Suchen

Borussia News

NEWS: 28.03.2017

Herzlichen Glückwunsch, Rainer Bonhof!

Herzlichen Glückwunsch, Rainer Bonhof!
Rainer Bonhof wird am heutigen Mittwoch 65 Jahre alt.

Von 1970 bis 1978 schnürte Rainer Bonhof seine Schuhe für Borussia. Seit 2009 ist er Vizepräsident des VfL. Am heutigen 29. März wird Rainer Bonhof 65 Jahre alt. Borussia wünscht auf diesem Wege alles Gute!

Rainer Bonhof ist eine der prägenden Figuren von Borussia. Für den VfL absolvierte er 231 Bundesligaspiele, erzielte 42 Tore und gewann zahlreiche Titel: Viermal wurde er Deutscher Meister, einmal Pokalsieger, einmal holte er den UEFA-Cup. Er war Spieler des VfL, Cheftrainer und ist seit vielen Jahren Vizepräsident des Vereins.

Mit 17 Jahren zu Borussia

Mit 17 Jahren kam Rainer Bonhof 1970 vom SuS Emmerich zu Borussia. Zunächst war es schwierig für ihn, sich unter Hennes Weisweiler und neben großen Spielern wie Jupp Heynckes, Günter Netzer, Herbert Laumen oder Horst Köppel durchzusetzen. Trotzdem war es der richtige Schritt, wie Bonhof später sagte: „Ohne Weisweiler wäre ich wohl Amateur geblieben. Ich muss dem Schicksal dankbar sein, dass es mich zu ihm geschickt hat.“ In seinem ersten Borussen-Jahr brachte es Bonhof auf elf Einsätze. Dabei erzielte er im ersten Saisonspiel gegen Kickers Offenbach sogar das 1:0.

In der Folge formte Weisweiler den jungen Mittelstürmer zum Defensivspezialisten um. Bonhof glänzte ab sofort als unermüdlicher Antreiber und kam aus der Tiefe. Wegen seiner kräftigen Weitschüsse war er von den gegnerischen Torhütern gefürchtet. Außerdem galt er als großer Freistoßspezialist.

Wechsel zum FC Valencia

Nach acht Jahren bei Borussia und zahlreichen Titeln verließ Rainer Bonhof 1978 den Verein und setzte seine Karriere beim FC Valencia fort. Nach dem Gewinn des Spanischen Pokals 1979 und dem Gewinn des Europapokals der Pokalsieger 1980 kehrte er nach zwei Jahren wieder nach Deutschland zurück und spielte für den 1. FC Köln. 1983 beendete er seine aktive Laufbahn als Profi bei Hertha BSC.

Erfolgreich mit Deutschland

Bonhof kann auch auf eine sehr erfolgreiche Nationalmannschaftskarriere zurückblicken: Von 1972 bis 1981 trug er 53-mal das Trikot mit dem Bundesadler und erzielte dabei neun Treffer. Sein erster Erfolg war 1972 der Europameistertitel, wobei er bei dem Turnier ohne Einsatz blieb. Dies änderte sich jedoch schnell: Bei der Weltmeisterschaft zwei Jahre später in Deutschland spielte Bonhof regelmäßig, beim 2:1 im Endspiel gegen die Niederlande bereitete er das entscheidende Tor von Gerd Müller vor. Bundestrainer Helmut Schön sagte nach dem Spiel: „Bei der Weltmeisterschaft hat sich ein Spieler hervorgetan, der später einer der Garanten des Erfolges wurde: Rainer Bonhof. Er und sein Mönchengladbacher Mannschaftskollege Berti Vogts stellen das kämpferische Element dar.“ Rainer Bonhof war der mit 22 Jahren jüngste Weltmeister im Team von Schön.

Karriere als Trainer

Nach seiner Spielerlaufbahn begann Bonhof 1989 seine Karriere als Trainer. Zunächst arbeitete er ein Jahr als Co-Trainer bei Bayer 05 Uerdingen, danach fungierte er als Co-Trainer der deutschen Nationalmannschaft. Mit Cheftrainer Berti Vogts gewann er 1996 die Europameisterschaft. Anschließend trainierte er kurzzeitig die U21-Nationalmannschaft von Deutschland, ehe er 1998 zu Borussia zurückkehrte.

Ausgerechnet unter ihm stieg der VfL dann erstmals aus der Bundesliga ab. Im Jahr 1999 kehrte Bonhof wieder zu Berti Vogts als Co-Trainer zurück. Von 2002 bis 2005 bildeten die beiden das Trainerteam der schottischen Nationalmannschaft, wobei Bonhof gleichzeitig die U21-Nationalmannschaft der Schotten trainierte. Auch nach dieser Station blieb Bonhof auf der Insel und arbeitete zwei Jahre bis 2008 als Scout für den FC Chelsea. Am 10. Februar 2009 kehrte er schließlich als Vizepräsident zu Borussia zurück und leitet seitdem maßgeblich die Geschicke des Vereins.

Weitere News

Herzlichen Glückwunsch, Dirk Heyne!

Herzlichen Glückwunsch, Dirk Heyne! 10.10.2017

Dirk Heyne, der von 1991 bis 1994 als Torwart für die Fohlenelf auflief, feiert am heutigen Dienstag seinen 60. Geburtstag. Borussia wünscht auf diesem Wege alles Gute.

Herzlichen Glückwunsch, Gerhard Elfert!

Herzlichen Glückwunsch, Gerhard Elfert! 06.09.2017

Gerhard Elfert, der in den Sechzigern zur Borussia wechselte und zwei erfolgreiche Jahre am Niederrhein durchlebte, wird heute 75 Jahre alt. Borussia wünscht auf diesem Wege alles Gute!

Herzlichen Glückwunsch, Rudi Gores!

Herzlichen Glückwunsch, Rudi Gores! 05.09.2017

Rudi Gores, der von 1976 bis 1980 für Borussia spielte und 1977 Deutscher Meister sowie 1979 UEFA-Pokalsiege mit der Fohlenelf wurde, feiert am heutigen Dienstag seinen 60. Geburtstag. Borussia wünscht auf diesem Wege alles Gute.

Transferübersicht 2017/18

Stadionführung

Böklunder