NEWS: 23.07.2016

2:1-Sieg gegen den VfL Osnabrück

2:1-Sieg gegen den VfL Osnabrück
Raffael war Ausgangspunkt des 1:0 durch Thorgan Hazard.

Die Fohlenelf siegt im zweiten Spiel des Turniers „Osnabrücker Fußballsommer“ gegen den gastgebenden Drittligisten 2:1. Thorgan Hazard trifft doppelt.

Die zweite Begegnung beim „Osnabrücker Fußballsommer“ hat die Fohlenelf gegen den VfL Osnabrück mit 2:1 (0:0) gewonnen. In einer abwechslungsreichen Partie waren es zunächst die Gastgeber, die den Ton angaben, ehe sich Borussia fingen und durch Thorgan Hazard in Führung gehen konnten. Nur fünf Minuten später kam der Drittligist aber durch Jules Reimerink zum Ausgleich. Hazard stellte nach einem Fehler in Osnabrücks Defensive schließlich die Weichen auf Sieg (50.). Somit beendete Borussia die erste Phase der Vorbereitung mit zwei Siegen (zuvor 5:4 n.E. gegen den FC St. Pauli) beim Blitzturnier, das die Fohlenelf damit als Zweitplatzierter abschloss - Cardiff City, gegen das Borussia nicht antreten musste, gewann wegen des besseren Torverhältnisses. Bis zum kommenden Freitag können die Fohlen nun noch einmal verschnaufen, ehe Trainer André Schubert die Spieler zur letzten Phase der Vorbereitung wieder zum Training in den BORUSSIA-PARK bittet.

AUFSTELLUNG

Trainer André Schubert schickte beim zweiten Auftritt in Osnabrück Gino van den Berg, Jannik Vestergaard und Tobias Strobl als Dreiergespann vor Torwart Christofer Heimeroth aufs Feld. Davor ersetzte Tsiy-William Ndenge in der Zentrale neben Christoph Kramer und Mahmoud Dahoud zunächst Jonas Hofmann. Die Flügel wurden mit Oscar Wendt auf der linken und Ibrahima Traoré auf der rechten Seite ebenso neu besetzt, wie das Angriffsduo, das nun Raffael und Thorgan Hazard bildeten.

PERSONAL

Verletzungsbedingt verzichten musste Trainer Schubert auf sechs Spieler: Patrick Herrmann (Knochenhautreizung am Schambein), Mamadou Doucouré (Aufbautraining nach Muskelbündelriss), László Bénes (Faserriss im Hüftbeuger), Marvin Schulz (Leistenzerrung), Andreas Christensen und Nico Elvedi (beide muskuläre Probleme). Zudem kam die Partie für Stammtorwart Yann Sommer nach einer Woche Training noch zu früh.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

1.: Die Gastgeber machen gleich mächtig Dampf, während man einigen Borussen die vom Trainingslager noch schweren Beine anmerkt.

4.: Van den Berg stoppt einen Osnabrücker Angriff in letzter Sekunde.

7.: Heimeroth ist bei einem Konter der Gastgeber auf dem Posten und klärt.

8. und 13.: Die nächsten beiden Schussversuche der Osnabrücker gehen drüber.

19.: Raffael steckt wunderbar auf den inzwischen für Dahoud eingewechselten Hofmann durch, doch der bleibt am Torhüter hängen.

21.: Jetzt ist Borussia am Drücker, aber wieder ist Hofmann nur zweiter Sieger gegen Osnabrücks Torhüter Marius Gersbeck.

27.: Zu kompliziert: Borussia kombiniert sich durch den Osnabrücker Strafraum, doch am Ende steht der eingewechselte Sow im Abseits.

29.: Heimeroth hält den Kopfball von Mohamed El-Bouazzati spektakulär, Osnabrück bleibt gefährlich

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

33.: 1:0 für Borussia. Raffael schickt Sow über rechts. Der legt den Ball in die Mitte zu Hazard, von dessen Fuß er ins lange Eck kullert.

34.: Gersbeck ist gegen Traoré zur Stelle.

38.: 1:1. Nur fünf Minuten nach der Führung der Ausgleich: Jules Reimerink geht über links durch, dringt in den Strafraum ein und zieht aus 13 Metern trocken ab.

48.: Osnabrück kommt gefährlich über die rechte Seite, doch der Pass in die Mitte kullert an allen vorbei durch den Strafraum.

50.: 2:1. Hazard erläuft sich einen Pass der Osnabrücker, der eigentlich den eigenen Torhüter erreichen sollte und schiebt problemlos zur erneuten Führung ein.

STATISTIK

Borussia: Heimeroth – van den Berg, Vestergaard, Strobl (18. Sow) - Traoré, Kramer (31. Sezer), Dahoud (13. Hofmann, 40. Simakala), Ndenge, Wendt – Hazard, Raffael.

Tore: 0:1 Hazard (33.), 1:1 Reimerink (38.), 1:2 Hazard (50.).

Gelbe Karte:Schulz, Heder, Savran - Traoré, Vestergaard.

Zuschauer: 5.304

Weitere News

„Die Frische wieder in den Körper bringen“

„Die Frische wieder in den Körper bringen“ 14.08.2018

Nach den letzten Testspielen gegen Espanyol Barcelona und Wegberg-Beeck und zum Ende der Saisonvorbereitung sprach Trainer Dieter Hecking über…