NEWS: 21.02.2015

Fakten zum Spiel in Hamburg

Fakten zum Spiel in Hamburg

Alle wichtigen Fakten und wissenswerten Informationen rund um das Bundesliga-Spiel am Sonntag (15.30 Uhr) beim Hamburger SV.

Zuschauer: Für das Gastspiel der Fohlenelf in der Imtech-Arena (57.000 Plätze) sind bereits mehr als 50.000 Karten verkauft worden. Borussia rechnet mit rund 5.000 VfL-Anhängern in Hamburg. An der Gästekasse der Imtech-Arena sind ab zwei Stunden vor dem Anpfiff noch rund 300 Restkarten für den Gästeblock erhältlich.

Bilanz zwischen dem HSV und Borussia: Der HSV und Borussia treffen in der Bundesliga bereits zum 94. Mal aufeinander. Die Bilanz ist aus Sicht der Fohlenelf negativ: 33 Siege und 24 Unentschieden stehen 36 Niederlagen gegenüber. In Hamburg holte der VfL bisher elf Siege und zehn Remis und musste sich 25 Mal geschlagen geben. Von den vergangenen drei Duellen in der Hanseastadt gewann der VfL zwei, in der vergangenen Saison feierte er einen 2:0-Auswärtserfolg durch einen Doppelpack von Max Kruse, der auch im Hinspiel im BORUSSIA-PARK beim 1:0-Sieg der Fohlenelf traf.

Statistik: Der HSV kassierte beim 0:8 in München am vergangenen Wochenende die höchste Niederlage seiner Bundesliga-Geschichte. Gegen Borussia spielten die Rothosen aber bereits 25 Mal „zu null“ – so häufig wie gegen kein anderes Team der Liga. Der HSV stellt in der laufenden Saison mit 14 Treffern die schwächste Offensive der Liga. Borussias Torhüter Yann Sommer musste erst 17 Gegentore hinnehmen (zweitbester Wert der Liga), nach der Winterpause behielt er zudem in drei von vier Bundesligaspielen eine weiße Weste. Von den bisherigen acht Bundesligapartien, die im Anschluss an einen Auftritt in der UEFA Europa League folgten, konnte Borussia bislang keines gewinnen. Sechsmal gab es ein Remis, zudem gingen zwei Spiele 0:1 verloren. Im neuen Jahr endeten sämtliche Bundesligaspiele mit Beteiligung der Fohlenelf 1:0 (drei Siege, eine Niederlage) – nur in den Begegnungen des 1. FC Köln fielen noch weniger Tore. Max Kruse spielte bereits sieben Mal gegen den HSV und verlor nie (fünf Siege, zwei Unentschieden). Der HSV setzte in der laufenden Saison schon 31 Spieler ein, bei Borussia kamen bislang 18 Akteure zum Einsatz. Beides sind die aktuellen Extremwerte im Ligavergleich.

Schiedsrichter: Das Spiel wird geleitet von Felix Zwayer. Der 33-Jährige pfeift seit 2009 Spiele der Bundesliga. In dieser Saison kam er elfmal in der höchsten deutschen Spielklasse zum Einsatz, darunter waren zwei Partien der Fohlenelf. Sowohl das Derby beim 1. FC Köln als auch das Heimspiel gegen Bayern München endeten unter Zwayers Leitung torlos. Bislang kam der Immobilienkaufmann aus Berlin bei neun Pflichtspielen des VfL zum Einsatz. Die Bilanz unter seiner Leitung: fünf Siege, drei Unentschieden und eine Niederlage. Die Schiedsrichter-Assistenten am Sonntag sind Florian Steuer und Eduard Beitinger. Vierter Offizieller ist Thorsten Kinhöfer.

Anfahrt: Empfohlen wird die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Ticketinhaber können den Hamburger Verkehrs Verbund (HVV) kostenlos nutzen. Die S3 (Richtung Pinneberg) und die S21 (Richtung Elbgaustraße) fahren Richtung Stadion. Vom Hamburger Hauptbahnhof kann man zudem die S11 Richtung Wedel nutzen. Ab den S-Bahn-Haltestellen Stellingen und Othmarschen fahren ab 13 Uhr Shuttlebusse direkt zur Imtech Arena und nach dem Spiel zurück zum Bahnhof. Mit dem Pkw erreicht man das Stadion über die Autobahnen 7 (Anschlussstelle Volkspark, Stellingen oder Bahrenfeld) oder 24 (Richtung Hamburg bis zur Mündung in einen Kreisverkehr). Danach einfach dem Parkleitsystem folgen. Alle Anfahrtsinformationen auf einen Blick gibt es hier

Wetter: Die Meteorologen sagen für Hamburg einen wolkigen Himmel voraus. Die Temperaturen liegen bei fünf Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus nordöstlicher Richtung. Die Regenwahrscheinlichkeit liegt bei 25 Prozent.

Übertragung: Der Bezahlsender Sky überträgt das Spiel live. Kommentator ist Kai Dittmann. Kurz nach dem Schlusspfiff kann die Partie im Re-Live auf Fohlen.TV verfolgt werden. Etwas später gibt es dort auch die Höhepunkte der Begegnung zu sehen.

Liveticker: Auf unserem Twitter-Kanal „@borussiaLIVE“ verpasst ihr kein Highlight der Spiele der Fohlenelf. Dort halten wir euch am Sonntag mit allen Neuigkeiten rund um das Spiel auf dem Laufenden. Mit dem Hashtag #HSVBMG könnt ihr zudem live mitdiskutieren. Die Aktivitäten auf dem Kanal kann man auch ohne Twitter-Account auf unserer Homepage verfolgen. Auch über unsere Seiten auf Facebook und Google+ werdet ihr während des Spiels über die wichtigsten Ereignisse informiert.

Weitere News

Noch drei Einheiten bis zur Sommerpause

Noch drei Einheiten bis zur Sommerpause 15.05.2018

Drei Einheiten stehen in dieser Woche für die Borussen noch aus, ehe es auch für sie in den rund sechswöchigen Urlaub geht.