NEWS: 22.04.2017

Späte Niederlage gegen Dortmund

Späte Niederlage gegen Dortmund
Kapitän Lars Stindl erzielte den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich.

Im Topspiel des 30. Bundesliga-Spieltags musste sich die Fohlenelf Borussia Dortmund mit 2:3 (1:1) geschlagen geben. Lars Stindl und Marcel Schmelzer per Eigentor trafen für den VfL.

Vor 54.014 Zuschauern im ausverkauften BORUSSIA-PARK erwischte der BVB den besseren Start. Marco Reus brachte sein Team mit einem Strafstoß bereits nach zehn Minuten in Front. Die Gäste waren danach tonangebend, konnten weitere Chancen aber nicht nutzen. Stattdessen kam die Fohlenelf mit ihrer ersten richtigen Gelegenheit kurz vor der Pause durch Lars Stindl zum Ausgleich. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte drehte der VfL durch ein Eigentor von Dortmunds Kapitän Marcel Schmelzer den Spieß zunächst komplett um. Der BVB zeigte sich aber nicht geschockt und schlug nur neun Minuten später durch Pierre-Emerick Aubameyang zurück. In der Folge entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Kurz vor dem Abpfiff sorgte dann Raphaël Guerreiro für den späten Siegtreffer der Gäste.

AUFSTELLUNG

Trainer Dieter Hecking vertraute der gleichen Startelf wie am vergangenen Wochenende beim 3:5 in Hoffenheim. Die Viererkette vor Torhüter Yann Sommer bildeten somit Nico Elvedi, Andreas Christensen, Jannik Vestergaard und Oscar Wendt. In der Mittelfeldzentrale kamen Tobias Strobl und Mahmoud Dahoud zum Einsatz, die offensiven Außenbahnen besetzten Ibrahima Traoré und Jonas Hofmann. Sturmpartner von Kapitän Lars Stindl war erneut André Hahn.

PERSONAL

Borussia musste verletzungsbedingt auf Thorgan Hazard (Knieprobleme), Tony Jantschke (Muskelfaserriss im linken Oberschenkel), Raffael (Innenbanddehnung im Knie), Christoph Kramer (Innenbandteilriss im Kniegelenk), Fabian Johnson (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Marvin Schulz (Aufbautraining nach Verletzung im Adduktorenbereich) und Mamadou Doucouré (Muskelverletzung im Oberschenkel) verzichten.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

2.: Erster Torannäherung des BVB, Reus köpft aber ein ganzes Stück über das Tor.

10.: Dahoud holt Pulisic an der Strafraumgrenze von den Beinen. Schiedsrichter Wolfgang Stark verlegt den Tatort in den Strafraum – Reus verwandelt den fälligen Elfmeter sicher – 0:1.

12.: Riesenchance für Dembélé, aber Sommer reagiert klasse und vereitelt den Doppelschlag.

21.: Dahoud zieht aus 15 Metern volley ab, doch der Schuss rollt rechts am Kasten vorbei.

27.: Nach einer schnellen Kombination ist Reus frei vor dem Gladbacher Tor, Strobl grätscht im letzten Moment dazwischen und verhindert den möglichen Einschlag.

43.: Merino spielt die Kugel im eigenen Aufbau in die Füße von Hahn, der sofort umschaltet und Stindl bedient. Der Kapitän lässt BVB-Keeper Bürki mit einem platzierten Flachschuss keine Abwehrchance – 1:1.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

48.: Die Fohlenelf geht in Führung. Wendt bringt die Kugel nach einer Ecke von links mit viel Dampf in den Strafraum, Dortmunds Kapitän Schmelzer fälscht die Kugel ins eigene Netz ab – 2:1.

59.: Der BVB gleich aus. Dembélé schickt den eingewechselten Aubameyang steil. Dortmunds Torjäger umkurvt Sommer und trifft aus spitzem Winkel ins leere Tor – 2:2.

62.: Eine flache Hereingabe von der rechten Seite nimmt Pulisic direkt. Sommer ist zur Stelle und fängt den Ball sicher.

77.: Stindl steckt perfekt durch auf den eingewechselten Herrmann, der aus kurzer Distanz an Bürki scheitert.

83.: Glück für die Fohlenelf. Guerreiro trifft aus halblinker Position den Innenpfosten.

87.: Der BVB geht spät in Führung. Guerreiro köpft einen Castro-Freistoß unhaltbar ins lange Eck – 2:3.

Weitere News

Strobl und Traoré auf dem Weg zurück ins Teamtraining

Strobl und Traoré auf dem Weg zurück ins Teamtraining 22.10.2019

Mit zwei Rückkehrern hat die FohlenElf am heutigen Dienstagvormittag die kurze Vorbereitung auf das Europa League-Spiel am Donnerstagabend (18:55 Uhr) bei der AS Rom aufgenommen.