Suchen

Borussia News

NEWS: 04.04.2017

Fakten zum Spiel gegen Berlin

Fakten zum Spiel gegen Berlin

Alle wichtigen Fakten und wissenswerten Informationen rund um das Heimspiel am Mittwochabend (20 Uhr) gegen Hertha BSC.

Zuschauer: Borussia hat für das Spiel gegen den Hauptstadtklub bislang knapp 43.000 Karten verkauft. Im Online-Ticketshop sind noch Tickets für alle Bereiche im BORUSSIA-PARK verfügbar. Alle Karten können bis zwei Stunden vor Spielbeginn per „Print-at-Home“ bequem zu Hause ausgedruckt werden.

Bilanz zwischen Borussia und Hertha: Die beiden Teams treffen am Mittwoch zum 58. Mal in der Bundesliga aufeinander. Mit einem Sieg könnte die Fohlenelf ihre Bilanz gegen die Hertha ausgleichen: Aktuell stehen für sie 21, für die Hertha 22 Siege zu Buche (14 Remis). Auch die Torbilanz ist nahezu ausgeglichen (91:90). Die jüngere Statistik spricht für den VfL: Von den vergangenen sechs Partien gegen die "Alte Dame" entschied er fünf für sich – das Hinspiel in Berlin ging jedoch deutlich mit 0:3 verloren. Im BORUSSIA-PARK gewann die Fohlenelf die letzten drei Duelle und verlor nur eins der letzten zehn Heimspiele gegen die Berliner in der Bundesliga (5 Siege, 4 Remis): mit 0:1 im September 2008.

Statistik: Borussia ist seit drei Bundesligaspielen sieglos (1 Remis, 2 Niederlagen). Von den sechs Heimspielen unter Dieter Hecking gewann die Fohlenelf zwei (1 Remis, 3 Niederlagen). Auswärts gab es unter dem neuen Coach bereits sechs Siege in zehn Pflichtspielen und lediglich eine Niederlage. Die Hertha verlor drei der letzten vier Spiele (dazu 2:1 gegen Dortmund am 24. Spieltag). Sie verlor in der Rückrunde schon so viele Spiele wie in der gesamten Hinrunde (je 5). Auswärts warten die Berliner seit sechs Bundesligapartien auf einen Punktgewinn. Den letzten Sieg gab es am 13. Spieltag (3:2 in Wolfsburg). Eine solch lange Serie gab es bei der Hertha in der Bundesliga zuletzt zwischen Mai und Oktober 2009, als es sogar sieben Auswärtsniederlagen in Folge waren.

Schiedsrichter: Die Partie wird geleitet von Günter Perl. Der 47-Jährige Groß- und Außenhandelskaufmann aus Pullach im Isartal ist seit 2005 Bundesliga-Schiedsrichter. Das bislang letzte Spiel, das Perl von Borussia leitete, war der 2:0-Sieg im DFB-Pokal in der laufenden Saison gegen den VfB Stuttgart. Auch das letzte Bundesligaspiel unter seiner Leitung war gegen die Schwaben – am 26. September 2015 setzte sich Borussia mit 3:1 in Stuttgart durch. Insgesamt pfiff Perl 33 Spiele mit VfL-Beteiligung, 14-mal siegte die Fohlenelf, zwölfmal verlor sie, siebenmal gab es ein Unentschieden. Schiedsrichter-Assistenten am Mittwochabend sind Thomas Stein und Michael Emmer. Als Vierter Offizieller fungiert Benedikt Kempkes.

Anfahrt: Der NEW Stadionshuttle ist wie gewohnt drei Stunden vor Spielbeginn im Einsatz. Alle Infos dazu hier. Die Deutsche Bahn setzt vor und nach dem Spiel zusätzliche Züge aus beziehungsweise in Richtung Düsseldorf und Duisburg ein. Alles Infos dazu hier.

Achtung: Es gibt eine geänderte Wegeführung am Spieltag. Die laufenden Arbeiten am Neubau im BORUSSIA-PARK schränken die Wege für Stadionbesucher an Spieltagen ein. Der Zugang aus dem Norden in den Süden ist derzeit mit einem Umweg über den Parkplatz P1 verbunden.

Öffnungszeiten: Am Spieltag ist der Fohlenshop im BORUSSIA-PARK ab 9 Uhr geöffnet. Der Bitburger-Biergarten hinter der Nordkurve öffnet um 16 Uhr. Die Sportsbar im Stadion schließt am Mittwoch bereits um 15.30 Uhr.

Wetter: Für den Mittwochabend werden in Mönchengladbach Temperaturen zwischen 9 und 11 Grad vorhergesagt. Es weht ein schwacher Wind aus Nordwest mit frischen Böen. Die Regenwahrscheinlichkeit ist trotz eines bewölkten Himmels nach aktuellem Stand gering.

Übertragung: Der Bezahlsender Sky überträgt das Spiel live auf Sky Bundesliga 2 & HD 2. Kommentatoren sind Martin Groß (Einzelspiel) und Wolff Fuss (Konferenz). Außerdem kann das Spiel live im Fohlenradio verfolgt werden. Das Web-Radio ist ab 19.45 Uhr über die Borussia-App und die Homepage verfügbar. Co-Kommentator an der Seite von Christian Straßburger ist diesmal Ex-Borusse Thorben Marx. Kurz nach dem Schlusspfiff kann die Partie Re-Live auf Fohlen.TV verfolgt werden. Etwas später gibt es dort auch die Höhepunkte der Begegnung zu sehen.

App: Über Borussias App seid ihr bestens informiert. Dabei wird der Modus „Der Spieltag“ zum Einsatz kommen. Wenn ihr am Sonntag (ab 11.30 Uhr) die App öffnet, erscheint automatisch eine Startseite, auf der ihr gefragt werdet, wie ihr das Spiel verfolgen werdet: live im Stadion, vor dem TV oder Radio oder von unterwegs aus. Bis weit nach Spielende werden wir euch dann in einer Art Live-Blog mit allen nötigen Informationen versorgen. Die News sind dabei auf eure Nutzungssituation angepasst. Außerdem habt ihr in der App die Möglichkeit, das Spiel im Fohlenradio oder im Liveticker zu verfolgen. Wer die App noch nicht installiert hat, sollte sie schnellstens herunterladen – kostenlos im AppStore von Apple oder im Google PlayStore.

Wer die App nicht auf seinem Smartphone oder Tablet installiert hat, kann Ticker und Fohlenradio auch hier verfolgen:

Social Media: Wir halten euch über Social Media vor, während und nach dem Spiel natürlich auf dem Laufenden über das Geschehen im BORUSSIA-PARK. Der Hashtag zum Spiel lautet:#BMGBSC. Borussias Kanäle in der Übersicht:

Weitere News

Zurück in der Erfolgsspur

Zurück in der Erfolgsspur 06.04.2017

Mit dem 1:0 über Hertha BSC hat die Fohlenelf ihre kleine Durststrecke überwunden und vor dem Derby in Köln wieder für einen dreifachen Punktgewinn gesorgt. Der hoch verdiente Sieg hing jedoch bis zum Schluss am seidenen Faden.

Mitglied bei Borussia werden

Stadionführung

Böklunder