NEWS: 09.12.2017

Borussia trennt sich 1:1 von Schalke

Borussia trennt sich 1:1 von Schalke
Raffael belebte das Offensivspiel der Fohlenelf.

Im Top-Spiel des 15. Bundesliga-Spieltags hat sich Borussia mit 1:1 (1:0) vom FC Schalke 04 getrennt. Christoph Kramer hatte sein Team zwischenzeitlich in Führung gebracht.

Vor 54.018 Zuschauer im ausverkauften BORUSSIA-PARK war die Fohlenelf im ersten Durchgang klar tonangebend und ging in der 23. Minute auch verdient durch Christoph Kramer in Führung. In der Folge scheiterte Vincenzo Grifo an der Latte, zudem nahm Schiedsrichter Bastian Stegemann einen Foulelfmeter für Borussia wieder zurück. Auch nach dem Wechsel drängte Borussia zunächst auf das 2:0, doch stattdessen kamen die Gäste durch ein Eigentor von Jannik Vestergaard (62.) zum glücklichen Ausgleich. In der Schlussphase entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, doch am Ende blieb es beim Remis.

AUFSTELLUNG

Aufgrund acht verletzungsbedingter Ausfälle stellte sich die Fohlenelf fast von alleine auf. Die Vierkettete vor Keeper Yann Sommer bildeten Nico Elvedi, Matthias Ginter , Jannik Vestergaard und Oscar Wendt. Christoph Kramer kehrte neben Denis Zakaria in die Mittelfeldzentrale zurück. Die beiden offensiven Außenbahnen besetzten Vincenzo Grifo und Thorgan Hazard. Im Sturm lief das altbewährte Duo Lars Stindl und Raffael auf. Erstmals bei einem Profispiel auf der Bank saß Justin Hoffmanns aus der U23.

PERSONAL

Auf folgende Spieler musste Borussia verzichten: Fabian Johnson (Rückenprobleme), Tony Jantschke (Vorsichtsmaßnahme nach Schädelprellung), Jonas Hofmann (Innenbandteilriss im Knie), Ibrahima Traoré (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Tobias Strobl (Kreuzbandriss), László Bénes (Mittelfußbruch), Patrick Herrmann (Muskelfaserriss) und Mamadou Doucouré (Muskelbündelriss).

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

4.: Kehrer steigt nach einer Ecke an höchsten, sein wuchtiger Kopfball ist aber sichere Beute von Sommer.

11.: Zakaria fasst sich aus fast 25 Metern ein Herz, verfehlt den Kasten aber ein ganzes Stück.

14.: Ein Flugkopfball von Ginter im Anschluss an eine Ecke fliegt in die Arme von Fährmann.

23.: Wieder ist Ginter der Abnehmer einer Ecke. Sein Kopfball landet links vor dem Tor bei Kramer, der die Kugel aus spitzem Winkel mit dem ausgefahrenen rechten Fuß unter die Latte jagt – 1:0.

31.: Riesen-Rettungstat von Ginter, der einen Kehrer-Kracher noch mit dem Kopf über die Latte lenkt – der Ball wäre sonst unter der Latte eingeschlagen.

37.: Raffael legt im Strafraum auf Grifo ab, dessen Direktabnahme an die Latte klatscht. Stindl staubt zum vermeintlichen 2:0 ab, steht dabei aber knapp im Abseits – kein Tor.

40.: Naldo holt Stindl im Strafraum von den Beinen. Stegemann entscheidet auf Elfmeter nimmt diesen aber nach Eingriff des Videoschiedsrichters zurück, weil zuvor Wendt ein Foul an Caligiuri begangen haben soll.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

51.: Fährmann wehrt einen Grifo-Schuss nach vorne ab, Stindl ist zu überrascht und setzt den Abpraller neben das Gehäuse.

57.: Hazard zieht vom rechten Strafraumeck ab – der Ball rauscht einen halben Meter links vorbei.

62.: Caligiuri flankt von der rechten Seite scharf nach innen. Dort steht kein Schalker, jedoch lenkt Vestergaard den Ball mit dem langen Bein unhaltbar ins kurze Eck – 1:1.

65: Der kurz zuvor eingewechselt Burgstaller jagt die Kugel aus acht Metern über den Querbalken.

71.: Wendt schlägt eine Flanke auf Hazard, dessen Kopfball aus kurzer Distanz knapp am Tor vorbeifliegt.

74.: Das war knapp! Eine Direktabnahme von Burgstaller trudelt nur Zentimeter am langen Pfosten vorbei.

87.: Nach einem Konter der Schalker bewahrt Sommer die Fohlenelf mit einer Glanztat gegen Burgstaller vor dem Rückstand.

Weitere News

Saison-Aus für Kapitän Stindl

Saison-Aus für Kapitän Stindl 29.04.2018

Borussias Kapitän Lars Stindl hat im gestrigen Bundesligaspiel beim FC Schalke 04 eine schwere Kapsel- und Bandverletzung mit Verletzung des Syndesmosebands im linken Sprunggelenk erlitten und fällt damit mehrere Wochen aus.

Böklunder