Suchen

Borussia News

NEWS: 26.08.2017

Fakten zum Spiel in Augsburg

Fakten zum Spiel in Augsburg

Alle wichtigen Fakten und wissenswerten Informationen rund um das Auswärtsspiel am Samstag (15.30 Uhr) beim FC Augsburg.

Zuschauer: Das Spiel in der WWK Arena (30.660 Plätze) ist nicht ausverkauft, es sind noch einige Karten erhältlich. Borussia wird von rund 3.500 VfL-Fans vor Ort unterstützt, Restkarten für den Gästebereich sowie ausreichend Karten in angrenzenden Blöcken sind am Spieltag noch vor Ort erhältlich.

Bilanz zwischen Augsburg und Borussia: Bislang standen sich beide Teams zwölfmal in der Bundesliga gegenüber. Die Bilanz spricht für die bayerischen Schwaben: Fünfmal gingen sie als Sieger vom Platz, zweimal die Borussen. Zudem gab es fünf Remis. Augsburg hat vier der vergangenen sieben Spiele gegen die Fohlenelf gewonnen. In der 2. Bundesliga fielen die beiden Begegnungen zwischen beiden Teams in der Saison 2007/2008 deutlich positiver für den VfL aus. Damals gewann er beide Spiele.

Statistik: Das erste Auswärtsspiel einer Bundesliga-Saison gewann Borussia zuletzt 2011/12 (damals 1:0 beim FC Bayern). Und: Zwei Siege zum Auftakt gelangen dem VfL in zuvor 49 Spielzeiten im Oberhaus nur fünfmal, zuletzt in der Saison 1995/96. Die Fohlenelf ist jedoch saisonübergreifend seit fünf Bundesligaspielen unbesiegt (zwei Siege, drei Remis), die bislang letzte Bundesliganiederlage gab es im April (2:3 gegen Dortmund). Eine längere Serie verzeichnete Borussia zuletzt in der Hinrunde 2015/16. Damals war der VfL zehn Spiele lang unbesiegt. Gegen kein anderes Team, gegen das der FCA im Oberhaus so oft antrat, ist der Niederlagen-Anteil so gering (17 Prozent) wie gegen Borussia. Zu Hause sind die Augsburger nach sechs Bundesliga-Spielen gegen Borussia noch unbesiegt (drei Siege, drei Remis). Gegen kein anderes Team bestritt Augsburg zudem so viele Heimspiele ohne Niederlage.

Schiedsrichter: Das Spiel wird geleitet von Sascha Stegemann. Der 32-jährige Diplom-Verwaltungsfachwirt aus Niederkassel pfeift seit 2014 in der Bundesliga. Bislang leitete er in der höchsten deutschen Spielklasse 42 Partien, darunter vier Partien der Fohlenelf (drei Siege, eine Niederlage). Stegemanns Assistenten auf dem Platz am Samstag sind Christian Fischer und Mike Pickel. Tobias Reichel ist Vierter Offizieller. Video-Assistent ist Tobias Welz, Supervisor ist Rainer Werthmann.

Anfahrt: Das Stadion ist mit dem Auto über die A8 (Stuttgart-München), Ausfahrt Augsburg-West (Richtung Augsburg, Landsberg), erreichbar. Über die autobahnähnliche Bundesstraße 17 geht es dann bis zur Ausfahrt WWK-Arena. Für Tagesparker stehen die Parkplätze P1, P2, P4 und P5 zur Verfügung (Parkgebühr 10 Euro). Zusätzliche Parkplätze gibt es an der Messe Augsburg (Parkgebühr 6 Euro). Von dort aus verkehren Shuttle-Busse zum Stadion. Mit der Straßenbahn dauert die Fahrt vom Augsburger Hauptbahnhof rund 20 Minuten. Von der Haltestelle Stadion ist noch einmal ein Fußweg von etwa 20 Minuten zurückzulegen. Alle Informationen zur Anreise gibt es hier.

Wetter: Am Samstagnachmittag werden in Augsburg Temperaturen um 28 Grad erwartet. Es wird Sonnenschein erwartet, es weht ein schwacher Wind aus Südwest. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass es regnen wird.

Fans: In Augsburg vor dem Gästebereich findet ihr Borussias Fantruck und das Infomobil des FPMG. Alle weiteren Informationen für Gästefans haben die Fanbeauftragten hier zusammengefasst.

Übertragung: Der Bezahlsender Sky überträgt das Spiel auf Sky Bundesliga 3 & HD3 live. Kommentatoren sind Roland Evers (Einzelspiel) und Hansi Küpper (Konferenz). Außerdem kann das Spiel live im Fohlenradio verfolgt werden. Das Web-Radio ist ab 15.15 Uhr über die Borussia-App und die Homepage verfügbar. Co-Kommentator von Christian Straßburger ist am Samstag Borussias verletzter Mittelfeldspieler Tobias Strobl. Kurz nach dem Schlusspfiff kann die Partie im Re-Live auf Fohlen.TV verfolgt werden. Etwas später gibt es dort auch die Höhepunkte der Begegnung zu sehen.

Das Spiel wird auch im BORUSSIA-PARK in der Sportsbar/Raum Büchsenwurf gezeigt. Bei der von Frank Schiffers moderierten Veranstaltung gibt es die Aufstellungen aus erster Hand, Zuschauer-Interviews, einen Halbzeittalk und dazu Stadionfeeling-Speisen. Kurz nach dem Schlusspfiff kann die Partie im Re-Live auf Fohlen.TV verfolgt werden. Etwas später gibt es dort auch die Höhepunkte der Begegnung zu sehen.

App: Über Borussias neue App seid ihr bestens informiert. Dabei wird der Modus „Der Spieltag“ zum Einsatz kommen. Wenn ihr am Samstag (ab 9.30 Uhr Uhr) die App öffnet, erscheint automatisch eine Startseite, auf der ihr gefragt werdet, wie ihr das Spiel verfolgen werdet: live im Stadion, vor dem TV oder Radio oder von unterwegs aus. Bis weit nach Spielende werden wir euch dann in einer Art Live-Blog mit allen nötigen Informationen versorgen. Die News sind dabei auf unsere Nutzungssituation angepasst. Wer die App noch nicht installiert hat, sollte sie schnellstens herunterladen – kostenlos im AppStore von Apple oder im Google PlayStore.

Social Media: Wir halten euch über Social Media vor, während und nach dem Spiel natürlich auf dem Laufenden über das Geschehen in der WWK Arena. Der Hashtag zum Spiel lautet: #FCABMG. Borussias Kanäle in der Übersicht:

Liveticker: Wer die App nicht auf seinem Smartphone oder Tablet installiert hat, kann den Ticker auch hier auf unserer Homepage verfolgen.

Weitere News

Eine gute Hälfte reichte nicht

Eine gute Hälfte reichte nicht 28.08.2017

Der Tag danach: Alles Wichtige zum 2:2 (2:1) von Borussia am zweiten Bundesligaspieltag beim FC Augsburg.

Transferübersicht 2017/18

Stadionführung

Böklunder