NEWS: 15.05.2017

Borussia verlängert vorzeitig mit Traoré

Borussia verlängert vorzeitig mit Traoré
Borussia hat den Vertrag mit Ibrahima Traoré bis 2021 verlängert.

Borussia hat den 2018 auslaufenden Vertrag mit Mittelfeldspieler Ibrahima Traoré vorzeitig um weitere drei Jahre verlängert.

Traoré unterschrieb gestern einen neuen, bis Juni 2021 datierten Kontrakt beim VfL. „Ibo bringt mit seiner Schnelligkeit und seiner Stärke im Dribbling Qualitäten mit, die den Unterschied machen können. Dass er zum ersten Mal in seiner Laufbahn einen Vertrag bei einem Verein verlängert hat, zeigt, wie wohl er sich bei uns fühlt. Er hat sich zu einer Persönlichkeit entwickelt, die unserer Mannschaft gut tut, und wir freuen uns, dass wir ihn auch in den nächsten Jahren bei uns haben“, so Borussias Sportdirektor Max Eberl.

Traoré läuft seit drei Jahren für Borussia auf, seitdem bestritt er 87 Pflichtspiele für die Fohlenelf (10 Tore). Er war im Juli 2014 zu Borussia gewechselt und hatte sich schnell zu einer wichtigen Stütze entwickelt. Der dribbelstarke und schnelle Außenbahnspieler bestritt in seinen ersten beiden Saisons jeweils 24 Bundesligapartien (2 Tore/3 Tore). In der aktuellen Spielzeit kam er, auch auf Grund einer Verletzung, auf 14 Bundesligaeinsätze (ein Tor). Für Guinea bestritt Traoré bislang 33 Länderspiele (acht Tore).

Der 29-Jährige hatte seine Karriere in seinem Geburtsland in Frankreich beim Levallois SC begonnen. Mit 18 Jahren kam der Mittelfeldspieler zu Hertha BSC, bestritt für den Hauptstadtklub aber lediglich ein Bundesligaspiel. 2009 wechselte der Offensivspieler zum FC Augsburg. Bei den Schwaben verpasste er in der 2. Bundesliga in der Relegation zunächst den Aufstieg in die Bundesliga. Nachdem dieser ein Jahr später gelang, wechselte Traoré zum VfB Stuttgart, für den er in drei Jahren 99 Spiele (8 Tore) bestritt.

Weitere News

„Es wird ein Spiel ohne großes Kalkül“

„Es wird ein Spiel ohne großes Kalkül“ 09.05.2018

Wir haben uns vor dem letzten Saisonspiel am Samstag (15.30 Uhr) beim Hamburger SV mit Ibrahima Traoré über die Ausgangslage, seine Verletzungszeit und seine Rückkehr im Saisonfinale unterhalten.