NEWS: 30.09.2017

Mehrere Borussen für Länderspiele nominiert

Mehrere Borussen für Länderspiele nominiert
Lars Stindl und Matthias Ginter sind für die beiden kommenden Länderspiele der DFB-Elf nominiert. Fotos: imago

Mehrere Spieler der Fohlenelf werden in den kommenden beiden Wochen für ihre jeweilige Nationalmannschaft am Ball sein. Unter anderem sind Lars Stindl und Matthias Ginter für die DFB-Elf nominiert.

DEUTSCHLAND

Mit Matthias Ginter und Lars Stindl wird die deutsche Nationalmannschaft die letzten beiden WM-Quali-Spiele am Donnerstag, 5. Oktober (20.45 Uhr, live bei RTL), in Nordirland sowie am Sonntag, 8. Oktober (20.45 Uhr, live bei RTL), gegen Aserbaidschan bestreiten. Dem DFB-Team, das die Tabelle der Gruppe C mit 24 Punkte souverän vor Nordirland (19 Punkte) anführt, würde bereits ein Remis beim ärgsten Verfolger reichen, um das Ticket für die Endrunde 2018 in Russland zu lösen.

SCHWEIZ

In Yann Sommer, Nico Elvedi und Denis Zakaria sind gleich drei Borussen für die Schweiz nominiert. Nationaltrainer Vladimir Petkovic gab seinen Kader am späten Freitagnachmittag bekannt. Die Eidgenossen empfangen in der WM-Qualifikation am Samstag, 7. Oktober (20.45 Uhr), Ungarn und treten am Dienstag, 10. Oktober (20.45), zum Spitzenspiel in Portugal an. Nach acht Spieltagen führen die Schweizer derzeit die Tabelle der Gruppe B mit der Maximalausbeute von 24 Punkten vor dem Portugal (21) an.

DÄNEMARK

Dänemarks Nationaltrainer Age Hareide berief Jannik Vestergaard für die beiden WM-Qualifikationsspiele am Donnerstag, 5. Oktober (20.45 Uhr), in Montenegro und am Sonntag, 8. Oktober (18 Uhr), gegen Rumänien in sein Aufgebot. In der Quali-Gruppe E liegen die Skandinavier nach acht Spieltagen mit 16 Punkten hinter Polen (19 Punkte) und punktgleich mit Montenegro (16) auf Platz zwei.

BELGIEN

Thorgan Hazard wurde für die beiden WM-Quali-Spiele am Samstag, 7. Oktober (20.45 Uhr), in Bosnien-Herzegowina und Dienstag, 10. Oktober (20.45), gegen Zypern in den Kader des belgischen Nationalteams berufen. Die „Roten Teufel“ sind bereits für die WM in Russland qualifiziert, sie führen die Tabelle der Gruppe H vor den beiden abschließenden Partien uneinholbar mit 22 Punkten vor den Bosniern an.

U20/ENGLAND

Zu seinem dritten Einsatz für die englische U20-Auswahl könnte Reece Oxford kommen. Der Verteidiger wurde für die beiden Länderspiele am Donnerstag, 5. Oktober (16.50 Uhr) in Italien und am Dienstag, 10. Oktober (14 Uhr), gegen Tschechien in den 21-köpfigen Kader berufen.

U19/FRANKREICH

Erneut für die französische U19-Auswahl wurde Michaël Cuisance berufen. Der 18-Jährige tritt mit „Les Bleus“ in zwei Freundschaftsspielen jeweils in Schottland an: am Mittwoch, 4. Oktober (19 Uhr), sowie am Samstag, 7. Oktober (12 Uhr).

Weitere News

WM: Hazard bei Auftaktsieg Belgiens eingewechselt

WM: Hazard bei Auftaktsieg Belgiens eingewechselt 19.06.2018

Die belgische Nationalmannschaft hat ihr Auftaktspiel bei der WM in Russland gegen Panama mit 3:0 (0:0) gewonnen. Thorgan Hazard wurde eingewechselt und feierte damit sein WM-Debüt.

Böklunder