Suchen

Borussia News

NEWS: 25.03.2017

Frauen unterliegen Essen 0:3

Frauen unterliegen Essen 0:3
Hatte in der zweiten Halbzeit gute Möglichkeiten: Tiffany Cameron.

Am 15. Bundesliga-Spieltag unterlag Borussias Frauenmannschaft der SGS Essen 0:3 (0:1).

200 Zuschauer sahen eine ruhige Anfangsphase zwischen Borussia und der SGS Essen im Rheydter Grenzlandstadion. Die erste richtige Torchance der Partie entpuppte sich jedoch sogleich als richtungsweisend: Irini Ioannidou schlug von der rechten Seite eine Ecke in Borussias Strafraum. Vanessa Martini (13.) schraubte sich in die Höhe und köpfte den Ball an VfL-Torhüterin Christina Bellinghoven vorbei in die Maschen. "In dieser Situation haben wir schlecht verteidigt. Es darf nicht passieren, dass sich eine Angreiferin die Ecke beim Kopfball aussuchen kann", sagte VfL-Cheftrainer René Krienen. Nur wenige Minuten später hatte die Fohlenelf Glück, dass die Essenerinnen ihre Führung nicht weiter ausbauten: Jacqueline Klasen (22.) setzte eine scharfe Hereingabe von der linken Seite nur an Pfosten. Auch im weiteren Spielverlauf verbuchte der Ruhrgebietsklub mehrere Angriffe auf das Gehäuse des VfL, die jedoch alle von einer sehr wachsamen Bellinghoven vereitelt werden konnten. Im Gegenzug versuchten die Fohlen vor das Tor der Essenerinnen zu kommen. Die erste Gelegenheit – ein schneller Konter über Valentina Oppedisano (32.) – wurde mit einem Foul jäh beendet. Der anschließende fällige Freistoß von Anne Cathrine Kufner landete in den Armen der Essener Torfrau. Kurz vor der Halbzeitpause hatte Oppedisano (42.) die beste Möglichkeit auf den Ausgleich: Eine Flanke von Vanessa Wahlen landete direkt vor ihren Füßen an der rechten Seite des Strafraums - doch sie traf das Leder nicht genau und SGS-Keeperin Lisa Weiß klärte die Situation problemlos. So ging es für die Borussinnen mit einem 0:1-Rückstand in die Pause. "Wenn wir keine Tore machen, dann können wir auch solche Spiele nicht gewinnen oder einen Rückstand ausgleichen", kritisierte Krienen.

Lattenkreuz verhindert Ausgleich

Wenige Sekunden nach dem Wiederanpfiff setzte Borussia ein Ausrufezeichen: Madeline Gier flitzte über die rechte Außenbahn und wagte einen Distanzschuss. Nur wenige Zentimeter fehlten zum Ausgleichstreffer, denn der Ball traf das Lattenkreuz. Von diesem Augenblick an wirkte der VfL noch wacher und torhungriger. Die eingewechselte Tiffany Cameron bekam mehrere gute Gelegenheiten vor dem Tor der SGS, blieb jedoch in der kompakt stehenden Essener Abwehrreihe hängen. Nach starken fünfzehn Minuten der Gastgeberinnen waren dann wieder die Essenerinnen am Zug: Nachdem Bellinghoven zweimal stark für den VfL parierte, musste sie in der 73. Spielminute erneut den Ball aus dem eigenen Tornetz fischen: Sara Doorsoun erhöhte aus gut 20 Metern von der halbrechten Seite zum 2:0 aus Sicht der Gäste. "So ein Tor darf nicht passieren. Da müssen wir besser verteidigen", ärgerte sich Krienen. Nur drei Minuten nach dem zweiten Gegentreffer gelang es der Fohlenelf nicht, den Ball aus dem eigenen Strafraum zu klären. Aus dem Gemenge heraus fand Kirsten Nesse einen Weg und schob zur 3:0-Führung ein. "Unterm Strich: Wenn wir die Liga halten wollen, dann müssen wir schleunigst die Chancen nutzen, die wir bekommen und endlich Tore machen", fasste Krienen zusammen.

Borussia: Bellinghoven – Koj, Starmanns, P. Dallmann, Kufner – J. Dallmann, Lohmann (46. Cameron), Gier (80. Aerts), Wahlen (80. Müller) – Simons, Oppedisano

Tore: 0:1 Martini (13.), 0:2 Doorsoun (73.), 0:3 Nesse (76.)

Zuschauer: 200

Weitere News

Frauen: Personalsorgen vor dem Spiel in Wolfsburg

Frauen: Personalsorgen vor dem Spiel in Wolfsburg 22.02.2018

Am 13. Spieltag der 2. Bundesliga Nord gastieren Borussias Frauen am Sonntag (14 Uhr) beim VfL Wolfsburg II. Derzeit plagen die Mannschaft von Trainer Mike Schmalenberg große Personalsorgen.

U17-Mädchen: Auftakt beim Tabellenschlusslicht

U17-Mädchen: Auftakt beim Tabellenschlusslicht 22.02.2018

Borussias U17-Mädchen sind am Samstag erstmals in diesem Jahr wieder in einem Pflichtspiel gefordert. Die 2. Frauen wollen die Tabellenführung in der Regionalliga West verteidigen.

Frauen auch gegen Henstedt siegreich

Frauen auch gegen Henstedt siegreich 18.02.2018

Borussias Frauen haben zum Auftakt der Rückrunde der 2. Bundesliga Nord 6:2 gegen den SV Henstedt-Ulzburg gewonnen.

Jetzt entdecken

Hier Tickets sichern

Böklunder