NEWS: 25.10.2015

Verdienter 3:1-Sieg gegen Schalke

Verdienter 3:1-Sieg gegen Schalke
Lars Stindl setzte sichunmittelbar nach seinem verschossenen Elfmeter im Kopfballduell gegen Benedikt Höwedes durch und traf per Kopf zum zwischenzeitlichen 1:0.

Am 10. Bundesliga-Spieltag bezwang Borussia den FC Schalke 04 durch Tore von Lars Stindl, Raffael und Julian Korb verdient mit 3:1 (1:1) und feierte damit ihren fünften Sieg in Folge.

Vor 54.010 Zuschauern im ausverkauften BORUSSIA-PARK war die Fohlenelf im ersten Durchgang die klar tonangebende Mannschaft und erspielte sich ein klares Chancenplus. Lars Stindl brachte Borussia nach einer guten halben Stunde folgerichtig in Führung. Die Gäste kamen jedoch kurz vor dem Halbzeitpfiff mit ihrer ersten gefährlichen Szene durch ein Eigentor von Andreas Christensen zum überraschenden Ausgleich. Die Borussen ließen sich davon nur kurzzeitig aus dem Konzept bringen. In der 70. Minute verwandelte Raffael einen direkten Freistoß zur erneuten Führung. Nachdem Johannes Geis wegen eines üblen Fouls an André Hahn die Rote Karte gesehen hatte, sorgte Julian Korb (85.) mit seinem ersten Bundesligatreffer für die Entscheidung.

Aufstellung und Personal

Trainer André Schubert änderte seine Startelf im Vergleich zum 0:0 bei Juventus Turin nur auf einer Position: Für den verletzten Alvaro Dominguez (schwere Prellung des rechten Unterschenkels) rückte Tony Jantschke neu ins Team. Die Viererkette vor Torwart Yann Sommer bildeten somit Julian Korb, Tony Jantschke, Andreas Christensen und Oscar Wendt. Unverändert auf der Doppel-Sechs blieben Granit Xhaka und Mahmoud Dahoud, die offensiven Außenbahnen besetzten Ibrahima Traoré und Fabian Johnson. Im Angriff baute Schubert erneut auf Lars Stindl und Raffael. Verzichten musste Borussias Coach neben Dominguez nach wie vor auf Martin Stranzl (Orbitabodenfraktur), Nico Schulz (Reha nach Kreuzbandriss) und Patrick Herrmann (Riss des hinteren Kreuzbandes im linken Knie).

Höhepunkte 1. Hälfte

3.: Stindl drückt ein Xhaka-Zuspiel in den Rückraum per Direktabnahme in die Maschen. Der Ball war aber zuvor schon im Toraus, deswegen gibt Schiedsrichter Wolfgang Stark den Treffer nicht.

9.: Johnson legt den Ball von der linken Seite zurück zum Sechzehner, wo Korb direkt abzieht. S04-Keeper Ralf Fährmann verhindert mit einer Glanzparade das erste Tor des Verteidigers.

26.: Nach einem schnellen Angriff geht Johnson von links nach innen und zieht ab. Dem US-Boy rutscht die Kugel aber vom Fuß, weshalb keine wirkliche Gefahr für den Schalker Kasten aufkommt.

32.: Korb dringt von rechts in den Strafraum ein und wird von Dennis Aogo gelegt. Stindl tritt zum fälligen Elfmeter an und scheitert zunächst an Fährmann. Den Abpraller setzt der Angreifer aber per Kopf ins linke Eck – 1:0.

40.: Christensen verlängert eine scharf getretene Freistoßflanke von Traoré mit der Fußspitze Richtung Tor. Er bringt jedoch keine Kontrolle hinter den Ball, so dass dieser rechts am Tor vorbei rollt.

41.: Traoré versucht es mit einem verdeckten Schlenzer aus rund 20 Metern, Fährmann taucht ab und schnappt sich das Spielgerät.

45.: Die Schalker gleichen mit ihrer ersten Chance aus. Meyer kommt nach einer Ecke rechts im Strafraum an die Kugel und legt diese nach innen, wo Christensen sie ins eigene Netz bugsiert – 1:1.

Höhepunkte 2. Hälfte

50.: Leroy Sané ist nach einem Steilpass eigentlich frei durch. Der Schalker vertändelt den Ball aber bei der Mitnahme, so dass der zurück geeilte Wendt die Situation bereinigen kann.

55.: Pierre Emile Hojbjerg nimmt von der Strafraumgrenze Maß. Sommer ist auf seinem Posten und wehrt die Kugel mit den Fingerspitzen zur Ecke ab.

59.: Nach einer feinen Kombination legt Johnson mit der Hacke ab für Stindl, der aus kurzer Distanz nur knapp das Tor verfehlt.

60.: Stindl köpft nach Raffaels Flanke aufs Tor, doch Sascha Riether klärt auf der Linie mit der Brust.

66.: Franco di Santo kommt aus kurzer Distanz zum Abschluss. Sommer ist zur Stelle und pariert stark.

70.: Traumtor von Raffael. Der Brasilianer zirkelt einen Freistoß aus halblinker Position über die Mauer hinweg in den linken Winkel – 2:1.

75: Stindl dreht sich um die eigene Achse und zieht ab. Fährmann reagiert glänzend und fischt das Kunstleder aus dem rechten, unteren Eck.

80.: Johannes Geis trifft den eingewechselten Hahn voll mit dem gestreckten Fuß am Knie. Stark zückt völlig zurecht die Rote Karte. Hahn muss verletzt vom Feld getragen werden.

84.: Die Entscheidung: Raffael legt ab auf Korb, der die Kugel aus spitzem Winkel ins lange Eck jagt – 3:1.

Weitere News

FohlenKlassiker: Borussia feiert 3:0-Gala gegen Schalke

FohlenKlassiker: Borussia feiert 3:0-Gala gegen Schalke 19.04.2020

Unter dem Hashtag #FohlenKlassiker hat Borussia die 3:0-Gala gegen den FC Schalke 04 vom 11. Februar 2012 in den sozialen Medien noch einmal stattfinden lassen. Hier ist der Spielbericht zu dieser Partie.

FohlenKlassiker:

FohlenKlassiker: "Borussia Barcelona" gegen Schalke 17.04.2020

Die Bundesliga ist weiter ausgesetzt, dennoch müssen die Fohlen-Fans nicht ganz ohne Fußball auskommen, denn am Sonntag (18:30 Uhr) wird Borussia erneut einen FohlenKlassiker stattfinden lassen. Diesmal wird die 3:0-Gala gegen den FC Schalke 04 vom 11. Februar 2012 in den sozialen Medien wiederbelebt.

„FohlenPodcast – Die Nachspielzeit“ nach Schalke

„FohlenPodcast – Die Nachspielzeit“ nach Schalke 20.01.2020

Die 82. Ausgabe des Podcast-Formats „Die Nachspielzeit“ ist ab sofort online. „Knippi“ und „Strassi“ blicken darin auf die Rückrunden-Auftaktniederlage beim FC Schalke 04 zurück.