Suchen

Borussia News

NEWS: 07.04.2017

Der Gegner: 1. FC Köln

Der Gegner: 1. FC Köln
Eingespieltes Team: Sportdirektor Jörg Schmadtke und Trainer Peter Stöger.

Am Samstag (15.30 Uhr) gastiert Borussia am 28. Bundesliga-Spieltag den 1. FC Köln. Wir stellen den kommenden Gegner der Fohlenelf ausführlich vor.

Formkurve: Zwei Siege, zwei Niederlagen, ein Remis: So lautet die Bilanz des 1. FC Köln aus den vergangenen fünf Bundesligaspielen. Am vergangenen Dienstag gewannen die Kölner gegen Eintracht Frankfurt (1:0), davor unterlag der FC beim Hamburger SV (1:2) und schlug Hertha BSC (4:2). Dem Erfolg gegen die Hauptstädter gingen ein Remis beim FC Ingolstadt und eine Niederlage gegen den FC Bayern München (0:3) voraus. Die Mannschaft von Trainer Peter Stöger steht aktuell mit 40 Zählern auf Platz fünf Platz der Bundesligatabelle.

Trainer: Peter Stöger ist seit Juni 2013 verantwortlich für den 1. FC Köln. Der 50-jährige Österreicher arbeitet seit 2005 als Trainer. Seine ersten Stationen waren FK Austria Wien, First Vienna FC 1894, Grazer AK und der SC Wiener Neustadt. In der Saison 2012/13 kehrte er zu Austria zurück, führte den Verein mit einem Punkterekord zum Meistertitel und wechselte anschließend zu den Rheinländern. Mit dem FC gelang ihm in der ersten Saison als Meister der Zweiten Liga der Aufstieg ins deutsche Fußball-Oberhaus. In der Saison 2015/16 erreichte er mit den Domstädtern das erste Mal seit 24 Jahren in der Vereinsgeschichte am Saisonende einen einstelligen Tabellenplatz, nun spielt er mit dem Verein um die internationalen Plätze. Seine Zukunft sieht er auch deswegen weiterhin beim FC: „Ich fühle mich in Köln wohl und kann mir vorstellen, noch länger hier zu bleiben.“

System und Aufstellung: Stöger ließ seine Mannschaft in verschiedenen Systemen auflaufen. Am wahrscheinlichsten ist ein 4-2-3-1-System Das Tor hütet Timo Horn. Die Innenverteidigung vor ihm bilden Dominique Heintz und Frederik Sörensen. Auch Neven Subotic und Dominic Maroh kommen in Frage. Links hat Nationalspieler Jonas Hector seinen Platz sicher, für die Position des Rechtsverteidigers bieten sich Lukas Klünter und Pawel Olkowski an. Matthias Lehmann und Milos Jojic dürften die Doppel-Sechs bekleiden. Marco Höger agiert vor den beiden im Zentrum. Marcel Risse fehlt auf Grund eines Kreuzbandrisses. Auf der linken Außenbahn spielt Konstantin Rausch, auf rechts Christian Clemens. Leonardo Bittencourt wäre ebenfalls eine Option für die Positionen, Yuya Osako fällt aller Voraussicht nach verletzt aus. Im Angriff ist Anthony Modeste unumstritten.

Im Fokus: Anthony Modeste: Der 28-jährige ist der Torgarant beim 1. FC Köln. In der vergangenen Spielzeit erzielte der Franzose 15 Treffer, in dieser Saison stehen nach 27 Spieltagen bereits 22 Tore für ihn zu Buche. Nicht von ungefähr bot ein chinesischer Verein in diesem Februar über 50 Millionen Euro für Modeste. Der FC ließ den erfolgreichsten Torjäger des Vereins seit 1985 jedoch nicht gehen. Kölns Keeper Timo Horn sagt über Modeste: „Er ist immer da, wo es gefährlich ist. Wir wissen nicht, was wir ohne ihn machen würden.“ Modeste hatte seine Karriere 2007 bei OGC Nizza begonnen und anschließend für SCO Angers, Girondins Bordeaux, die Blackburn Rovers sowie SC Bastia gespielt. Es folgte 2013 der Wechsel in die Bundesliga zu TSG Hoffenheim, 2015 hatte er sich für 4,5 Millionen Euro dem 1. FC Köln angeschlossen.

Weitere News

Dominant zum Derbysieg

Dominant zum Derbysieg 09.04.2017

Mit Geduld, viel Ballbesitz, enormer Passsicherheit und der nötigen Reife ließ sich die Fohlenelf beim 3:2 im Derby beim 1. FC Köln auch von zwei Ausgleichstreffern der Gastgeber nicht aus der Ruhe bringen und fuhr einen verdienten Auswärtserfolg ein.

Mitglied bei Borussia werden

Stadionführung

Böklunder