Suchen

Borussia News

NEWS: 19.06.2017

Stindl startet heute in den Confed Cup

Stindl startet heute in den Confed Cup
„Wir sind froh, dass es nun auch für uns losgeht", so Lars Stindl. Foto: imago

Für die deutsche Nationalmannschaft um Lars Stindl steht am heutigen Montagabend (17 Uhr, live im ZDF) gegen Australien das Auftaktspiel beim Confed Cup in Russland an.

Die Vorfreude auf das Turnier ist bei allen Spielern groß. „Wir sind froh, dass es nun auch für uns losgeht und wollen natürlich gerne erfolgreich starten“, sagt Stindl, der zusammen mit Sandro Wagner das Angriffsduo bilden könnte. Auf dieser Position sieht Borussias Kapitän auch selbst seine Stärken. „Ich sehe meine Rolle als Stürmer. Ich möchte für meine Mitspieler Räume schaffen und möglichst viele Chancen kreieren – so wie ich es auch im Verein mache“, sagt Stindl.

Dass er mit seinen 28 Jahren zu den älteren Spielern des Kaders gehört, ist für ihn zweitrangig: „Natürlich versuche ich, meine Erfahrungen aus dem Verein einzubringen. Es gibt bei uns aber keine klassische Rollenverteilung, die brauchen wir auch gar nicht. Wir haben eine gesunde Mischung im Team. Meine Aufgabe liegt vorrangig darin, im Kollektiv zu funktionieren.“ Stindl wird beim Confed Cup erstmals mit den neu eingeführten Videoschiedsrichtern in Berührung kommen. Er steht dem Ganzen durchaus offen gegenüber. „Wenn es den Ausgang eines Spiels gerechter macht, halte ich die Einführung für sinnvoll. Er sollte aber nicht den Spielfluss stören“, so Stindl.

Weitere News

WM-Quali: Hazard trifft, Schweiz in Play-offs

WM-Quali: Hazard trifft, Schweiz in Play-offs 11.10.2017

Im letzten Spiel der WM-Qualifikation stand Thorgan Hazard für Belgien erstmals in der Startformation und steuerte einen Treffer zum 4:0-Erfolg gegen Zypern bei. Die Schweiz muss nach dem 0:2 in Portugal in die Play-offs.

WM-Quali-Endspiel für die Schweiz

WM-Quali-Endspiel für die Schweiz 10.10.2017

In der WM-Quali steigt am heutigen Dienstagabend für die Schweiz um das Borussia-Trio Yann Sommer, Nico Elvedi und Denis Zakaria das „Endspiel“ in Portugal. Auch für Thorgan Hazard, Reece Oxford und Moritz Nicolas stehen Länderspiele an.

Transferübersicht 2017/18

Stadionführung

Böklunder