Suchen

Borussia News

NEWS: 12.03.2016

Stimmen zum Spiel

Stimmen zum Spiel
Nico Elvedi im Zweikampf mit Stefan Aigner.

Wir haben uns nach dem 3:0 gegen Eintracht Frankfurt umgehört.

Roel Brouwers: Der Sieg ist hochverdient und auch sehr wichtig für uns. Wir wollten unbedingt drei Punkte holen, um im Rennen um die Europapokalränge in einer guten Ausgangsposition zu bleiben. Ich denke, das 3:0 ist am Ende ein gerechtes Ergebnis. Wir haben das Spiel über die gesamte Dauer kontrolliert. Frankfurt hatte praktisch keine Torchance, wir hatten dagegen mehrere gute Gelegenheiten. Jetzt wollen wir am Freitag auf Schalke unbedingt nachlegen und auch auswärts mal wieder gewinnen.

Nico Elvedi: Wir haben als Team eine sehr überzeugende Leistung gezeigt. Wir haben gut verteidigt, praktisch keine Torchance zugelassen und auch nach vorne sehr gut gespielt. Wir hätten vielleicht schon vor der Pause die Führung ausbauen können, aber am Ende steht ein verdienter 3:0-Sieg. Das ist das Wichtigste. Auf diesen Auftritt können wir aufbauen.

Mahmoud Dahoud: Ich bin sehr glücklich, dass wir als Team überzeugt und drei Punkte geholt haben. Es war unser Ziel nach der Auswärtsniederlage in Wolfsburg direkt wieder einen Sieg zu landen, und ich bin froh, dass uns das gelungen ist. Wir haben das Spiel von Anfang an dominiert und aus meiner Sicht hochverdient gewonnen. Der Schlüssel zum Sieg war, dass wir defensiv gut gearbeitet haben. Bei meinem Tor habe ich darauf spekuliert, dass der Frankfurter Keeper mit einem Pass in die Mitte rechnet und habe dann die Lücke im kurzen Eck genutzt. Das waren sehr wichtige drei Punkte.

Trainer André Schubert: Wir haben gegen einen Gegner, bei dem wir im Vorfeld aufgrund des Trainerwechsels nicht genau wussten, wie er spielt, unseren Plan von Anfang an sehr gut umgesetzt. Frankfurt stand sehr tief und war sehr konzentriert, aber wir haben es trotzdem immer wieder geschafft, gefährliche Situationen zu kreieren, weil wir Geduld bewiesen haben. Das ist gegen einen so defensiv eingestellten Gegner nicht so einfach, deshalb bin ich mit meiner Mannschaft, die defensiv sehr konzentriert gearbeitet und praktisch keine Torchance des Gegners zugelassen hat, sehr zufrieden. Wir haben klasse gespielt, und am Ende klar und verdient gewonnen.

Niko Kovac (Trainer Eintracht Frankfurt): Borussia hat verdient gewonnen, sie war in beiden Hälften die bessere Mannschaft. Im ersten Durchgang waren wir viel zu passiv, nach der Pause haben wir es etwas besser gemacht, aber insgesamt war es zu wenig, um bei diesem starken Gegner zu bestehen. Wir hätten gerne etwas mitgenommen, aber es hat nicht gereicht. Wir machen momentan zu viele einfache Fehler, alle drei Gegentore waren absolut vermeidbar. Da müssen wir den Hebel ansetzen und weiter hart arbeiten, um uns aus dieser schwierigen Situation zu befreien. Unsere Heimspiele werden auf dem Weg zum Klassenerhalt entscheidend sein.

Weitere News

Alles reingeworfen

Alles reingeworfen 29.10.2016

Beim torlosen Remis gegen Eintracht Frankfurt stimmten der Einsatz, die Organisation und defensive Stabilität. Gleichzeitig drückte sich die mangelnde Frische bei vielen Borussen in einigen technischen Fehlern aus, die das Offensivspiel der Fohlenelf erschwerten und klare Torchancen verhinderten.

Mitglied werden

Stadionführung

Böklunder