NEWS: 09.07.2016

Borussia gewinnt in Mannheim

Borussia gewinnt in Mannheim
Jannik Vestergaard spielte in Mannheim erstmals im Dress der Fohlenelf.

Auch das zweite Testspiel im Rahmen der Vorbereitung auf die kommende Spielzeit hat Borussia für sich entschieden. Beim Regionalligisten SV Waldhof Mannheim gewann die Fohlenelf 3:2.

Vor knapp 5.000 Fans im Carl-Benz-Stadion kam auf die Fohlenelf erwartungsgemäß eine deutlich anspruchsvollere Aufgabe zu als noch vor Wochenfrist beim Landesligisten VfL Rhede. Und so gingen die Gastgeber, in der Vorsaison erst in den Aufstiegsspielen zur 3. Liga gescheitert, schon früh in Führung. Lars Stindl per verwandeltem Foulelfmeter und Djibril Sow mit einem platzierten Flachschuss drehten die Partie aber noch vor der Pause. In einer lange Zeit ereignisarmen zweiten Halbzeit erhöhte André Hahn nach schöner Kombination über Julian Korb und Tony Jantschke auf 3:1. Mannheim kam in der Schlussminute durch einen Elfmeter noch auf 2:3 heran.

AUFSTELLUNG

Vor Torhüter Tobias Sippel agierte in der ersten Halbzeit eine Dreierkette mit den beiden Neuzugängen Tobias Strobl und Jannik Vestergaard sowie Nils Rütten. Die offensiven Außenbahnen bekleideten Ibrahima Traoré und Oscar Wendt. Im zentralen Mittelfeld spielten Mahmoud Dahoud und László Bénes. Davor agierte Djibril Sow hinter den beiden Spitzen Lars Stindl und Ba-Muaka Simakala. In der Pause nahm Trainer André Schubert zehn Änderungen vor. Einzig Nils Rütten behielt seinen Platz auf der rechten Seite der Dreierkette. Neben ihm verteidigten nun Tony Jantschke und Marvin Schulz vor Torhüter Moritz Nicolas. Christoph Kramer und Andreas Christensen kam der defensivere Part im zentralen Mittelfeld zu, Jonas Hofmann der offensivere. Auf den Außenbahnen spielten nun Julian Korb und Tsiy William Ndenge. André Hahn und Thorgan Hazard rückten in die Spitze. Im Verlauf der zweiten Halbzeit tauschten Jantschke und Christensen noch die Positionen.

PERSONAL

Verzichten musste Schubert auf Yann Sommer, Nico Elvedi, Fabian Johnson (alle noch im Urlaub) sowie die noch verletzten Josip Drmic (traumatischer Knorpelschaden) und Mamadou Doucouré (Muskelbündelriss). Zudem fehlte Raffael wegen eines grippalen Infektes, Christofer Heimeroth trainierte nach seiner leichten Gehirnerschütterung am Vormittag noch individuell im BORUSSIA-PARK, und Patrick Herrmann verzichtete wegen muskulärer Probleme auf den Test. Für Nico Schulz und Alvaro Dominguez kam die Partie nach ihren langen Verletzungspausen noch zu früh.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

3.: Ibrahima Traoré sieht Lars Stindl an der Strafraumkante. Der lässt einen Gegenspieler aussteigen und probiert es dann aus etwas spitzem Winkel. Mannheims Torhüter Levent Cetin wehrt ab zur Ecke.

9.: Mit ihrem ersten Angriff gehen die Gastgeber in Führung. Hassan Amin tankt sich auf der linken Seite bis zur Grundlinie durch. Seine Hereingabe verwertet Jannik Sommer. Tobias Sippel ist ohne Abwehrchance - 1:0.

23.: Der Ausgleich für die Fohlenelf: Djibril Sow kommt im Strafraum an den Ball und spielt den für den verletzten Cetin gekommenen Torhüter Konstantin Weis aus. Dabei kommt er zu Fall. Schiedsrichter Tobias Fritsch entscheidet auf Elfmeter, den Lars Stindl ganz sicher verwandelt – 1:1.

36.: Borussia geht in Führung: Sow ist nach einem langen Ball von Traoré frei durch und trifft aus halbrechter Position mit einem platzierten Flachschuss zum 2:1.

41.: Ali Ibrahimaj kommt nach einer Flanke von der linken Seite zum Kopfball, der Ball geht aber rechts neben den Kasten des VfL.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

60.: Nach einem schnell ausgeführten Einwurf ist Jonas Hofmann bis zur Grundlinie durch und passt zurück an den Rand des Fünfmeterraums. Julian Korb lässt den Ball durch, vor dem einschussbereiten Christoph Kramer klärt Mannheim aber.

75.: Julian Korb bedient Tony Jantschke auf dem rechten Flügel. Dessen Flanke nimmt André Hahn mit der Brust an und trifft dann ins rechte lange Eck – das 1:3.

77.: Mannheims Dimitrios Popovits startet auf der rechten Seite durch, seine Hereingabe ist aber eine sichere Beute für Moritz Nicolas im Kasten der Fohlenelf.

82.: Nach schöner Flanke von Thorgan Hazard steigt Hahn zum Kopfball hoch – knapp drüber.

90.: Die Gastgeber setzen den Schlusspunkt und verkürzen auf 2:3. Alban Ramaj verwandelt einen Foulelfmeter.

STATISTIK

Borussia (1. Hälfte): Sippel – Rütten, Vestergaard, Strobl – Dahoud, Bénes – Traoré, Wendt – Sow – Simakala, Stindl.

Borussia (2. Hälfte): Nicolas – Rütten, Jantschke, M. Schulz – Kramer, Christensen – Korb, Ndenge – Hofmann – Hahn, Hazard.

Tore: 1:0 Sommer (9.), 1:1 Stindl (23., Foulelfmeter), 1:2 Sow (36.), 1:3 Hahn (75.), 2:3 Ramaj (90., Foulelfmeter).

Gelbe Karte: M. Seegert -

Zuschauer: 4.724 (im Carl-Benz-Stadion)

Schiedsrichter: Tobias Fritsch (Bruchsal)

Weitere News

„Die Frische wieder in den Körper bringen“

„Die Frische wieder in den Körper bringen“ 14.08.2018

Nach den letzten Testspielen gegen Espanyol Barcelona und Wegberg-Beeck und zum Ende der Saisonvorbereitung sprach Trainer Dieter Hecking über…