NEWS: 02.06.2017

Borussia verstärkt Trainerteam mit Otto Addo

Borussia verstärkt Trainerteam mit Otto Addo
Otto Addo arbeitete zuletzt als Co-Trainer des dänischen Erstligisten FC Nordsjælland. Foto: FC Nordsjælland.

Otto Addo gehört ab der kommenden Saison zu Borussias Trainerteam und wird für den Übergangsbereich zu den Lizenzspielern verantwortlich sein.

Borussia verstärkt ihr Trainerteam im Lizenzspielerbereich zur neuen Saison mit Otto Addo. Der 41 Jahre alte ehemalige Fußballprofi wird für den Übergangsbereich verantwortlich sein. „Wir haben in unserem Kader viele Talente, die gerade aus dem Nachwuchs gekommen sind und die bei uns ihre ersten Schritte im Profifußball machen. Das sind Spieler wie László Bénes, Djibril Sow, Mamadou Doucouré, Ba-Muaka Simakala und Will Ndenge, deren Entwicklung für Borussia Mönchengladbach sehr wichtig ist“, so Sportdirektor Max Eberl. „Wir wollen für diese Spieler einen Trainer haben, der sich ausschließlich und intensiv um sie kümmert. Dies wird Otto Addo sein, wir freuen uns, dass wir ihn zu Borussia holen konnten.“

Der ehemalige Offensivspieler absolvierte zu seiner aktiven Zeit 98 Bundesligaspiele (elf Tore) für Borussia Dortmund, den 1. FSV Mainz 05 und den Hamburger SV. Für den BVB lief Addo zudem fünfmal in der UEFA Champions League (ein Tor) sowie zweimal in der Qualifikation für die Königsklasse auf. Zudem bestritt Addo 30 Zweitligaspiele für Hannover 96 (sieben Tore). Der ehemalige ghanaische Nationalspieler (15 Länderspiele, zwei Tore) erwarb im März 2013 die Fußballlehrer-Lizenz. Seine Trainerkarriere begann Addo als Co-Trainer der U19 beim Hamburger SV. Nach fünf Jahren als Cheftrainer der U19 sowie zwei Jahren als Chefscout der ghanaischen Nationalmannschaft wechselte Addo zum dänischen Erstligisten FC Nordsjælland, wo er seit 2016 als Co-Trainer von Kasper Hjulmand für den Übergangsbereich tätig war.

Weitere News

Der Neue für die Jungen

Der Neue für die Jungen 20.07.2017

Otto Addo ist neu in Borussias Trainerteam. Der 42-Jährige bekleidet einen Posten, den es beim VfL zuvor so noch nie gegeben hat: Addo ist Trainer für den Übergangsbereich, er soll Talente zu Profis machen.