Suchen

Borussia News

NEWS: 20.09.2017

Borussias zweitjüngster Bundesliga-Debütant

Borussias zweitjüngster Bundesliga-Debütant
Michaël Cuisance kurz vor seiner Einwechselung mit Tony Jantschke.

Michaël Cuisance kam am Dienstagabend gegen den VfB Stuttgart zum ersten Mal in der Bundesliga für Borussia zum Einsatz. Lediglich Marko Marin war bei seiner Premiere im deutschen Fußball-Oberhaus noch jünger als der Franzose.

Michaël Cuisance stand vor Beginn der zweiten Halbzeit an der Seitenlinie und wartete darauf, das Spielfeld betreten zu dürfen. Nacheinander kamen die zehn Borussen, mit denen er in dieser zweiten Halbzeit gegen den VfB Stuttgart spielen sollte, zu ihm, klatschten mit ihm ab und sprachen ihm Mut zu. Rund 50 Minuten später das gleiche Bild: Wieder kamen die Mitspieler zu Cuisance und herzten ihn. Zwischen diesen beiden Szenen lag das Bundesliga-Debüt des jungen Franzosen.

Lob vom Trainer

Cuisance kam zum zweiten Durchgang für den angeschlagenen Christoph Kramer und agierte neben Denis Zakaria auf der Doppel-Sechs. 2:0 endete das Duell mit den Schwaben, und Cuisance wusste zu gefallen. Was der agile und wendige Mittelfeldspieler schon in den Testspielen andeutete, bestätigte er an diesem Abend auch auf hohem Niveau. Das Offensivspiel der Fohlenelf war in der zweiten Halbzeit deutlich zielstrebiger. „Wenn ein 18-Jähriger dem Spiel eine Wandlung gibt“, sagte Trainer Dieter Hecking, „dann sagt das alles über seine Leistung aus.“ Der französische U19-Nationalspieler spielte unbekümmert, forderte den Ball, bot sich immer wieder an und versuchte seine Mitspieler gut in Szene zu setzen. Knapp 85 Prozent seiner 32 Pässe kamen an, 44 Ballkontakte sind ebenfalls ein sehr guter Wert. Das 1:0 leitete er mit einem Ballgewinn ein, den Freistoß, der letztlich zum Elfmeter führte, trat er ebenfalls.

Nur Marin war jünger

Cuisance, der im Internat im BORUSSIA-PARK wohnt, betrat am Dienstagabend nicht nur zum ersten Mal die große Fußballbühne, er sicherte sich auch einen Platz in Borussias Historie. 18 Jahre und 34 Tage jung war der Elsäßer bei seinem ersten Bundesliga-Einsatz. Lediglich Marko Marin (18 Jahre, 18 Tage) war in der Geschichte des VfL noch etwas jünger bei seinem ersten Einsatz in der höchsten deutschen Spielklasse.

„Soweit wie er mit 18 Jahren schon ist, soweit war ich vielleicht mit 22“, sagte Christoph Kramer schon vor einigen Wochen über den Franzosen, der vor der Saison aus der Jugend von AS Nancy-Lorraine an den Niederrhein gewechselt war. Ein ähnliches Lob gab es nach dem gestrigen Spiel von Torhüter Tobias Sippel. „Michaël ist trotz seines jungen Alters schon sehr weit. Wer ihn tagtäglich im Training beobachtet, sieht, welch brutal guten Fußball er spielt. Er hat einen super Schuss und ist auch im Kopf schon sehr weit. An ihm werden wir noch viel Freude haben.“

Der hoch gelobte selbst meldete sich am späten Abend noch via Instagram und Twitter zu Wort und schrieb: „Danke für alles, es ist nur der Anfang.“

Weitere News

U19-EM: Nächster Schritt für Cuisance und Frankreich

U19-EM: Nächster Schritt für Cuisance und Frankreich 06.12.2017

Am heutigen Mittwoch sind die Gruppen für die UEFA U19-Eliterunde, die über die Teilnahme an der U19-EM entscheidet, ausgelost worden. Für Michaël Cuisance und Frankreich geht es gegen Spanien, Belgien und Bulgarien.

Cuisance ist Borussias Spieler des Monats September

Cuisance ist Borussias Spieler des Monats September 10.10.2017

Michaël Cuisance ist Borussias Spieler des Monats September. In der gemeinsamen Wahl von Borussia und „devolo“ setzte sich der Neuzugang gegen Yann Sommer, Christoph Kramer, Raffael und Tobias Sippel durch.

Jetzt Geschenke finden

Hier Tickets sichern

Böklunder