Suchen

Borussia News

NEWS: 05.12.2017

Borussia trauert um Henning Jensen

Borussia trauert um Henning Jensen
Henning Jensen gewann zwischen 1972 und 1976 vier Titel mit der Fohlenelf. Foto: Wiechmann

Borussia Mönchengladbach trauert um Henning Jensen. Der ehemalige Angreifer des VfL erlag am gestrigen Montagabend im Alter von 68 Jahren einem kurzen, schweren Krebsleiden.

„Wir sind tieftraurig über den Tod von Henning Jensen. Sowohl sportlich als auch als Mensch hat er tiefe Spuren hinterlassen“, so Vizepräsident Rainer Bonhof. „Wir werden ihn als Mitglied der Borussia-Familie immer in bester Erinnerung behalten. Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind in diesen Stunden bei seiner Familie und seinen Angehörigen.“

Borussia war Jensens erste Station im Ausland. In seinen vier Jahren in Mönchengladbach gewann der Däne zwischen 1972 und 1976 vier Titel mit der Fohlenelf: Zweimal wurde er Deutscher Meister, dazu holte er je einmal den DFB-Pokal und den UEFA-Cup. In 156 Pflichtspielen gelangen dem Stürmer 55 Treffer für Borussia.

Pokalsieg bleibt unvergessen

Im DFB-Pokal-Endspiel 1973 gegen den 1. FC Köln wurde Jensen Zeuge der legendären Selbsteinwechslung von Günter Netzer und durfte nach dem 2:1-Sieg mit der Fohlenelf feiern. Zuvor war er mit seinem Treffer im Halbfinale gegen Werder Bremen maßgeblich am Finaleinzug beteiligt. „Das Endspiel werde ich nie vergessen. Es war mein erster großer Sieg, mein erster Titel. So ein Erlebnis bleibt einfach hängen“, sagte Jensen einmal in einem Interview mit dem FohlenEcho.

Gemeinsam mit Jupp Heynckes und seinem Landsmann Allan Simonsen war Jensen im Angriff der Garant für den Gewinn der Deutschen Meisterschaft 1974/75. 13 Tore erzielte der Stürmer in dieser Spielzeit und gab zusätzlich fünf Vorlagen. Zusammen kam das Trio auf 58 Treffer. Im UEFA-Cup-Endspiel gegen Twente Enschede war Jensen ebenfalls mit von der Partie, nachdem Borussia zwei Jahre zuvor im Finale noch am FC Liverpool gescheitert war.

Wechsel zu Real Madrid

1976 wechselte er zu Real Madrid und feierte mit den Königlichen 1978 und 1979 den Gewinn der spanischen Meisterschaft. Für die dänische Nationalmannschaft lief Jensen insgesamt 22-mal auf und erzielte dabei neun Tore. Nach seinem Engagement bei Real Madrid wechselte er 1979 zu Ajax Amsterdam bevor er seine Karriere in Dänemark bei seinem Heimatverein Norresundby BK ausklingen ließ.

Jetzt Geschenke finden

Hier Tickets sichern

Böklunder