NEWS: 25.04.2015

Filip Daems schließt sich dem KVC Westerlo an

Filip Daems schließt sich dem KVC Westerlo an
Filip Daems wechselt zur neuen Saison nach Belgien.

Borussias langjähriger Kapitän sucht nach über 10 Jahren in der Fohlenelf eine neue sportliche Herausforderung in Belgien.

Dass der auslaufende Vertrag von Filip Daems nicht noch einmal verlängert werden würde, war schon seit längerer Zeit klar. Nun steht auch fest, wie es für Borussias amtierenden Mannschaftskapitän sportlich weitergeht: Der belgische Erstligist KVC Westerlo hat sich mit dem 36-Jährigen auf einen Zweijahresvertrag geeinigt. Westerlo hat die Hauptrunde der Jupiler League auf Rang elf abgeschlossen und will in der nächsten Saison von der großen Erfahrung des Linksverteidigers profitieren. „Wir freuen uns für Filip, dass er eine neue sportliche Aufgabe gefunden hat und er auf dem Platz weitermacht“, sagte Borussias Sportdirektor Max Eberl. „Wir blicken mit ihm stolz auf über zehn Jahre als Borusse zurück und wünschen ihm für seine Zeit beim KVC Westerlo viel Glück und Erfolg.“ Logisch, dass dem Belgier der Abschied nicht leicht fällt: „Das wird nach zehn Jahren schon ein schwerer Abschied. Das ist ganz klar.“ Aber er freut sich natürlich auch auf die neue Aufgabe in seinem Heimatland: "Ich hatte noch Lust, Fußball zu spielen. Westerlo ist zehn Minuten von meiner Heimat entfernt. Sie spielen erste Liga. Da waren wir uns schnell einig."

Daems war im Januar 2005 von Genclerbirligi zu Borussia gewechselt und absolvierte 210 Spiele für Borussia in der ersten und zweiten Liga, in denen er 14 Tore schoss – meist per Elfmeter. Hinzu kommen vier Europapokalspiele (ein Tor) und 16 DFB-Pokalspiele (ein Tor). Daems ist Borussias Rekord-Ausländer in der Bundesliga (183 Spiele). Der Defensivspezialist begann seine Karriere bei Alberta Geel. Seinen ersten Profivertrag unterschrieb er beim KFC Verbroedering Geel. Von 1998 bis 2001 spielte Daems beim Lierse SK und wurde dort 1999 belgischer Pokalsieger. Sein anschließendes Engagement beim türkischen Verein Genclerbirligi Ankara war Daems‘ erste Karrierestation im Ausland. In vier Jahren absolvierte Daems dort 98 Erstligaspiele (13 Tore). Zudem kam er in seiner Karriere siebenmal für die belgische Nationalmannschaft zum Einsatz. In der aktuellen Saison stand Daems zweimal im Kader der Fohlenelf, konnte aber keinen Pflichtspieleinsatz für sich verbuchen.