NEWS: 13.08.2016

Torloses Remis im letzten Testspiel

Torloses Remis im letzten Testspiel
Raffael war einer der Aktivposten in Borussias Offensive.

In ihrem letzten Testspiel der Sommervorbereitung hat sich Borussia im Rahmen ihrer offiziellen Saisoneröffnung mit 0:0 vom zweimaligen italienischen Meister Lazio Rom getrennt.

Im ersten Durchgang war die Fohlenelf vor rund 20.000 Zuschauern im BORUSSIA-PARK das deutlich aktivere Team, verpasste es aber ihre drei guten Chancen, unter anderem scheiterte André Hahn an der Latte, in Tore umzumünzen. Auch nach dem Seitenwechsel war die Fohlenelf weiter spielbestimmend, in ihren Offensivaktionen fehlte es aber an der nötigen Durchschlagskraft, so dass es beim torlosen Unentschieden blieb. Am Dienstag (20.45 Uhr) absolviert der VfL in den UEFA Champions League-Play-offs bei den Young Boys Bern sein erstes Pflichtspiel der neuen Saison.

AUFSTELLUNG

Erstmals in der Sommervorbereitung hütete Yann Sommer das Tor. Die Dreierkette vor ihm bildeten Tony Jantschke, Andreas Christensen und Tobias Strobl. Die Außenpositionen bekleideten Ibrahima Traoré und Oscar Wendt, in der defensiven Mittelfeldzentrale liefen Christoph Kramer und Jonas Hofmann auf. Offensiv setzte Trainer André Schubert auf Thorgan Hazard, Raffael und André Hahn. Zur Pause brachte Trainer André Schubert fünf neue Kräfte, nach einer Stunde Spielzeit kamen fünf weitere und kurz vor Schluss noch einmal zwei neue Spieler in die Partie.

PERSONAL

László Bénes kehrte erstmals nach seinem Faserriss im Hüftbeuger zurück in den Kader. Ebenso ins Aufgebot, jedoch nicht in die Startelf, schafften es die zuletzt erkrankten Lars Stindl und Mahmoud Dahoud. Auf vier Spieler musste Schubert verzichten: Marvin Schulz (Aufbautraining nach Leistenzerrung), Mamadou Doucouré (Aufbautraining nach Muskelbündelriss) sowie Alvaro Dominguez (Rückenprobleme) und Josip Drmic (Reha nach traumatischem Knorpelschaden).

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

4.: Klasse-Einzelaktion von Traoré, dessen satter Schlenzer aus halbrechter Position nur wenige Zentimeter über das Tor rauscht.

22.: Erste Chance für die Gäste: Sergej Milinkovic köpft die Kugel nach einer Ecke über den Kasten.

28.: Raffael startet ein feines Solo, sein Abschluss missglückt aber, so dass der Ball deutlich am Tor vorbeigeht.

30: Fast die Führung: Hahn legt sich das Spielgerät selbst mit der Brust vor und jagt es volley an die Unterkante der Latte.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

47.: Der eingewechselte Herrmann sucht mit einer scharfen Hereingabe den im Zentrum postierten Hahn, der den Ball nur ganz knapp verpasst.

48.: Ciro Immobile zieht nach einem Gegenangriff der Gäste ab, verfehlt das Gehäuse aber um etwa einen halben Meter.

49.: Herrmann tankt sich auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durch und gibt die Kugel nach innen auf Raffael, dessen Direktabnahme ans Außennetz geht.

88.: Erneut ist Herrmann auf dem rechen Flügel nicht zu halten. Diesmal versucht er es aus spitzem Winkel selbst, bringt das Leder aber nicht aufs Tor.

STATISTIK

Borussia: Sommer – Jantschke (63. Rütten), Christensen (46. Vestergaard), Strobl (46. Elvedi) – Traoré (46. Herrmann), Kramer (63. Dahoud), Hofmann (63. Ndenge/87. Bénes), Wendt (46. Johnson) – Hazard (46. Korb), Raffael (63. Sow/87. Stindl), Hahn (63. N. Schulz)

Tore: Fehlanzeige

Zuschauer: 20.347

Schiedsrichter: Bastian Börner (Dortmund)

Gelbe Karte: Herrmann

Weitere News

„Die Frische wieder in den Körper bringen“

„Die Frische wieder in den Körper bringen“ 14.08.2018

Nach den letzten Testspielen gegen Espanyol Barcelona und Wegberg-Beeck und zum Ende der Saisonvorbereitung sprach Trainer Dieter Hecking über…