NEWS: 21.09.2017

U19: Selbstsicherheit soll zurückkehren

U19: Selbstsicherheit soll zurückkehren
Trainer Thomas Flath (links) kehrt nach seinem krankheitsbedingten Ausfall zurück an die Seitenlinie. Co-Trainer Martin Stranzl hatte Flath in der Zwischenzeit vertreten.

Am siebten Spieltag der A-Junioren-Bundesliga West empfängt Borussias U19 am morgigen Samstag (14 Uhr) Rot-Weiß Oberhausen auf dem Fohlenplatz im BORUSSIA-PARK.

„Losfee“ und DFB-Sportdirektor Horst Hrubesch bescherte Borussias U19 vor einigen Wochen bei der Auslosung des Achtelfinals im DFB-Vereinspokal der Junioren ein Auswärtsspiel bei Dynamo Dresden. Inzwischen wurde die Partie auch zeitgenau angesetzt. Die Mannschaft von Trainer Thomas Flath gastiert am Samstag, 30. September, um 11 Uhr, in der Landeshauptstadt Sachsens. Das Ticket für das Achtelfinale hatte die junge Fohlenelf Dank eines 2:1-Siegs in der ersten Runde dieses Wettbewerbs beim 1. FC Saarbrücken gelöst. In der A-Junioren-Bundesliga West wartet die U19 hingegen noch auf ihren ersten Saisonsieg. Dieser soll am Samstag im Heimspiel gegen Rot-Weiß Oberhausen her. Mit neun Punkten rangiert RWO aktuell auf dem achten Tabellenplatz. Die junge Fohlenelf belegt mit zwei Zählern den elften Rang. „Wir werden alles daran setzen, gegen Oberhausen als Gewinner vom Platz zu gehen“, betont Flath.

Flath fordert hohe Einsatzbereitschaft

Die Basis dafür soll eine stabile sowie disziplinierte Defensivleistung sein. „Das Wichtigste ist erst einmal, die Zweikämpfe anzunehmen und zu gewinnen und eine hohe Einsatzbereitschaft zu zeigen“, sagt Flath. Erst im zweiten Schritt soll sich seine Elf auf das Offensivspiel konzentrieren. „Die Mannschaft setzt sich selbst unter Druck. Deswegen ist es mir aber auch wichtig, sie nicht nur taktisch auf das Spiel vorzubereiten, sondern ihr durch mein Vertrauen wieder zu Selbstsicherheit zu verhelfen“, sagt Flath. „Ich bin mir sicher, dass wir über kurz oder lang die nötigen Punkte holen.“

Neben den Langzeitverletzten Mika Hanraths und Tilmann Jahn muss der VfL-Coach auch auf den gelb-rot-gesperrten Emre Cetinkaya sowie verletzungsbedingt auf Yasin Cemal Kaya (Sprunggelenksverletzung) verzichten. Yannik Ebert fällt aus privaten Gründen ebenso aus wie Berk Cetin, der aktuell bei der türkischen U17-Nationalmannschaft weilt. In einem Freundschaftsspiel schlug diese am gestrigen Donnerstag Katar mit 4:2. Cetin kam in der 72. Minute in die Partie. Hinter einem Einsatz von Yorke Ndombaxi (Blockade in der Lendenwirbelsäule) steht indes noch ein Fragezeichen. Gute Nachrichten gibt es aber von Behadil Sabani und Pinkus Brandes: Beide sind inzwischen wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen und damit personelle Optionen für Flath.

Weitere News

U19 setzt mit beeindruckender Leistung Ausrufezeichen

U19 setzt mit beeindruckender Leistung Ausrufezeichen 22.09.2018

Borussias U19 hat in der Weststaffel der A-Junioren Bundesliga ein Ausrufezeichen gesetzt. Beim bis dato noch ungeschlagenen VfL Bochum setzte sie sich souverän mit 3:0 (1:0) durch.

U19 freut sich auf die Herausforderung beim Topteam

U19 freut sich auf die Herausforderung beim Topteam 21.09.2018

Am sechsten Spieltag in der A-Junioren-Bundesliga West ist Borussias U19 am Samstag (11 Uhr) beim VfL Bochum zu Gast. Nach zuletzt zwei deutlichen Siegen geht der VfL-Nachwuchs selbstbewusst in das Duell beim Tabellenzweiten.

U19 schlägt Paderborn 5:0

U19 schlägt Paderborn 5:0 16.09.2018

Borussias U19 hat am 5. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga West gegen den SC Paderborn 5:0 gewonnen. Die Elf von Trainer Thomas Flath klettert damit auf den fünften Tabellenplatz.