Suchen

Borussia News

NEWS: 25.03.2017

Remis gegen den FC St. Pauli

Remis gegen den FC St. Pauli
Jonas Hofmann erzielte den Treffer zum zwischenzeitlichen 2:4.

Die Fohlenelf hat sich im Testspiel am heutigen Freitagnachmittag mit 4:4 (1:1) vom FC St. Pauli getrennt. Ba-Muaka Simakala hatte für den zwischenzeitlichen 1:0-Führungstreffer gesorgt. In der Schlussphase trafen Jonas Hofmann, Kwame Yeboah und Patrick Herrmann noch nach 1:4-Rückstand für den VfL.

Vor 977 Zuschauern auf dem Fohlenplatz im BORUSSIA-PARK dominierte die Fohlenelf von Beginn an die Partie und verbuchte gleich die ersten hochkarätigen Torchancen. In der 30. Minute traf Ba-Muaka Simakala nach tollem Zuspiel von Jonas Hofmann zum 1:0. Kurz vor der Pause nutzten die Gäste jedoch eine Unachtsamkeit der VfL-Abwehr aus und kamen durch Waldemar Sobota zum Ausgleich. Gleich nach dem Seitenwechsel entwickelte sich eine ähnliche Situation, die Bernd Nehrig zum 2:1 zu Gunsten der Gäste nutzte. Mit dem Führungstreffer im Rücken drehten die Gäste dann auf schraubten den Spielstand innerhalb von nur drei Minuten auf 4:1 zu ihren Gunsten hoch. Jonas Hofmann (77.), Kwame Yeboah (82.) und Patrick Herrmann (88.) sorgten aber letztlich für den 4:4-Endstand.

AUFSTELLUNG

Trainer Dieter Hecking setzte für das Freundschaftsspiel gegen den FC St. Pauli auf die folgende Startelf: Vor Torhüter Tobias Sippel agierten Tony Jantschke und Kolo in der Innenverteidigung. Die beiden Außenpositionen besetzten Julian Korb (rechts) und Nico Schulz (links). In der Mittelfeldzentrale begannen Tobias Strobl und Jonas Hofmann. Auf den Außenbahnen agierten Patrick Herrmann (rechts) und André Hahn (links). Im Sturm setzte Hecking auf Ba-Muaka Simakala und Raffael.

PERSONAL

Verletzungsbedingt musste Trainer Dieter Hecking auf Kapitän Lars Stindl (muskuläre Probleme), Christoph Kramer (Innenbandteilriss im Kniegelenk), Fabian Johnson (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Mahmoud Dahoud (muskuläre Probleme), Marvin Schulz (Aufbautraining nach Verletzung im Adduktorenbereich), Mamadou Doucouré (Muskelverletzung im Oberschenkel) und Moritz Nicolas (Aufbautraining nach Unterarmfraktur) verzichten. In Keeper Yann Sommer, Nico Elvedi, Josip Drmic (alle Schweiz), Andreas Christensen, Jannik Vestergaard (beide Dänemark), Thorgan Hazard (Belgien), László Bénes (Slowakei/U20) und Djibril Sow (Schweiz/U21) sind zudem derzeit gleich acht Spieler für ihre jeweilige Nationalmannschaft aktiv und standen somit für das Freundschaftsspiel gegen den Kiezklub ebenfalls nicht zur Verfügung.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE:

6.) Nach feinem Zuspiel von Raffael kommt Simakala aus rund 20 Metern ungehindert zum Abschluss. Mit seinem flachen Schuss verfehlt er das Ziel nur knapp.

15.) Nach einem Zuspiel in die Schnittstelle der VfL-Abwehr kommt Lennart Thy an den Ball und zieht aus spitzem Winkel ab. Der Ball landet am Außennetz.

30.) Hofmann bringt den Ball im Strafraum zu Simakala, der daraufhin aus etwa 16 Metern flach abzieht und das Spielgerät damit rechts unten im Tor unterbringt – 1:0.

36.) Borussia kontert über Herrmann, der den Ball vor der Strafraumkante mustergültig auf Hahn ablegt. Dessen Schuss geht jedoch knapp am Kasten der Gäste vorbei.

41.) Sobota zieht freistehend aus etwa 18 Metern ab und bringt den Ball damit flach im linken Eck des VfL-Gehäuses unter – 1:1.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE:

50.) Paulis Bernd Nehrig kommt an der Strafraumkante an den Ball und zieht flach ab – 1:2.

58.) Nach einem langen Ball steht Jan-Marc Schneider plötzlich vor dem leeren VfL-Tor und bringt den Ball aus kurzer Distanz im VfL-Tor unter – 1:3.

61.) Ecke für St. Pauli. Der eingewechselte Heimeroth verschätzt sich, woraufhin der lauernde Philipp Ziereis ins leere Tor einschiebt – 1:4.

65.) Kolo jagt den Ball aus zentraler Position auf das gegnerische Tor. Paulis Torhüter Himmelmann ist noch mit den Fingerspitzen dran und lenkt den Ball dadurch über die Querlatte.

77.) Herrmann fängt einen missglückten Abschlag durch Paulis Torhüter Himmelmann ab, zieht nach innen und legt auf Hofmann ab, der daraufhin aus kurzer Distanz einschiebt – 2:4.

82.) Schneller Angriff von Borussia: Hahn schickt den eingewechselten Yeboah, der cool bleibt und den Ball am Keeper vorbei ins Tor chipt – 3:4.

88.) Mit einer sehenswerten Volley-Abnahme stellt Herrmann den 4:4-Endstand her.

STATISTIK

Borussia: Sippel (46. Heimeroth) – Korb, Janschtke (61. Nkansah), Kolodziejczak, N. Schulz – Strobl (46. Brandenburger), Hofmann – Herrmann, Hahn – Simakala (69. Feigenspan), Raffael (61. Yeboah).

Tore: 1:0 Simakala (30.), 1:1 Sobota (41.), 1:2 Nehrig (50.), 1:3 Schneider (58.), 1:4 Ziereis (61.), 2:4 Hofmann (77.), 3:4 Yeboah (82.), 4:4 Herrmann (88.)

Zuschauer: 977

Schiedsrichter: Dr. Martin Thomsen

Weitere News

Eine gute Moral gezeigt

Eine gute Moral gezeigt 25.03.2017

Beim 4:4 im Testspiel gegen Zweitligist FC St. Pauli bekam Borussia zwar zu viele Gegentore, bewies in der Schlussphase aber Charakter.

Jetzt Geschenke finden

Hier Tickets sichern

Böklunder