NEWS: 09.06.2011

Jens Wissing wechselt zum SC Paderborn

Jens Wissing wechselt zum SC Paderborn
Jens Wissing war oft im Kader der Lizenzmannschaft, kam aber "nur" auf insgesamt vier Einsätze.

Borussias Abwehrspieler Jens Wissing wechselt zur neuen Saison zum Zweitligisten SC Paderborn. Der 23 Jahre alte Linksverteidiger erhält dort einen Zweijahresvertrag.

Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Wissing kam im Juli 2010 von Preußen Münster zu Borussia und absolvierte in der Saison 2010/11 drei Bundesligaspiele und ein DFB-Pokalspiel für den VfL.

Wissing kam zur letzten Saison aus der Regionalliga von Preußen Münster zu Borussia und spielte zusätzlich zu den Einsätzen in der Lizenzmannschaft neunmal in der U23. In der Bundesliga konnte der Blondschopf mit dem VfL leider keinen Erfolg verbuchen, zweimal verlor er unter Trainer Michael Frontzeck mit Borussia in Hoffenheim (2:3 in der Bundesliga und 0:2 im DFB-Pokal), und am 9. beziehungsweise 17. Spieltag gab es ein 1:4 gegen Werder Bremen und ein 1:2 gegen den Hamburger SV. Die beiden letzten Spiele spielte er 90 Minuten, genauso wie das Pokalspiel in Hoffenheim.

Für einen Debütanten in der Bundesliga hatte sich der 23-Jährige sicher nicht die beste Zeit ausgesucht, ein verlorenes also Jahr für ihn? Wissing: „Nein, es war ein sehr aufregendes und lehrreiches Jahr für mich. Ich habe die Erfahrung bei Borussia gern gemacht – auch wenn die Saison für mich persönlich insgesamt vielleicht nicht ganz so gelaufen ist, wie ich mir das vorgestellt habe. Jetzt freue ich mich auf meine neue Aufgabe.“

Die Zweite Liga wird wieder eine neue Erfahrung für Wissing werden, bislang spielte er in der Regionalliga und in der Bundesliga. Die meisten Einsätze hat er dabei für Münster absolviert, wo er von Schalke 04 aus von der B-Jugend an bis in den Seniorenbereich spielte. Wir wünschen Jens Wissing alles Gute und viel Erfolg in der Zukunft.

Weitere News

Branimir Hrgota wechselt zu Eintracht Frankfurt

Branimir Hrgota wechselt zu Eintracht Frankfurt 15.06.2016

Angreifer Branimir Hrgota verlässt Borussia und wechselt ablösefrei zu Bundesligist Eintracht Frankfurt, wo er einen Drei-Jahres-Vertrag erhalten wird. Hrgota bestritt für Borussia insgesamt 88 Pflichtspiele (19 Tore).