NEWS: 02.04.2017

Frauen verlieren 0:4 in Freiburg

Frauen verlieren 0:4 in Freiburg
Das Team um Defensivspielerin Anne Cathrine Kufner zeigte in der zweiten Halbzeit ein anderes Gesicht.

Auch am 16. Bundesliga-Spieltag musste Borussias Frauenmannschaft eine Niederlage hinnehmen. Beim SC Freiburg unterlag der VfL 0:4.

Der SC Freiburg machte von der ersten Spielminute an deutlich, wer der Herr im Möslestadion ist. Nachdem Freiburgs Offensivakteurin Hasret Kayikci in der Anfangsphase zweimal an VfL-Torfrau Christina Bellinghoven scheiterte, nutzte sie ihre dritte Möglichkeit zum Torerfolg (17.). Auch in der Folge ließen die Breisgauerinnen den Fuß auf dem Gaspedal und verbuchten binnen zehn Minuten zwei weitere Tore. Nach einer gutplatzierten Flanke von Carolin Simon ließ Giulia Gwinn (21.) Bellinghoven keine Chance. Fünf Minuten später war es erneut Gwinn, die nach guter Vorarbeit von Lina Magull, die Führung der Freiburgerinnen zum 3:0 heraufschraubte. „Wir haben bei allen drei Gegentoren nicht gut verteidigt. Die Tore sind viel zu einfach gefallen“, beklagte sich VfL-Trainer Mike Schmalenberg. „Wir haben uns zu sehr von dem Pressing der Freiburgerinnen einschüchtern lassen und haben keine Ruhe in unser Spiel gebracht.“

Nach der Pause „mehr investiert“

Nach dem Seitenwechsel agierte Borussia konzentrierter und folgte der Halbzeitanordnung des Trainers „sich besser zu verkaufen“. „Die Mannschaft hat es in der zweiten Hälfte besser gemacht, hat Ruhe in die Partie gebracht und mehr investiert“, lobte Schmalenberg seine Spielerinnen für die Leistungen nach der Pause. Doch kurz vor dem Ende der Partie schlug der SC noch einmal zu: Magull, die zuvor mehrere gute Chancen gehabt hatte, drückt den Ball nach einer Hereingabe von Carolin Schiewe zum 4:0-Endstand über die Linie.

Der Spielbetrieb in der Frauen-Bundesliga ruht in den kommenden drei Wochen. Weiter geht es erst am 23. April. Dann empfängt der VfL am 17. Spieltag den FF USV Jena um 11 Uhr im Grenzlandstadion.

Borussia: Bellinghoven – Koj, Starmanns, P. Dallmann, Kufner – Lohmann, Birbaum (46. Gier), Simons, Wahlen – Oppedisano (46. Cameron), J. Dallmann (81. Müller)

Tore: 1:0 Kayikci (17.), 2:0 Gwinn (21.), 3:0 Gwinn (26.), 4:0 Magull (87.)

Weitere News

U17-Mädchen feiern Turniersieg in Bedburg-Hau

U17-Mädchen feiern Turniersieg in Bedburg-Hau 15.06.2018

Borussias Mädchenmannschaften waren am vergangenen Wochenende bei Turnieren im Einsatz. Die U17-Mädchen sicherten sich beim Supercup des Talentförderzentrums Kämpferherzen den Turniersieg.

U17- und U15-Mädchen sind Pokalsieger

U17- und U15-Mädchen sind Pokalsieger 09.06.2018

Borussias U17- und U15-Mädchen haben den Niederrheinpokal gewonnen: Die U17 siegte 6:1 im Finale gegen den TSV Urdenbach, die U15 setzte sich im Endspiel 3:1 gegen die SGS Essen durch.

Niederrheinpokal: U17- und U15-Mädchen im Finale gefordert

Niederrheinpokal: U17- und U15-Mädchen im Finale gefordert 07.06.2018

Am kommenden Sonntag treten sowohl die U17- als auch die U15-Mädchen im Endspiel des Niederrheinpokals in Düsseldorf an. Die U16-Mädchen beenden die Regionalligasaison mit einem Heimspiel gegen den GSV Moers.

Böklunder