Suchen

Borussia News

NEWS: 23.12.2015

Weihnachten zieht es die Borussen in die Heimat

Weihnachten zieht es die Borussen in die Heimat
Fast alle Brussen verbringen die Festtage in der Heimat bei ihren Familien.

Weihnachten steht vor der Tür – und natürlich nutzen auch die Borussen die kurze Winterpause, um im Kreise ihrer Liebsten einmal vom Fußball abzuschalten.

Viele Profis saßen bereits am Montag oder gestern im Flieger in Richtung Heimat. Die weiteste Reise vor sich hatte Raffael, der gemeinsam mit seiner Familie ins brasilianische Fortaleza reiste, wo ihn sommerliche 30 Grad erwarten. „Ein wenig Sonne tanken wird mir gut tun“, so Raffael. Die vier Skandinavier Andreas Christensen, Oscar Wendt, Havard Nordtveit und Branimir Hrgota nutzen die kurzen Ferien, um ihren Familien in Dänemark, Norwegen und Schweden einen Besuch abzustatten. Anders als Raffael hofft Nordtveit in seiner Heimat auf niedrige Temperaturen: „Ich mag es, wenn es kalt ist – und natürlich auch, wenn es schneit.“

"Neue Kraft tanken"

Die Schweizer Fraktion um Yann Sommer, Nico Elvedi und Josip Drmic machte sich ebenfalls schon am Tag nach dem letzten Spiel des Jahres auf den Weg in die Alpenrepublik. „Ich wünsche allen Borussia-Fans eine schöne Weihnachtszeit. Wir werden die Pause nutzen, um neue Kraft zu tanken und im neuen Jahr neu anzugreifen“, sagte Sommer. Granit Xhaka flog nach Priština, wo er gemeinsam mit seiner Familie wie üblich die Pause verbringen wird. Fabian Johnson verbringt die Festtage in Bayern, Thorgan Hazard in Belgien und Martin Stranzl in Österreich.

Ein paar Tage ausspannen

Weiter weg in die Ferne zieht es in den Winterferien keinen Borussen, aber einige fahren nach den Weihachstagen zumindest ein paar Tage weg. Lars Stindl zieht es mit seiner Frau in die Schweiz, Tobias Sippel fährt mit seiner Frau nach Österreich und Roel Brouwers steuert mit seiner Familie einen "CenterParc" in den Niederlanden an. „Das ist für die Kinder immer schön, weil sie sich dort austoben können“, sagt der dreifache Familienvater. Andere Spieler wie Julian Korb spannen in heimischen Gefilden aus. „Ich bleibe zu Hause und werde dort ein wenig relaxen“, sagt der Rechtsverteidiger.

Weitere News

Adventskaffee mit fast 800 Kindern

Adventskaffee mit fast 800 Kindern 06.12.2017

Zum elften Mal kamen am heutigen Nachmittag Jungen und Mädchen aus Kinderheimen und Jugendhäusern aus Mönchengladbach und Umgebung zu Borussias Adventskaffee. Zuvor hatten drei Borussen dem Elisabeth-Krankenhaus in Rheydt einen Besuch abgestattet.

Jetzt Geschenke finden

Hier Tickets sichern

Böklunder