Suchen

Borussia News

NEWS: 15.04.2017

Borussia verliert turbulentes Spiel in Hoffenheim

Borussia verliert turbulentes Spiel in Hoffenheim
Oscar Wendt im Duell mit Kerem Demirbay.

Nach drei ungeschlagenen Spielen in Folge kassierte Borussia am Samstagnachmittag bei 1899 Hoffenheim eine 3:5-Niederlage. Zweimal kam die Fohlenelf nach Rückstand stark zurück, ging aber am Ende doch leer aus.

Zweimal mit zwei Gegentoren in Rückstand gewesen, zweimal stark zurückgekommen, am Ende aber doch leer ausgegangen: So erging es Borussia am Samstagnachmittag bei der 3:5-Niederlage bei 1899 Hoffenheim. Die Gastgeber gingen früh 2:0 in Führung, die Fohlenelf glich aber bis zur Pause die Partie wieder aus. Nach dem Seitenwechsel verpasste der VfL die erstmalige Führung. Dann zogen die Hoffenheimer wieder mit zwei Treffern davon. Nach Dahouds erneutem Anschlusstreffer warf Borussia alles nach vorne und kassierte in der Schlussphase das 3:5.

AUFSTELLUNG

Trainer Dieter Hecking änderte seine Startelf gegenüber dem Derbysieg beim 1. FC Köln auf zwei Positionen. Für die verletzten Raffael und Thorgan Hazard (siehe Personal) rückten André Hahn und Ibrahima Traoré in die Anfangsformation. Der Guineer feierte damit auch sein Startelf-Comeback nach langer Verletzungspause. Die Abwehrreihe vor Torhüter Yann Sommer bildeten wie zuletzt gewohnt Nico Elvedi, Andreas Christensen, Jannik Vestergaard und Oscar Wendt. Auf der Doppelsechs agierten Tobias Strobl und Mahmoud Dahoud. Auf der rechten Außenbahn bildete Jonas Hofmann das Pendant zu Jonas Hofmann, und im Angriff rückte Hahn an die Seite von Kapitän Lars Stindl. Später kamen noch Josip Drmic und Patrick Herrmann zum Einsatz. In der Schlussphase kam László Bénes noch zu seinem dritten Bundesligaspiel.

PERSONAL

Borussia musste in Hoffenheim auf folgende Spieler verzichten: Thorgan Hazard (Knieprobleme), Raffael (Innenbanddehnung im Knie), Tony Jantschke (Muskelverletzung), Christoph Kramer (Innenbandteilriss im Knie), Fabian Johnson (Muskelfaserriss), Marvin Schulz (Aufbautraining nach Adduktorenverletzung) und Mamadou Doucouré (Reha nach Muskelverletzung).

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

9.: Nach einer Freistoßflanke von der halblinken Seite kommt Wagner zum Kopfball, den Sommer prächtig pariert. Beim Nachschuss von Szalai ist er allerdings machtlos – 1:0 für Hoffenheim.

22.: Kramaric zieht aus halbrechter Position aus rund 20 Metern ab. Der Ball klatscht an die Latte.

24.: Die Gastgeber erhöhen: Rudy bekommt den Ball am rechten Strafraumeck und bedient Szalai am ersten Pfosten, der aus kurzer Distanz vollstreckt – 2:0.

31.: Der Anschlusstreffer für die Fohlenelf: Einen Freistoß von Wendt köpft Christensen vor das Tor der Gastgeber, Strobl verlängert und am langen Pfosten grätscht Vestergaard den Ball ins Netz – 2:1.

35.: AUSGLEICH: Baumann will als letzter Mann klären, trifft aber Hofmann. Der Ball springt zu Dahoud, der querlegt auf Stindl, der nur noch einschieben muss – 2:2.

43.: Vestergaard klärt als letzter Mann im Strafraum gegen Kramaric, die Gastgeber fordern einen Elfmeter. Dingert pfeift nicht.

45.+2: Traoré steckt für Hofmann durch, doch Baumann ist eher am Ball.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

50.: Traoré bekommt den Ball auf der rechten Seite und legt sich die Kugel auf den starken linken Fuß. Sein folgender Schuss verfehlt den Kasten äußerst knapp.

52.: Hahn nimmt eine Flanke von Wendt direkt und trifft mit seinem Aufsetzer aus kurzer Distanz den Pfosten.

58.: Die erneute Führung für Hoffenheim: Demirbay tritt einen Freistoß von der linken Seite. In der Mitte verpassen alle die Kugel, die ins lange Eck fliegt – 3:2.

75.: Der eingewechselte Uth zieht ab und trifft mir links in den rechten oberen Winkel – 4:2.

78.: Die Fohlenelf schlägt wieder zurück: Dahoud erzielt den erneuten Anschlusstreffer – 4:3.

86.: Zuber schlenzt den Ball Richtung langes Eck, Sommer lenkt die Kugel um den Pfosten.

89.: Demirbay macht den Sack zu. Kramaric schlenzt den Ball an den langen Pfosten und Demirbay nickt ein – 5:3.

Weitere News

Ein Offensivspektakel ohne Happy End

Ein Offensivspektakel ohne Happy End 18.04.2017

In einem wahren Offensivspektakel war Borussia gestern in Hoffenheim (3:5) der unglückliche Verlierer. Mit der Leistung seiner Mannschaft war Trainer Dieter Hecking dennoch zufrieden.

"Wir haben eine großartige Moral gezeigt" 17.04.2017

Bei seiner Startelf-Rückkehr hätte André Hahn zum Matchwinner avancieren können, doch sein Schuss kurz nach dem Wechsel landete am Pfosten. Über diese Szene, die gestrige Partie und seine persönliche Lage haben wir uns mit dem Angreifer unterhalten.

Mitglied bei Borussia werden

Stadionführung

Böklunder