur Fahrt mit zu Zug. Am Hauptbahnhof Gelsenkirchen stehen Busse bereit, die die VfL-Fans direkt zum Gästeblock der Arena bringen. Nach dem Spiel fahren die Busse zurück zum Hauptbahnhof.

Alle Informationen zur Anfahrt gibt es hier.

Fans: Neben dem Fanmobil des Fanprojekts ist auch Borussias Fan-Truck vor Ort. Dort gibt es wieder ein spezielles Auswärtsangebot. Alle weiteren Informationen für Gästefans haben die Fanbeauftragten hier zusammengefasst.

Übertragung: Der Bezahlsender Sky überträgt das Spiel live. Kommentator ist Marcel Reif. Das Spiel wird natürlich auch im BORUSSIA-PARK im „Raum Büchsenwurf" auf großer Leinwand ausgestrahlt. Bei der von Frank Schiffers moderierten Veranstaltung gibt es die Aufstellungen aus erster Hand, Zuschauer-Interviews, einen Halbzeittalk und dazu Stadionfeeling-Speisen. Kurz nach dem Schlusspfiff kann die Partie Re-Live auf Fohlen.TV verfolgt werden. Etwas später gibt es dort auch die Höhepunkte der Partie zu sehen.

Liveticker: Über unseren Twitter-Kanal „@borussiaLIVE“ halten wir euch über das Geschehen in Stuttgart auf dem Laufenden. Mit dem Hashtag #S04BMG könnt ihr zudem live mitdiskutieren. Die Aktivitäten auf dem Kanal kann man auch ohne Twitter-Account auf unserer Homepage verfolgen. Auch über unsere Seiten auf Facebook und Google+ werdet ihr während des Spiels über die wichtigsten Ereignisse informiert.