Suchen

Borussia News

NEWS: 22.09.2017

Fakten zum Spiel in Dortmund

Fakten zum Spiel in Dortmund

Alle wichtigen Fakten und wissenswerten Informationen rund um das Auswärtsspiel am Samstag (18.30 Uhr) bei Borussia Dortmund.

Zuschauer: Für das Spiel im Signal Iduna Park (81.359 Plätze) sind noch wenige Karten erhältlich. Rund 7.600 Tickets sind bislang an VfL-Fans verkauft worden. Knapp 600 Restkarten (Block 56 zum Preis von 46 Euro) werden am Spieltag ab 16 Uhr an der Tageskasse angeboten. Ansonsten ist der Signal Iduna Park ausverkauft.

Bilanz zwischen Dortmund und Borussia: Zum 91. Mal treffen die beiden Teams in der Bundesliga aufeinander. Die Bilanz spricht leicht für den BVB: 33-mal gewannen die Dortmunder, 29-mal siegte die Fohlenelf. Weitere 28 Partien endeten unentschieden. In den vergangenen 40 Duellen der beiden Kontrahenten fiel immer mindestens ein Tor – das bis dato letzte 0:0 gab es im April 1994 in Mönchengladbach. Der BVB gewann die vergangenen vier Bundesligaspiele gegen den VfL – fünf Siege in Serie gelangen in diesem Duell jedoch noch keinem Team. Der einzige Sieg beim BVB in den zurückliegenden 16 Partien gelang der Fohlenelf im März 2014 (2:1). Ansonsten gewann Dortmund zehn der zurückliegenden elf Heimspiele gegen den VfL. Dortmund siegte darüber hinaus in acht der neun Topspiele am Samstagabend gegen den VfL, darunter in den vergangenen fünf bei einer Torbilanz von 17:3. Den einzigen Topspielsieg für die Fohlenelf gegen den BVB gab es im April 2011 zu Hause mit 1:0.

Statistik: Dortmund steht mit 13 Punkten und 13:0 Toren an der Tabellenspitze und stellt damit den besten Angriff und die beste Defensive der Bundesliga. Mit fünf Zu-Null-Spielen in Folge stellte Dortmund seinen eigenen Vereinsrekord in der Bundesliga ein. Nie zuvor blieb der BVB zudem in den ersten fünf Spielen einer Bundesligasaison ohne Gegentor – überhaupt gelang dies in der Bundesliga-Historie nur Fortuna Düsseldorf (2012/13) und dem VfB Stuttgart (2003/04). Der BVB verlor keines der zurückliegenden 40 Bundesliga-Heimspiele (33 Siege, 7 Remis), das ist laufender Vereinsrekord. Die bis dato letzte Heimniederlage in der Bundesliga kassierte er am 4. April 2015 beim 0:1 gegen den FC Bayern. Die Fohlenelf verlor saisonübergreifend nur eines der vergangenen elf Pflichtspiele (vier Siege, sechs Remis) – am 3. Spieltag mit 0:1 gegen die Frankfurt. Dieter Hecking verlor zehn seiner 21 Bundesliga-Duelle gegen Dortmund als Trainer (fünf Siege, sechs Remis) – nur gegen Bayern (14) und Schalke 04 (11) waren es mehr Bundesliga-Niederlagen.

Schiedsrichter: Das Spiel wird geleitet von Manuel Gräfe. Der 44-jährige Sportwissenschaftler aus Berlin pfeift seit 2004 in der Bundesliga, bislang leitete er insgesamt 223 Spiele in der höchsten deutschen Spielklasse. Darunter waren bis dato 24 Partien mit Beteiligung des VfL. Neun Partien davon gewann die Fohlenelf, genauso viele gingen verloren. Sechsmal hieß es am Ende Unentschieden. Linienrichter am Samstag sind Guido Kleve und Markus Sinn. Vierter Offizieller ist Frank Willenborg. Video-Assistent ist Wolfgang Stark.

Anfahrt: Mit dem Auto: Aus Norden: A1 bis Kreuz Dortmund-Unna, A44/B1 Richtung Dortmund. Aus Osten: A2 bis Kreuz Dortmund-Nordost, B236 Richtung Schwerte, B1 Richtung Dortmund, Aus Süden: A45 bis Kreuz Dortmund-Süd, B54 Richtung Dortmund. Aus Westen: A40/B1 Richtung Dortmund. Rund um das Stadion und die Westfalenhalle stehen mehr als 10.000 gebührenpflichtige Parkplätze zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es einen Shuttle-Service ab Uni-Gelände vom Parkplatz Otto-Hahn-Straße (A45 Ausfahrt Eichlinghofen bzw. B1 Ausfahrt Barop). Die VfL-Fans sollen in Dortmund die Parkplätze E1 bis E3 nutzen.

Mit der Bahn: Ab Hauptbahnhof entweder mit dem Regionalzug zum Bahnhof Signal-Iduna-Park oder mit der U-Bahn bis Westfalenhalle/Stadion. Alle weiteren Informationen zur Anfahrt gibt es hier.

Achtung: Vor dem Spiel gegen Borussia erwartet der BVB einen großen Ansturm auswärtiger Besucher rund um die Westfalenhallen und entsprechende Engpässe auf den Straßen und Parkplätzen. Der Grund: An diesem Samstag findet in den Westfalenhallen 3 bis 8 von 10 bis 18 Uhr die Messe Inter Tabac statt. Der BVB bittet daher alle Besucher, frühzeitig anzureisen oder auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen.

Wetter: Am Samstagabend werden Temperaturen um 16 Grad erwartet. Es soll sonnig werden, zudem weht eine leichte Brise aus Nordost mit schwachen Böen. Regnen wird es sehr wahrscheinlich nicht.

Fans: In Dortmund vor dem Stadion findet ihr Borussias Fantruck. Das Infomobil des FPMG Supporters Clubs ist nicht vor Ort. Alle weiteren Informationen für Gästefans haben die Fanbeauftragten hier zusammengefasst.

Übertragung: Der Bezahlsender Sky überträgt das Spiel auf Sky Bundesliga 1 & HD1 live. Kommentator ist Kai Dittmann. Außerdem kann das Spiel live im Fohlenradio verfolgt werden. Das Web-Radio ist ab 18.15 Uhr über die Borussia-App und die Homepage verfügbar. Co-Kommentator ist Comedy-TV-Autor und Borussia-Fan Tommi Schmitt. Kurz nach dem Schlusspfiff kann die Partie im Re-Live auf Fohlen.TV verfolgt werden. Etwas später gibt es dort auch die Höhepunkte der Begegnung zu sehen. Das Spiel wird auch im BORUSSIA-PARK in der Sportsbar/Raum Büchsenwurf gezeigt. Bei der von Frank Schiffers moderierten Veranstaltung gibt es die Aufstellungen aus erster Hand, Zuschauer-Interviews, einen Halbzeittalk und dazu Stadionfeeling-Speisen. Kurz nach dem Schlusspfiff kann die Partie im Re-Live auf Fohlen.TV verfolgt werden. Etwas später gibt es dort auch die Höhepunkte der Begegnung zu sehen.

App: Über Borussias neue App seid ihr bestens informiert. Dabei wird der Modus „Der Spieltag“ zum Einsatz kommen. Wenn ihr am Samstag (ab 11.30 Uhr) die App öffnet, erscheint automatisch eine Startseite, auf der ihr gefragt werdet, wie ihr das Spiel verfolgen werdet: live im Stadion, vor dem TV oder Radio oder von unterwegs aus. Bis weit nach Spielende werden wir euch dann in einer Art Live-Blog mit allen nötigen Informationen versorgen. Die News sind dabei auf unsere Nutzungssituation angepasst. Wer die App noch nicht installiert hat, sollte sie schnellstens herunterladen – kostenlos im AppStore von Apple oder im Google PlayStore.

Social Media: Wir halten euch über Social Media vor, während und nach dem Spiel natürlich auf dem Laufenden über das Geschehen im Signal Iduna Park in Dortmund. Der Hashtag zum Spiel lautet: #BVBBMG. Borussias Kanäle in der Übersicht:

Liveticker: Wer die App nicht auf seinem Smartphone oder Tablet installiert hat, kann den Ticker auch hier auf unserer Homepage verfolgen.

Weitere News

Ein bitterer Abend

Ein bitterer Abend 24.09.2017

Der Tag danach: Wenig Ballbesitz und zu viele eigene Fehler gegen einen spielstarken Gegner – alles Wichtige zum 1:6 (0:3) der Fohlenelf bei Borussia Dortmund.

Transferübersicht 2017/18

Stadionführung

Böklunder