Suchen

Borussia News

NEWS: 05.03.2017

Souveräner 4:2-Sieg gegen Schalke

Souveräner 4:2-Sieg gegen Schalke
Fabian Johnson traf gegen Schalke doppelt.

Im Topspiel des 23. Bundesliga-Spieltags kam die Fohlenelf zu einem verdienten 4:2 (1:1)-Sieg gegen den FC Schalke 04. Mann des Tages war Doppel-Torschütze Fabian Johnson. Zudem trafen Oscar Wendt und Raffael.

Vor rund 54.000 Zuschauern im ausverkauften BORUSSIA-PARK entwickelte sich zunächst eine ausgeglichene Partie. Zunächst bestimmte die Fohlenelf das Geschehen, ehe die Gäste besser ins Spiel kamen. Dennoch sorgte Fabian Johnson (28.) für die Führung des VfL. Knapp zehn Minuten später kam Schalke durch einen verwandelten Foulelfmeter von Nabil Bentaleb (37.) zum Ausgleich. Borussia zeigte sich aber nicht geschockt, machte viel Druck und sorgte durch einen Doppelschlag von Johnson (65.) und Oscar Wendt (67.) für eine verdiente 3:1-Führung. Die Fohlenelf spielte sich nun zwischenzeitlich in einen Rausch und kam zu vielen weiteren Chancen, von denen Raffael (76.) eine zum 4:1 nutzte. In der Schlussphase betrieben die Gäste durch Leon Goretzka (83.) noch Ergebniskosmetik. Am Donnerstag (21.05 Uhr) stehen sich beide Teams im Hinspiel des Achtelfinals in der UEFA Europa League in Gelsenkirchen erneut gegenüber.

AUFSTELLUNG

Trainer Dieter Hecking vertraute weitgehend der gleichen Startelf der zurückliegenden Partien. Einzige Änderung: Fabian Johnson ersetzte Jonas Hofmann im linken Mittelfeld. Vor Torhüter Yann Sommer bildeten Tony Jantschke, Andreas Christensen, Jannik Vestergaard und Oscar Wendt die bewährte Viererkette. Im zentralen Mittelfeld zogen wie gewohnt Christoph Kramer und Mahmoud Dahoud die Fäden. Die offensiven Außenbahnen besetzten Patrick Herrmann (rechts) und Fabian Johnson (links). Im Angriff begannen Kapitän Lars Stindl und Raffael.

PERSONAL

Verletzungsbedingt verzichten musste Borussia auf Thorgan Hazard (Beschwerden am Wadenbein- und Schienbeinköpfchen), Ibrahima Traoré (Aufbautraining nach Sehnenabriss im Bereich der linken Leiste), Marvin Schulz (Aufbautraining nach Verletzung im Adduktorenbereich) und Mamadou Doucouré (Muskelverletzung im Oberschenkel).

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

1.: Gleich nach 30 Sekunden die erste gute Chance: Raffael schießt aus halblinker Position nur knapp am langen Pfosten vorbei.

10.: Der Ball zappelt im Netz. Doch Johnson stand beim Zuspiel von Herrmann deutlich im Abseits, daher wird der Treffer zurecht nicht anerkannt.

24.: Nastasic zieht aus der Distanz ab, doch der Ball saust rechts am Tor vorbei.

28.: Jantschke schickt Hermann auf der rechten Seite steil. Der Flügelflitzer läuft bis zur Grundlinie durch und flankt nach innen, wo Johnson perfekt einläuft und die Kugel per Direktabnahme unter die Latte bugsiert – 1:0.

37.: Kramer bringt Kehrer im Strafraum zu Fall. Zum fälligen Strafstoß tritt Bentaleb an, der Sommer verlädt und flach ins linke Eck trifft – 1:1.

40.: Raffael zirkelt einen Freistoß aus rund 20 Metern nur ganz knapp am linken Winkel vorbei.

42.: Riesenchance für Johnson, der eine Jantschke-Flanke direkt nimmt, dabei aber in Rücklage gerät und das Leder deshalb über den Querbalken jagt.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

47.: Nach einer Hereingabe von Kehrer geht ein Flugkopfball von Burgstaller links am Tor vorbei.

52.: Große Gelegenheit für den Kapitän: Nach einem Abpraller kommt Stindl aus kurzer Distanz zum Abschluss, Fährmann reagiert glänzend und wehrt den Ball zur Ecke ab.

62.: Stindl nimmt eine Herrmann-Flanke volley, trifft den Ball aber nicht richtig, sodass Fährmann mühelos parieren kann.

65.: Eine sensationelle Kombination bringt die erneute Führung. Raffael bedient Johnson. Der US-Boy spielt einen klasse Doppelpass mit Stindl und schiebt aus rund acht Metern cool ein – 2:1.

67.: Nur zwei Minuten später ist die Partie entschieden. Raffael legt quer auf Dahoud, und der schickt Wendt auf der linken Seite des Strafraums steil. Der Schwede tunnelt Fährmann aus spitzem Winkel – 3:1.

74.: Fährmann mit einem überragenden Reflex. Raffael läuft alleine auf ihn zu, doch der Schlussmann bekommt seine Fingerspitzen noch an den Ball.

75.: Dahoud krönt beinahe seine starke Vorstellung, doch der Ball rutscht ihm vom aus zwölf Metern etwas vom Schlappen, so dass das Spielgerät rechts vorbeizischt.

76.: Raffael sorgt für das längst überfällige vierte Tor. Strobl tankt sich auf der rechten Seite durch und legt stark zurück auf den Brasilianer, der aus elf Metern mühelos trifft – 4:1.

83.: Schalke meldet sich noch einmal zurück. Goretzka köpft eine Höwedes-Flanke ins lange Eck - 4:2.

90.: Nach einer Flanke von Stindl köpft Raffael über das Gehäuse und verpasst nur knapp seinen zweiten Treffer des Abends.

Weitere News

Kramer und Johnson fallen verletzt aus

Kramer und Johnson fallen verletzt aus 17.03.2017

Im Europa League-Rückspiel gegen den FC Schalke 04 hat Christoph Kramer einen Innenbandteilriss im Kniegelenk erlitten. Fabian Johnson zog sich einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu. Beide Akteure fallen bis auf Weiteres aus.

Mitglied werden

Stadionführung

Böklunder