NEWS: 23.09.2017

U19 weiter glücklos

U19 weiter glücklos
Alper Arslan erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich und verfehlte zweimal knapp das Tor.

Borussias U19 hat gegen Rot-Weiß Oberhausen die fünfte Niederlage im siebten Spiel der Saison hinnehmen müssen. Nach einer wilden Anfangsphase lief die junge Fohlenelf erfolglos einem Rückstand hinterher.

Die Anfangsphase auf dem Fohlenplatz hatte es gleich in sich. Das Spiel war gerade erst angepfiffen, da ging der Gast aus Oberhausen bereits in Führung. „Das war ärgerlich, weil sich der Gegner da einfach wacher präsentiert hat“, sagte Borussias Trainer Thomas Flath. Seine Mannschaft aber reagierte stark. Nach einem Fehlpass in Oberhausens Defensive schloss Alper Arslan ein Solo erfolgreich zum 1:1 ab. Nur wenige Minuten später war Arslan frei vor dem Gäste-Keeper, schob den Ball aber knapp am Kasten vorbei. Statt in Führung zu gehen, lief die junge Fohlenelf kurz darauf erneut einem Rückstand hinterher. Die VfL-Abwehr klärte einen Ball zu unentschlossen und gab den Oberhausenern damit die Chance zum zweiten Treffer. „In dieser Szene haben wir die nötige Klarheit und Aggressivität vermissen lassen“, so Flath.

Sabani an die Latte

Die Borussen bemühten sich in der Folge nach Kräften, zum Ausgleich zu kommen, taten sich aber schwer gegen physisch starke Gäste. Echte Torgefahr entwickelte die junge Fohlenelf ab Mitte der zweiten Hälfte. Nach einem Konter verpasste es der eingewechselte Ali Abu Alfa im richtigen Moment auf den freistehenden Noah Holtschoppen querzulegen. Behadil Sabani hatte eine Viertelstunde vor dem Ende Pech mit seinem wuchtigen Distanzschuss, der an die Unterkante der Latte klatschte. Und auch Arslans Versuch kurz vor dem Ende verfehlte das Tor der Oberhausener nur knapp. Die wiederum lauerten mit zunehmender Spieldauer auf Konter, brachten das Tor des VfL aber nicht mehr ernsthaft in Gefahr. Auch mit einer taktischen Umstellung von 4-4-1-1 auf 3-5-2 und der Hereinnahme eines zweiten Stürmers in der Schlussphase gelang den Borussen nicht mehr der Ausgleich, der aufgrund des Einsatzes und des Willens verdient gewesen wäre.

Kritische Situation

Am Ende musste Borussias U19 die fünfte Niederlage im siebten Spiel der Saison hinnehmen. „Die Mannschaft ist in den letzten 25 Minuten noch einmal aus sich herausgekommen und hat das nötige Engagement gezeigt, um ein solches Spiel noch umbiegen zu können“, sagte Flath. „Leider hat das nicht mehr geklappt, weil uns derzeit neben der Entschlossenheit und dem Selbstverständnis auch das nötige Quäntchen Glück fehlt. Wir befinden uns tabellarisch in einer kritischen Situation. Uns bleibt nichts anderes übrig, als das Spiel zu analysieren und weiter zu arbeiten.“

Borussia: Langhoff – Beujean (84. Dreßen), Beyer, Bayrakli, Kempkens – Brandes (46. Abu Alfa), Sabani – Arslan, Aydin (46. Özdemir) – Holtschoppen - Tiawa Tata.

Tore: 0:1 Helfer (2.), 1:1 Arslan (5.) 1:2 Casper (10.).

Weitere News

U19 setzt mit beeindruckender Leistung Ausrufezeichen

U19 setzt mit beeindruckender Leistung Ausrufezeichen 22.09.2018

Borussias U19 hat in der Weststaffel der A-Junioren Bundesliga ein Ausrufezeichen gesetzt. Beim bis dato noch ungeschlagenen VfL Bochum setzte sie sich souverän mit 3:0 (1:0) durch.

U19 freut sich auf die Herausforderung beim Topteam

U19 freut sich auf die Herausforderung beim Topteam 21.09.2018

Am sechsten Spieltag in der A-Junioren-Bundesliga West ist Borussias U19 am Samstag (11 Uhr) beim VfL Bochum zu Gast. Nach zuletzt zwei deutlichen Siegen geht der VfL-Nachwuchs selbstbewusst in das Duell beim Tabellenzweiten.

U19 schlägt Paderborn 5:0

U19 schlägt Paderborn 5:0 16.09.2018

Borussias U19 hat am 5. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga West gegen den SC Paderborn 5:0 gewonnen. Die Elf von Trainer Thomas Flath klettert damit auf den fünften Tabellenplatz.