NEWS: 08.08.2015

Neue Leinwände und Lautsprecher

Neue Leinwände und Lautsprecher
Arbeiter der Firma Gundermann Mikroelektronik GmbH brachten die mehr als vier Tonnen schweren Module an.

In der Sommerpause wurde der BORUSSIA-PARK modernisiert. Frisch installierte Videowände bieten nun Videos in HD-Qualität, ein neues Soundsystem sorgt für eine bessere Akustik

Auf diese beiden „Neuzugänge“ dürfen sich alle VfL-Fans freuen: Im Sommer wurden zwei neue Videowände im BORUSSIA-PARK angebracht, die den modernsten Standards entsprechen. Ab der neuen Saison werden alle Videos vor dem Anpfiff sowie die Höhepunkte der Spiele in der Halbzeit hochauflösend zu sehen sein. Zudem gibt es alle Videos nun im 16:9- statt im 4:3-Format. „Die Technik hat sich so schnell entwickelt, dass der heutige Übertragungsstandard nicht mehr auf den bisherigen Videowänden abgebildet werden konnte“, sagt Ben Muckel, Borussias Bereichsleiter Betriebstechnik.

Die beiden neuen Videotafeln sind statt bisher 51 nun 77 Quadratmeter groß. Wie auch zuvor hängen sie im Süd-Westen und im Nord-Osten, denn die alten Halterungen konnten zum Teil übernommen werden. „Sie waren bereits für das 16:9-Format ausgelegt, deswegen konnten wir sie größtenteils weiter nutzen, sie mussten lediglich ein wenig angepasst werden“, erklärt Muckel. In den vergangenen zwei Wochen waren mehrere Arbeiter der Firma Gundermann Mikroelektronik GmbH aus St. Leon-Rot damit beschäftigt, die alten Leinwände abzumontieren, bevor dann die neuen, mehr als vier Tonnen schweren Module installiert werden konnten.

Borussias erstes Bundesliga-Heimspiel am 23. August gegen den FSV Mainz 05 wird dann erstmals mit Bildmaterial begleitet, das so scharf und komfortabel ist wie nie zuvor. Die Bildauflösung – bisher PAL – beträgt künftig 1.152 mal 672 Pixel und ist damit mehr als doppelt so hoch wie bisher. Der Pixelabstand zwischen den Modulen wurde von 23 auf zehn Millimeter verringert – das können nur die wenigsten Bundesligavereine ihren Anhängern bieten. „Die Bildqualität ist bestechend. Ich bin mir sicher, die Zuschauer werden begeistert sein“, sagt Muckel. Auch die Tafel an der Fansteinraute wurde durch eine moderne, 14 Quadratmeter große Videoleinwand ersetzt. Darüber hinaus werden zwei zusätzliche LED-Tafeln im Umlauf Unterrang Nord in der Größe von 5,5 Quadratmetern neu installiert.

Neues Soundsystem

Neben den Videowänden wurde auch eine neue Beschallungsanlage installiert. Damit soll die Qualität der Verständlichkeit verbessert werden sowie ein neues Soundfeeling entstehen. Die 6.500 Meter Lautsprecherkabel für die neue Anlage wurden bereits seit der Winterpause gelegt. Mit den Stahlbauarbeiten wurde im späten Frühjahr begonnen, ehe die Emder Firma „Wärtsilä FUNA International GmbH“ das neue Soundsystem in der Sommerpause installieren konnte. Die erste Bewährungsprobe beim Telekom Cup bestand das neue Soundsystem bereits mit Bravour. „Mit den Ergebnissen waren wir sehr zufrieden, obwohl die Feinjustierung noch gar nicht stattgefunden hatte“, sagt Muckel. „Die Elf vom Niederrhein war wohl nie so stimmungsvoll wie mit dem neuen System.“

Insgesamt wurden zwölf so genannte Line Arrays angebracht. Diese „bananenförmigen“ Beschallungssysteme bestehen aus jeweils sechs mal zwei Lautsprechern, die individuell gesteuert werden können. Hinzu kommen zusätzlich jeweils vier Systeme in den Ecken der Videowände sowie zur Beschallung des Spielfeldes. Damit soll eine flächendeckend gute Akustik gewährleistet sein. „Unser Ziel ist es, die Qualität der Sprachverständlichkeit deutlich zu erhöhen“, sagt Muckel. Das bisherige Lautsprechersystem war – ebenso wie die Leinwände – seit der Eröffnung des BORUSSIA-PARK 2004 in Betrieb. Zusätzlich wurde die gesamte Audio-Stadionregie auf den aktuellen Stand der Technik gebracht und von analog auf digital umgestellt sowie neue Mikrofone für Stadionsprecher Torsten Knippertz integriert.

Weitere News

Große Nachfrage: Zweiter Termin für Weihnachtsdinner

Große Nachfrage: Zweiter Termin für Weihnachtsdinner 04.10.2018

Da es für das Weihnachtsdinner am Freitag, 14. Dezember, nur noch wenige Plätze gibt, bietet Borussia eine Woche zuvor, am Freitag, 7. Dezember, einen zusätzlichen Termin für das festliche Drei-Gänge-Menü an.

Noch Plätze für öffentliche FohlenTours frei

Noch Plätze für öffentliche FohlenTours frei 19.09.2018

Für mehrere Stadionführungen, die Ende September im BORUSSIA-PARK stattfinden, sind noch Plätze frei.