Suchen

Borussia News

NEWS: 10.08.2017

Fakten zum Spiel in Essen

Fakten zum Spiel in Essen

Alle wichtigen Fakten und wissenswerten Informationen rund um das Auswärtsspiel im DFB-Pokal am Freitag (20.45 Uhr) bei Rot-Weiss Essen.

Zuschauer: Das Stadion Essen ist ausverkauft. Bereits 17 Minuten nach Start des freien Vorverkaufs waren alle Karten für das Spiel im Stadion an der Hafenstraße vergriffen. Die Partie werden somit 18.500 Zuschauer verfolgen, 2.000 Plätze bleiben aus Sicherheitsgründen frei. Borussia erwartet rund 5.000 VfL-Anhänger vor Ort.

Bilanz zwischen Essen und Borussia: Bislang ist Borussias Pokal-Bilanz gegen Rot-Weiss Essen makellos: Zweimal trafen beide Mannschaften bis dato aufeinander, zweimal gewann Borussia 4:0. 1979 war in der 2. Hauptrunde auf dem Bökelberg Endstation für RWE. 1982 siegte Borussia im Achtelfinale auf schneebedecktem Rasen an der Hafenstraße. Wettbewerbsübergreifend standen sich der VfL und RWE bislang 23-mal in Pflichtspielen gegenüber: 13 dieser Spiele entschied die Fohlenelf für sich, siebenmal verlor sie. Drei Partien endeten unentschieden.

Statistik: Borussia hat den DFB-Pokal bislang dreimal gewonnen, zuletzt 1995. Zudem stand der VfL weitere zwei Male im Endspiel. In der vergangenen Spielzeit schied die Fohlenelf im Halbfinale nach Elfmeterschießen gegen Eintracht Frankfurt (6:7) aus. Borussia ist in der Geschichte des DFB-Pokals das Team, das die meisten Elfmeterschießen bestritten hat. 15-mal musste das Elfmeterschießen in Partien mit Beteiligung des VfL entscheiden, lediglich fünfmal hatte die Fohlenelf dabei das bessere Ende auf ihrer Seite. Rot-Weiss Essen konnte sich den DFB-Pokal ebenfalls schon einmal holen: Im Jahr 1953 siegten die Essener im Finale gegen Alemannia Aachen mit 2:1. 1994 stand RWE ein weiteres Mal im Endspiel, gegen Werder Bremen zog das Team des damaligen Trainers Wolfgang Frank jedoch mit 1:3 den Kürzeren.

Der Weg in die 1. Hauptrunde: Während Borussia wie gewohnt automatisch für die 1. Hauptrunde qualifiziert war, musste sich der Regionalligist über den Niederrheinpokal das Startrecht für den DFB-Pokal erspielen. Zwar unterlag RWE im Finale des Niederrheinpokals dem MSV Duisburg mit 0:2. Durch den Duisburger Aufstieg in die 2. Bundesliga qualifizierte sich der MSV jedoch direkt für den DFB-Pokal, sodass Essen als Finalist des Niederrheinpokals ebenfalls die Teilnahme an der ersten Hauptrunde sicher war.

Schiedsrichter: Das Spiel wird geleitet von Patrick Ittrich. Der 38-jährige Polizeibeamte aus Hamburg ist seit 2003 DFB-Schiedsrichter. Seit 2009 pfeift er Spiele der 2. Liga, bislang waren es insgesamt 59 Partien. Auch in der 1. Bundesliga war Ittrich in 13 Partien für die Spielleitung verantwortlich. Ein Spiel mit Beteiligung des VfL leitete er bislang nicht. Ittrichs Schiedsrichter-Assistenten am Freitag sind Sascha Thielert und Philipp Hüwe. Vierter Offizieller ist Arne Aarnink.

Anfahrt: Borussia empfiehlt die Anreise mit dem Auto oder Reisebus. Der Entlastungszug hat eine sehr begrenzte Kapazität, sodass die Mitfahrt nicht garantiert werden kann. Die Anfahrt erfolgt über die BAB 42 bis zur Ausfahrt „Bottrop-Süd“. Von dort aus geht es circa drei Kilometer weiter auf der Essener Straße in Richtung Essen-Borbeck und dann links in den „Sulterkamp“. Dort befindet sich ein kostenpflichtiger Parkplatz für private Pkw. Auf Grund der angespannten Verkehrssituation sowie der Kontrollen im Einlassbereich des Stadions empfiehlt Rot-Weiss Essen allen Besuchern eine frühzeitige Anreise. Alle Informationen zur Anfahrt gibt es hier.

Wetter: Am Freitagabend werden in Essen Temperaturen um 15 Grad erwartet. Das Wetter soll unbeständig sein, es weht eine leichte Brise aus Südwest. Die Regenwahrscheinlichkeit liegt bei etwa 30 Prozent.

Fans: In Essen vor dem Gästebereich findet ihr Borussias Fan-Truck und das Infomobil des FPMG Supporters Clubs. Alle weiteren Informationen für Gästefans haben die Fanbeauftragten hier zusammengefasst.

Übertragung: Der Bezahlsender Sky überträgt das Spiel auf Sky Bundesliga 4 & HD4. Kommentatoren sind Martin Groß (Einzelspiel) und Wolff Fuss (Konferenz). Außerdem kann das Spiel ab 20.30 Uhr live im Fohlenradio verfolgt werden. Das Web-Radio ist über die Borussia-App und die Homepage verfügbar. Co-Kommentator von Christian Straßburger ist am Freitag der ehemalige VfL-Trainer und Kenner der Regionalliga West, „Hannes“ Bongartz. Das Spiel wird auch im BORUSSIA-PARK in der Sportsbar/Raum Büchsenwurf gezeigt. Bei der von Frank Schiffers moderierten Veranstaltung gibt es die Aufstellungen aus erster Hand, Zuschauer-Interviews, einen Halbzeittalk und dazu Stadionfeeling-Speisen. Kurz nach dem Schlusspfiff kann die Partie im Re-Live auf Fohlen.TV verfolgt werden. Etwas später gibt es dort auch die Höhepunkte der Begegnung zu sehen.

App: Über Borussias App seid ihr bestens informiert. Dabei wird der Modus „Der Spieltag“ zum Einsatz kommen. Wenn ihr am Freitag (ab 11 Uhr) die App öffnet, erscheint automatisch eine Startseite, auf der ihr gefragt werdet, wie ihr das Spiel verfolgen werdet: live im Stadion, vor dem TV oder Radio oder von unterwegs aus. Bis weit nach Spielende werden wir euch dann in einer Art Live-Blog mit allen nötigen Informationen versorgen. Die News sind dabei auf eure Nutzungssituation angepasst. Außerdem habt ihr in der App die Möglichkeit, das Spiel im Fohlenradio oder im Liveticker zu verfolgen. Wer die App noch nicht installiert hat, sollte sie schnellstens herunterladen – kostenlos im AppStore von Apple oder im Google PlayStore.

Wer die App nicht auf seinem Smartphone oder Tablet installiert hat, kann Ticker und Fohlenradio auch hier verfolgen:

Social Media: Wir halten euch über Social Media vor, während und nach dem Spiel natürlich über das Geschehen auf dem Laufenden. Der Hashtag zum Spiel lautet: #RWEBMG. Borussias Kanäle in der Übersicht:

Weitere News

DFB-Pokal-Auslosung: Heimspiel gegen Leverkusen

DFB-Pokal-Auslosung: Heimspiel gegen Leverkusen 29.10.2017

Borussia trifft im Achtelfinale des DFB-Pokals auf Bayer Leverkusen. Das hat heute Abend die Auslosung im Rahmen der ARD-Sportschau ergeben.

Der Gegner: Fortuna Düsseldorf

Der Gegner: Fortuna Düsseldorf 23.10.2017

Am Dienstag (18.30 Uhr) gastiert Borussia in der zweiten Hauptrunde des DFB-Pokals bei Zweitligist Fortuna Düsseldorf. Wir stellen den kommenden Gegner der Fohlenelf ausführlich vor.

Jetzt Geschenke finden

Hier Tickets sichern

Böklunder