Suchen

Borussia News

NEWS: 07.04.2017

Alte Anzeigetafel findet Platz in der Fohlenwelt

Alte Anzeigetafel findet Platz in der Fohlenwelt
Geschäftsführer Stephan Schippers, Vizepräsident Rainer Bonhof, Ex-Stadionsprecher Rolf Göttel und der frühere Kapitän Berti Vogts vor der alten Anzeigetafel.

Die Fohlenwelt hat ihr erstes Ausstellungsstück: Die fast vier Tonnen schwere Anzeigetafel vom Bökelberg zog am heutigen Freitag in Borussias zukünftiges interaktives Vereinsmuseum ein.

Seit vier Monaten laufen im BORUSSIA-PARK die Arbeiten für den Neubau gegenüber der Geschäftsstelle, der ab Ende 2018 neben einem Hotel, dem neuen Fanshop, Arztpraxen und Borussias Rehazentrum medicoreha auch die Fohlenwelt, Borussias interaktives Vereinsmuseum, beherbergen wird. Schon heute zog aber das erste Ausstellungsstück in die Fohlenwelt ein: Die alte Anzeigetafel, die von 1974 bis 1993 über der Nordkurve im Bökelbergstadion den Spielstand anzeigte, bekam ihren neuen Platz im Erdgeschoss des Neubaus. Die 3.800 Kilogramm schwere sowie 10,50 Meter lange und drei Meter hohe Anzeigetafel wurde in der Luft schwebend an den Haken eines mehr als 40 Meter hohen Krans gehängt, der sie binnen weniger Minuten sicher in die Fohlenwelt hievte. „Es ist schon etwas kurios, zu einem so frühen Zeitpunkt das erste Exponat im Museum zu haben, doch die Ausmaße der Anzeigetafel sind zu groß, um sie später noch dort unterzubringen“, erklärte Vizepräsident Rainer Bonhof.

Nachträglich für zweistellige Ergebnisse aufgerüstet

118.000 D-Mark hatte die Anzeigetafel einst gekostet, die viele Jahre ihren treuen Dienst im Bökelbergstadion verrichtete. Herrschaftlich thronte sie ab 1974 hinter den Fans in der Nordkurve. Ihren ersten Pflichtspieleinsatz hatte sie am 24. August 1974 gegen den Hamburger SV (1:3). Rund zehn Jahre später – am 11. Oktober 1984 – gewann die Fohlenelf mit 10:0 gegen Eintracht Braunschweig – es ist der höchste Borussia-Sieg, bei dem die Anzeigetafel im Einsatz war. Der zehnte Treffer konnte mangels zweistelliger Anzeige allerdings nicht auf der Tafel erscheinen, die Anzeige wurde auf 0:0 gestellt. Erst im März 1985 fand man mit dem Fernsehwartungsdienst (FÜD) einen neuen Partner, der die Tafel für mögliche zweistellige Ergebnisse aufrüsten ließ. Benötigt wurde die zweite Ziffer jedoch nicht mehr, denn kein weiteres Pflichtspiel im Bökelbergstadion endete danach noch zweistellig.

Auf interaktive Weise über Borussias Geschichte informieren

Am 29. Mai 1993 verrichtete die Anzeigetafel beim 2:1-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg zum letzten Mal ihren Dienst. Insgesamt kam sie bei 384 Pflichtspielen zum Einsatz und zeigte 1298 Treffer an, 872 für Borussia, 426 für die gegnerischen Teams. In der Folge wurde sie am Bökelberg durch einen Prismenwender ersetzt, der bis zum Umzug in den BORUSSIA-PARK im Sommer 2004 in Betrieb war. Die alte Anzeigetafel fand ab der Saison 1993/94 einen neuen Platz auf dem Nordhügel des Stadions am Jahnplatz beim Rheydter Spielverein. Im Sommer 2010 wurde das historische Denkmal im Grenzlandstadion zwischengelagert. Sie wurde weitestgehend in den Urzustand zurückversetzt und hat nun ihren verdienten Platz in der Fohlenwelt gefunden, die auf knapp 1.000 Quadratmetern entstehen und den Fans in interaktiver Weise über Borussias Geschichte informieren wird. „Unser Verein hat eine große Historie, deshalb freuen wir uns sehr, dass wir künftig einen festen Platz haben, um die Nachwelt darüber in Kenntnis zu setzen“, so Bonhof.

Mitglied bei Borussia werden

Stadionführung

Böklunder