Suchen

Borussia News

NEWS: 14.03.2017

Pflichtspiele: Borussia macht bereits die 40 voll

Pflichtspiele: Borussia macht bereits die 40 voll
Borussia ist noch in drei Wettbewerben vertreten, hatte demzufolge häufig Grund zum Jubeln.

Die Fohlenelf hat in dieser Saison bislang schon 39 Pflichtspiele absolviert – so viele wie keine andere Bundesliga-Mannschaft.

Mit dem Achtelfinal-Rückspiel in der UEFA Europa League an diesem Donnerstag (21.05 Uhr) im BORUSSIA-PARK gegen den FC Schalke 04 absolviert der VfL bereits sein 40. Pflichtspiel in dieser Spielzeit. Es ist zudem die insgesamt 17. Englische Woche, die die Fohlenelf seit dem vergangenen Sommer bestreitet. Mit diesen Zahlen ist Borussia Spitzenreiter in der Bundesliga. Der FC Schalke 04 kommt auf bislang 37 Pflichtspiele, der FC Bayern München auf 36, Borussia Dortmund steht vor ihrem Pokalspiel am heutigen Dienstagabend bei 35.

Einmal Play-offs und vier Wettbewerbe

Grund für das enorme Pensum ist das bislang erfolgreiche Abschneiden in den verschiedenen Wettbewerben. Zunächst qualifizierte sich die Fohlenelf am Anfang der Saison in den beiden Play-off-Spielen gegen die Young Boys Bern für die UEFA Champions League. In der „Königsklasse“ absolvierte der VfL anschließend insgesamt sechs Gruppenspiele gegen den FC Barcelona, Manchester City und Celtic Glasgow. Durch den dritten Platz in der Gruppe qualifizierte sich Borussia für die UEFA Europa League. In der Euro League schaltete die Fohlenelf dann in zwei Spielen den AC Florenz im Sechzehntelfinale aus, dem Achtelfinale-Hinspiel auf Schalke (1:1) folgt nun das Rückspiel an diesem Donnerstag.

Auch im nationalen Pokalwettbewerb ging Borussia bislang die volle Strecke: In der 1. Hauptrunde wurde Regionalligist SV Drochtersen/Assel ausgeschaltet, in der 2. Hauptrunde Zweitligist VfB Stuttgart. Im Achtelfinale zog Zweitligist Greuther Fürth gegen die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking den Kürzeren, im Viertelfinale setzte sich der VfL gegen Ligakonkurrent Hamburger SV durch. Im Halbfinale des DFB-Pokals geht es nun Ende April gegen Eintracht Frankfurt.

Das bedeutet: Am Ende der Saison kommt die Fohlenelf mindestens auf 51 Pflichtspiele – zehn der 34 Bundesligaspieltage stehen noch aus, hinzu kommt das Achtelfinal-Rückspiel in der UEFA Europa League und das Halbfinale im DFB-Pokal. Zum Vergleich: Viele der deutschen Erst- und Zweitligisten kommen, durch die Ligaspiele und die Teilnahme an der 1. Hauptrunde im DFB-Pokal, in einer ganzen Saison lediglich auf 35 Pflichtspiele.

Kein Alibi

„Wir könnten das natürlich als Alibi ausgeben, aber das wollen wir nicht. Wir haben anstrengende Wochen hinter uns. Aber es macht Riesenspaß, und die Mannschaft wirft sich jedes Mal voll rein. Es gibt nichts Schöneres, als alle drei Tage Fußball spielen zu dürfen“, sagt Dieter Hecking über die Anzahl der Pflichtspiele. Borussias Trainer betont zudem: „Die Bundesliga ist unser Tagesgeschäft, auf dem unser Hauptaugenmerk liegt. Aber sowohl der DFB-Pokal als auch die Europa League sind zwei hochinteressante Wettbewerbe, die man als Fußballer nie außer Acht lassen wird. Man will immer das Maximale herausholen und so weit wie möglich kommen.“

Mitglied werden

Stadionführung

Böklunder