Suchen

Borussia News

NEWS: 11.08.2017

Stimmen zum Spiel

Stimmen zum Spiel
Kapitän Lars Stindl

Wir haben uns nach dem Pokalspiel bei Rot-Weiss Essen in beiden Lagern umgehört.

Oscar Wendt: Es war eng, aber ich glaube, wir haben am Ende verdient gewonnen. In der ersten Halbzeit haben wir gut gespielt, aber leider keine guten Chancen herausgespielt. Wenn wir auf den Flügeln durchgekommen sind, hat in der Mitte jemand für den Abschluss gefehlt. Essen hat einen Konter gut ausgespielt und das Tor gemacht. Die zweite Halbzeit haben wir dominiert und es war nur die Frage, wann das erste Tor kommt. Die erste Pokalrunde ist immer schwer. Aber wir sind weiter, das ist das Wichtigste.

Matthias Ginter : Wir hatten in der ersten Halbzeit sehr viel Ballbesitz, aber ich kann mich an keine richtig hundertprozentige Chance erinnern. Dennoch habe ich immer fest ans Weiterkommen geglaubt. Wir hatten im zweiten Durchgang schon vor dem Ausgleich die ein oder andere Chance. Irgendwann ist dann der Druck zu groß. Zum Glück haben wir es dann tatsächlich noch geschafft, das Ding zu drehen.

Lars Stindl: Der Pokal ist immer etwas Besonderes - das erste Pflichtspiel, da musst du voll da sein. Eigentlich sind wir auch gut ins Spiel gekommen, dann aber etwas unglücklich in Rückstand geraten. Im letzten Drittel haben wir ein paar Chancen liegengelassen. Wir haben unser Spiel aber weiter durchgezogen und daran geglaubt, was wir können, dafür sind wir belohnt worden. Letztlich war unser Sieg verdient, aber ein hartes Stück Arbeit.

Trainer: Dieter Hecking: Ich habe es schon im Vorfeld gesagt, dass wir hier von der Atmosphäre Erstligabedingungen haben werden und einen Gegner, der uns alles abverlangen wird. Wir haben super ins Spiel gefunden, hatten viel Tempo im Spiel, haben den Ball in den ersten 20 Minuten gut laufen lassen. Dann haben wir das Tempo herausgenommen und es fiel das Gegentor. Da hat Essen gemerkt, dass heute was gehen könnte. Die wichtigste Erkenntnis ist, dass wir geduldig geblieben sind und das Tempo noch einmal erhöht haben. Ich habe gesehen, dass die Mannschaft alles versucht hat. Sie hatte vor dem 1:1 schon gute Möglichkeiten. Man hat heute gesehen, was den DFB-Pokal auszeichnet. Kompliment an Sven Demandt und seine Mannschaft, die uns das richtig schwer gemacht hat. Wir waren voll gefordert und standen unter Druck. Unterm Strich steht ein 2:1-Sieg - und ich muss ehrlich sagen, dass ich sehr zufrieden bin.

Trainer Sven Demandt (RW Essen): In den ersten 15 Minuten hatten wir Probleme, haben uns dann aber gefangen. Wir hatten dann das Glück, dass wir das Tor gemacht haben. Unabhängig davon wollten wir gut verteidigen und gleichzeitig mutig sein. Ich finde, das haben wir über weite Strecken auch gemacht. Am Ende hat es nicht ganz gereicht, und die Enttäuschung ist immer da, wenn man ausscheidet. Nichtsdestotrotz bin ich extrem stolz was die Mannschaft und die Fans mit ihrer Stimmung geleistet haben.

Weitere News

Oxford zurück im Mannschaftstraining

Oxford zurück im Mannschaftstraining 15.08.2017

Mit Rückkehrer Reece Oxford nahm die Fohlenelf am heutigen Dienstagnachmittag die Vorbereitung auf den Bundesliga-Auftakt am Sonntag (18 Uhr) gegen den 1. FC Köln auf.

Jetzt Geschenke finden

Hier Tickets sichern

Böklunder