NEWS: 13.02.2015

Fakten zum Spiel gegen Köln

Fakten zum Spiel gegen Köln

Alle wichtigen Fakten und wissenswerten Informationen rund um das Bundesliga-Spiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen den 1. FC Köln.

Zuschauer: Alle 54.010 Plätze im BORUSSIA-PARK werden am Samstag besetzt sein. Das Stadion ist damit zum vierten Mal in dieser Saison ausverkauft. Auch bei den Heimspielen gegen Schalke 04, Bayern München und Eintracht Frankfurt waren alle Tickets vergriffen.

Bilanz zwischen Borussia und Köln: Borussia ist seit acht Bundesligaspielen gegen Köln ungeschlagen. In dieser Zeit gab es fünf Siege und drei Remis aus Sicht der Fohlenelf. In den zurückliegenden drei Duellen mit dem FC kassierte der VfL zudem kein Gegentor. Gegen keinen anderen Bundesligisten hat Borussia in der Bundesliga so viele Partien gewonnen wie gegen den 1. FC Köln: 44 Siege aus 81 Spielen. Auch 166 erzielte Tore sind der Spitzenwert für den VfL. Trainer Lucien Favre, der am Samstag exakt vier Jahre im Amt ist, hat fünf seiner sechs Bundesligaspiele gegen Köln gewonnen, zudem gab es ein Remis. Gegen kein anderes Team bestritt Favre so viele Bundesligaspiele, ohne zu verlieren.

Statistik: Borussia hat neun der vergangenen 14 Heimspiele gewonnen, darunter die zurückliegenden drei Partien im BORUSSIA-PARK. In der Hälfte dieser 14 Begegnungen erzielte die Fohlenelf mindestens drei Tore. Die vergangenen zwölf Tore erzielten zehn verschiedene Schützen. Doppelt erfolgreich waren nur Max Kruse und Patrick Herrmann, der die bislang letzten beiden Tore markierte. Mit 16 Punkten aus zehn Auswärtsspielen ist der 1. FC Köln derzeit das zweitbeste Auswärtsteam der Liga. Lediglich die Bayern holten auf fremden Plätzen mehr Punkte (21). Köln holte damit auswärts doppelt so viele Punkte wie zu Hause. Als einziges Bundesligateam haben die Domstädter in der Rückrunde noch kein Tor kassiert. Bereits sechsmal spielte der FC in dieser Saison schon 0:0. Damit fehlt nur noch ein weiteres torloses Spiel zur Einstellung des Bundesliga-Rekords, den der FC mit sieben torlosen Begegnungen in der Saison 2009/2010 bereits hält. An einem Karnevalswochenende hat der FC von zuletzt 14 Ligapartien lediglich eines gewinnen können: 2009 in München. Ansonsten gab es fünf Remis und acht Niederlagen.

Schiedsrichter: Das Spiel wird geleitet von Deniz Aytekin. Der 36-Jährige pfeift seit 2008 Spiele der Bundesliga und kam in dieser Saison bislang in sieben Partien der höchsten deutschen Spielklasse zum Einsatz. Darunter waren mit dem 1:0 gegen den Hamburger SV Ende September 2014 und dem 3:1 gegen 1899 Hoffenheim Anfang November 2014 auch zwei Begegnungen im BORUSSIA-PARK, die die Fohlenelf jeweils für sich entschied. Das Spiel am Samstag wird das zwölfte Bundesligaspiel der Fohlenelf sein, das Aytekin leitet. Die bisherige Bilanz: sechs Siege, zwei Unentschieden und drei Niederlagen. Seine Schiedsrichter-Assistenten sind Markus Häcker und Marco Achmüller. Vierter Offizieller ist Knut Kircher.

Anfahrt: Der NEW Stadionshuttle ist wie gewohnt drei Stunden vor Spielbeginn im Einsatz. Alle Infos dazu hier. Die Deutsche Bahn setzt vor und nach dem Spiel zusätzliche Züge aus beziehungsweise in Richtung Düsseldorf und Duisburg ein. Alle Infos dazu hier.

BITTE BEACHTET

Rund um den BORUSSIA-PARK herrscht ein flächendeckendes Dosen- und Glasverbot. Supermärkte und Kioske sind angehalten, keine Getränkedosen und Glasflaschen zu verkaufen. An den Bahnhöfen und in den Zügen, die zum Spielort fahren, gilt das Verbot ebenfalls. Die Polizei wird zudem dafür sorgen, dass die Fans beider Lager strikt voneinander getrennt werden. Das bedeutet für VfL-Fans, die Karten für die Südtribüne haben, dass sie von Norden kommend an der Westseite des BORUSSIA-PARK entlang müssen und nicht über die Ostseite den Eingang Süd erreichen können.

Wetter: Die Meteorologen erwarten einen wolkigen Himmel über Mönchengladbach und Temperaturen von maximal neun Grad. Bei leichtem Wind aus südöstlicher Richtung liegt die Regenwahrscheinlichkeit bei 25 Prozent.

Übertragung: Der Bezahlsender Sky überträgt das Spiel live. Kommentieren werden Marcus Lindemann (Einzelspiel) und Tom Bayer (Konferenz). Kurz nach dem Schlusspfiff kann die Partie im Re-Live auf Fohlen.TV verfolgt werden. Etwas später gibt es dort auch die Höhepunkte der Begegnung zu sehen.

Liveticker: Auf unserem neuen Twitter-Kanal „@borussiaLIVE“ verpasst ihr kein Highlight der Spiele der Fohlenelf. Dort halten wir euch am Samstag mit allen Neuigkeiten rund um das Spiel auf dem Laufenden. Mit dem Hashtag #BMGKOE könnt ihr zudem live mitdiskutieren. Die Aktivitäten auf dem Kanal kann man auch ohne Twitter-Account auf unserer Homepage verfolgen. Auch über unsere Seiten auf Facebook und Google+ werdet ihr während des Spiels über die wichtigsten Ereignisse informiert.

Weitere News

„Gespannt auf Antworten aus Köln“

„Gespannt auf Antworten aus Köln“ 17.01.2018

Interview mit Borussias Geschäftsführer Stephan Schippers über die Konsequenzen des Fahnenklaus in Köln

Volle Konzentration auf Augsburg

Volle Konzentration auf Augsburg 17.01.2018

Eingeteilt in zwei Gruppen begann für die Borussen am heutigen Mittwochvormittag die Vorbereitung auf das Bundesligaspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen den FC Augsburg. Christoph Kramer fehlte erkrankt.